• Menü
    Stay
Schnellsuche

250 Jahre Heinrich Mylius (1769-1854). Ein europäischer Bürger zwischen Frankfurt und Mailand

  • Ausstellung
    08.08.2019 - 08.09.2019
    Museum Giersch »

Der Frankfurter Heinrich Mylius erlangte als Kaufmann, Bankier und Mäzen in Mailand Reichtum und Ansehen. Die Ausstellung erzählt anhand von Bildern, Dokumenten und Kunstwerken die Lebens- und Familiengeschichte dieser eindrucksvollen Persönlichkeit und ihres interkulturellen Wirkens. Ein ausgeprägtes wirtschaftliches, soziales und kulturelles Engagement kennzeichnet Mylius als aufgeklärten Bürger, dessen vorurteilsfreies Denken und gesellschaftsorientiertes Handeln ihn als Vorbild für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts darstellt. Er pflegte intensive deutsch-italienische Bekanntschaften, besonders in Künstler- und Literatenkreise – zu den populärsten zählen Goethe und der italienische Schriftsteller Alessandro Manzoni.






  • 08.08.2019 - 08.09.2019
    Ausstellung »
    Museum Giersch »

    Öffnungszeiten: Di–Do 12–19 Uhr; Fr–So 10–18 Uhr; Mo geschlossen Sonderöffnungszeiten nach Vereinbarung



Neue Kunst Ausstellungen
Iron Men Mode in Stahl
Das Ausstellungsjahr 2022 startet im Kunsthistorischen Museum...
Maria Sibylla MERIAN
MIT SIBYLLA MERIAN AM PULS DER ZEITMit Maria Sibylla Merian (...
Karin Kneffel. Im Bild
Karin Kneffel(*1957), Meisterschülern Gerhard Richters an der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Kunsthaus Zürich zeigt
Der Maler als Outlaw» Vom 12. Dezember 2008 bis 1. März...
National Geographic - Planet
Glitzernde Fischschwärme tummeln sich im Korallenriff,...
Kabarett Fledermaus 1907 – 1913
Die aus den künstlerischen Idealen der Secessions- bewegung...
  • Agostino Caironi: Die Dankbarkeit der Bürger, 1859 Öl auf Leinwand ©Archivio Fotografico Villa Vigoni
    Agostino Caironi: Die Dankbarkeit der Bürger, 1859 Öl auf Leinwand ©Archivio Fotografico Villa Vigoni
    Museum Giersch