• Menü
    Stay
Schnellsuche

250 Jahre Heinrich Mylius (1769-1854). Ein europäischer Bürger zwischen Frankfurt und Mailand

  • Ausstellung
    250 Jahre Heinrich Mylius (1769-1854). Ein europäischer Bürger zwischen Frankfurt und Mailand
    08.08.2019 - 08.09.2019
    Museum Giersch »

Der Frankfurter Heinrich Mylius erlangte als Kaufmann, Bankier und Mäzen in Mailand Reichtum und Ansehen. Die Ausstellung erzählt anhand von Bildern, Dokumenten und Kunstwerken die Lebens- und Familiengeschichte dieser eindrucksvollen Persönlichkeit und ihres interkulturellen Wirkens. Ein ausgeprägtes wirtschaftliches, soziales und kulturelles Engagement kennzeichnet Mylius als aufgeklärten Bürger, dessen vorurteilsfreies Denken und gesellschaftsorientiertes Handeln ihn als Vorbild für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts darstellt. Er pflegte intensive deutsch-italienische Bekanntschaften, besonders in Künstler- und Literatenkreise – zu den populärsten zählen Goethe und der italienische Schriftsteller Alessandro Manzoni.






  • 08.08.2019 - 08.09.2019
    Ausstellung »
    Museum Giersch »

    Öffnungszeiten: Di–Do 12–19 Uhr; Fr–So 10–18 Uhr; Mo geschlossen Sonderöffnungszeiten nach Vereinbarung



Neue Kunst Ausstellungen
Fotografien von Orhan
Im Dezember 2012 plagen den Literaturnobelpreisträger Orhan...
Sunnyi Melles rezitiert
FINALE DER VERANSTALTUNGSREIHESunnyi Melles rezitiert...
Manaf Halbouni – Ostwind
Von 29. August bis 8. November widmet die Kunsthalle St....
Meistgelesen in Ausstellungen
Bild von Anselm Kiefer
Bild von Anselm Kiefer erstmals öffentlich zu sehen Im Rahmen...
Fotografien von Orhan Pamuk
Im Dezember 2012 plagen den Literaturnobelpreisträger Orhan...
RAUS MIT DER KUNST_Ferdinandeum
Die Depots der Tiroler Landesmuseen platzen aus allen Nähten...
  • Agostino Caironi: Die Dankbarkeit der Bürger, 1859 Öl auf Leinwand ©Archivio Fotografico Villa Vigoni
    Agostino Caironi: Die Dankbarkeit der Bürger, 1859 Öl auf Leinwand ©Archivio Fotografico Villa Vigoni
    Museum Giersch