• Menü
    Stay
Schnellsuche

Carl Malchin und die Entdeckung Mecklenburgs

Carl Malchin (1838 – 1923) gilt als Begründer der mecklenburgischen Landschaftsmalerei. Kein anderer Künstler dieser Zeit war in so hohem Maße darauf spezialisiert, die Natur Mecklenburgs, vor allem die Umgebung seines Wohnortes Schwerin, zu erfassen.

Malchin schätzte die niederländische Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts und lernte zudem Werke französischer Landschaftsmaler der Schule Barbizon kennen. Er hat es geschafft, die Kunst der Pleinairmalerei – das Skizzieren der Landschaft mit Ölfarben unter freiem Himmel – vor mehr als 100 Jahren im Nordosten zu etablieren.

In der Ausstellung werden insgesamt 220 Werke des Mecklenburgers, ein Großteil davon seine wunderbaren Ölskizzen, sowie Werke zahlreicher französischer Künstler, unter anderem von Jules Dupré, Charles Daubigny oder Théodore Rousseau in der Schau zu sehen sein. Dabei wird Malchin als Vertreter der realistischen Landschaftsmalerei in einen internationalen Kontext eingeordnet.

Werfen Sie einen Blick hinter die Museumskulissen und Erfahrenen Sie mehr über Carl Malchin auf carlmalchin.museum-schwerin.de






  • Seit ihrer Gründung konzentriert sich die Galerie Mäder auf Präsentationen von Schweizer Kunst...
  • 05.07.2019 - 06.10.2019
    Ausstellung »
    Staatliches Museum Schwerin »

    Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr
    Do Abendöffnung bis
    20.00 Uhr, Mo geschlossen Di + Mi Sonderöffnungen für angemeldete Schulgruppen ab 9.00 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Original-Ausstattung in
Die Habsburgischen Prunkräume sind ein Erlebnisort der...
Robert Petschow und das
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Gale- rie das...
Aussstellung auf dem
Aussstellung auf dem Kunsthof in Großziethen  ...
Meistgelesen in Ausstellungen
ORF MUSEUMSZEIT
Vom 3. bis 10. Oktober gibt es im Rahmen der „ORF-...
LETZTER TAG DER AUSSTELLUNG
Am letzten Tag der Anselm Kiefer Ausstellung Für Walther von...
Marco Jacconi präsentiert
Schweizer Newcomer mit Tiefgang Der Künstler Marco...
  • Carl Malchin, Warnkenhagen an der Ostsee, 1890 (Ausschnitt) © Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, Foto E. Walford
    Carl Malchin, Warnkenhagen an der Ostsee, 1890 (Ausschnitt) © Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, Foto E. Walford
    Staatliches Museum Schwerin