• Menü
    Stay
Schnellsuche

Esther Vörösmarty

  • Ausstellung
    Esther Vörösmarty
    16.11.2019 - 20.11.2019

Im Rahmen der Vienna Art Week Open Studio Days zeigt Esther Vörösmarty Fotografie, Video und Objekte im a b c Office.

Die Suche des Individuums nach Ganzheit und sein Wunsch vom Kollektiven über seine existenziellen Grenzen hinaus absorbiert zu werden, stehen im Mittelpunkt der gezeigten Arbeiten. Die Künstlerin verdichtet dabei semiotische Informationen und kombiniert gekonnt widersprüchliche Bestandteile. Vörösmartys Interesse liegt im Ergründen der Unschärfe von Bewegung, einem Lesen zwischen den Zeilen, und in dem Versuch, Kunst im Kontext jenseits bewusster Wahrnehmungsgrenzen zu schaffen. Sie betrachtet ihre medienreflexive Arbeit als visuelle Parabel der Dichotomie zwischen Gegenwart und futuristischer Vision.
Über das Leben, seine Metaphern und Widersprüche nachzudenken, einen Blick auf die geschlechterspezifische Physiologie und Psychologie zu werfen und sich mit komplexen, sinnlichen und idealisierten Fragen zu befassen, sind unter anderem Esther Vörösmartys Themen.






  • Die Grafische Sammlung: Die Albertina, deren Gründung und Namensgebung auf den passionierten...
  • 16.11.2019 - 20.11.2019
    Ausstellung »

    Esther Vörösmarty
    16.+17. November 2019

    Open Studio Days
    a b c works
    Stiegengasse 2/3, 1060 Wien



Neue Kunst Ausstellungen
Beethoven Menschenwelt
Mit der Wiedereröffnung des Prunksaals am Freitag, 29. Mai...
ARNULF RAINER ZUM 90.
Anlässlich des 90. Geburtstages von Arnulf Rainer wird dem...
FEMALE MINIMAL:
FEMALE MINIMAL: ABSTRACTION IN THE EXPANDED FIELD Pioneers of...
Meistgelesen in Ausstellungen
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
  • Esther Vörösmarty, "Heavy Mental", 2019 © Esther Vörösmarty
    Esther Vörösmarty, "Heavy Mental", 2019 © Esther Vörösmarty