• Menü
    Stay
Schnellsuche

VERRAT DER FOTOGRAFIE

Der Kunstraum Nestroyhof zeigt vom 7. März bis 9. Mai 2019 in der Gruppenausstellung VERRAT DER FOTOGRAFIE unterschiedliche Positionen von KünstlerInnen, die sich in ihren Arbeiten mit postfotografischen Praxen auseinandersetzen. Kuratiert wird die Ausstellung von Christine Janicek, Co-Kurator Philipp Pese.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten, die dem Augenschein nach nicht als dezidierte Fotografien erkennbar sind und dadurch die „Image Production“ in Frage stellen – denn ob der Fülle an Fotografien, die uns täglich erreichen, werden diese eher konsumiert als reflektiert.

Es werden verschiedene Positionen von KünstlerInnen zu sehen sein, die sich in ihren Arbeiten mit postfotografischen Praxen auseinandersetzen. Wie etwa Christiane Peschek oder Klaus Pamminger, deren Fotografien sich installativ in den Raum ausbreiten. Oder auch Bastian Schwind, der Architekturen und Landschaften zunächst mit Wörtern schreibmaschinell zeichnet – er „fotografiert“ mit der Schreibmaschine – und diese Bilder abschließend mit der Kamera festhält. Das umgekehrte Phänomen wird mit den Arbeiten von Jonas Feferle in der Ausstellung vertreten sein. Feferle beschäftigt sich mit Raum, Material und Form und seine Aluminium-Arbeiten erzeugen den Eindruck eines fotografischen Bildraums.

Teilnehmende KünstlerInnen:
Cihad Caner (*1990, Istanbul,Türkei) Studierte Fotojournalismus an der Marmara-Universität in Istanbul und Medien-Design am Piet Zwar Institute in Rotterdam. Er arbeitet insbesondere in den Bereichen Fotografie, Video, CGI und Skulptur. Lebt und arbeitet in Rotterdam und Istanbul.

Jonas Feferle (*1983, Oberpullendorf, Österreich)
Studierte Philosophie an der Universität Wien und Fotografie am Institut für Bildende und Mediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Mit seinen Objekten und raumgreifenden Installationen untersucht er das Verhältnis von Raum, Material, Form und BetrachterInnen. Lebt und arbeitet in Wien.

Klaus Pamminger (*1967, Bad Ischl, Österreich)
Kunststudium an der Mozarteum-Universität in Salzburg und an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Er widmet sich medienübergreifenden Inszenierungen von fotografischen, filmischen und skulpturalen Arbeiten. Lebt und arbeitet in Wien.

Christiane Peschek (*1984, Salzburg, Österreich)
Studierte transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst und Bühnenbild an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Arbeitet installativ an der Schnittstelle zwischen erweiterter Fotografie, Text und Malerei, zwischen analogen Prozessen und digitaler Überformung. Lebt und arbeitet in Wien.

Philipp Pess (*1987, München, Deutschland)
Studierte zunächst Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien, danach Wechsel zum Studium der bildenden Kunst im Fachbereich der Fotografie am Institut für Bildende und Mediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Lebt und arbeitet in Wien.

Michaela Putz (*1984, Oberwart, Österreich)
Studierte Art & Science an der Universität für angewandte Kunst und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Ihr Schwerpunkt liegt auf Fotografie, Malerei und digitaler Nachbearbeitung. Lebt und arbeitet in Wien. Cláudio Reis (*1980, Villa do Conde, Portugal) Studium an der Kunstfakultät der Katholischen Universität Portugal, Master of Arts in Fotografie. Neben seiner künstlerischen Arbeit seit 2015 Teilnahme an einem PhD- Forschungsprogramm im Fachbereich Digitale Medien. Lebt und arbeitet in Vila do Conde, Portugal.

Bastian Schwind (*1987, Zittau, Deutschland)
Diplomstudium der Fotografie am Institut für Bildende und Mediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Ein zentraler Schwerpunkt seiner fotografischen Arbeit ist das Thema der medialen Übersetzung. Lebt und arbeitet in Wien.

Linn Phyllis Seeger (*1991, Köln, Deutschland)
Studierte Fotografie und Buchkunst an der Folkwang Universität der Künste in Essen und an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Psychogeografie, post-moderne Landschaftswahrnehmung und geografische Utopien. Lebt und arbeitet in Köln.






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 07.03.2019 - 09.05.2019
    Ausstellung »
    Kunstraum Nestroyhof »

    Montag bis Freitag 11-19 Uhr

    Samstag 10-17 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Hardo Reimann: Mitrata
Hardo Reimann ist ein Quereinsteiger in die Fotografie....
Kunsthaus Zürich zeigt
Vom 19. September bis 3. November 2019 zeigt das Kunsthaus...
BITTESCHÖN DANKESCHÖN -
Martin Kippenberger (1953–1997) war einer der medial...
Meistgelesen in Ausstellungen
BITTESCHÖN DANKESCHÖN - Eine
Martin Kippenberger (1953–1997) war einer der medial...
Michelangelo. Zeichnungen und
Die Graphische Sammlung im Städel Museum zeigt vom 6. März...
ZU GAST AUS ALLER WELT
Im Rahmen der Präsentationsreihe von „Zu Gast aus aller...
  • Michaela Putz, Detail aus "On the Water", 2019 © Michaela Putz
    Michaela Putz, Detail aus "On the Water", 2019 © Michaela Putz
    Kunstraum Nestroyhof
  • Cihad Caner, Filmstill aus "A Hauntend Biscuit and the Spectre of the Glorious Past", 2018 © Cihad Caner
    Cihad Caner, Filmstill aus "A Hauntend Biscuit and the Spectre of the Glorious Past", 2018 © Cihad Caner
    Kunstraum Nestroyhof
  • Christiane Peschek, surface study III, healing brush on skin, 2019 © Christiane Peschek
    Christiane Peschek, surface study III, healing brush on skin, 2019 © Christiane Peschek
    Kunstraum Nestroyhof
  • Jonas Feferle, Raumteil 1.4, 2015 © Jonas Feferle, Courtesy Galerie Raum mit Licht, Wien
    Jonas Feferle, Raumteil 1.4, 2015 © Jonas Feferle, Courtesy Galerie Raum mit Licht, Wien
    Kunstraum Nestroyhof
  • Sujetbild der Ausstellung VERRAT DER FOTOGRAFIE © Kunstraum Nestroyhof
    Sujetbild der Ausstellung VERRAT DER FOTOGRAFIE © Kunstraum Nestroyhof
    Kunstraum Nestroyhof
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet