• Menü
    Stay
Schnellsuche

Auf der Suche nach dem Licht der Welt

Begegnung – Auf der Suche nach dem Licht der Welt

Sonntag, 09. Februar 2020, 11.30 Uhr

Das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich zeigt die Ausstellung "Auf der Suche nach dem Licht der Welt". Die Glasmalerei Peters GmbH aus Paderborn hat dem Museum für die Sonderausstellung, die bis zum 13. April 2020 zu sehen sein wird, 150 Scheiben zeitgenössischer Glasmalerei zur Verfügung gestellt.

Die Werke sind einem Projekt zu verdanken, welches die Glasmalerei Peters im Jahr 1996 ins Leben gerufen hat. Sie forderte Künstler aus der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz auf, sich an einer Ausstellung zum Thema "Auf der Suche nach dem Licht der Welt" zu beteiligen. Die einzige Vorgabe für die Glasbilder war deren Format von 45 mal 45 cm. Ansonsten sollten ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. Rund 40 Künstler sagten daraufhin ihre Teilnahme zu. Im Dezember 1996 wurde die erste Ausstellung in der Glasmalerei Peters mit großem Erfolg präsentiert. Die Zahl der Künstler nahm stetig zu. Mittlerweile sind mehrere hundert Künstler/innen beteiligt. Weitere Ausstellungen gab es beispielsweise in Pamplona (Spanien), Highcliffe Salisbury, London (England) und in 2016 mit nahezu 300 Scheiben in Chartres (Frankreich).

Wenn zeitgenössische Glaskünstler sich dem Thema Licht, Advent, Weihnachten, aber auch der Hoffnung im Alltäglichen widmen, dann entstehen "Gläserne Lichtfantasien". Es ist eine große Spannbreite entstanden. Vom Farbenrausch zur kritischen Ästhetik, von der religiösen Zentrierung zur pointierten Globalisierungs- und Gesellschaftskritik. Einige Künstler/innen widmen sich dem Licht als Symbol Gottes und Symbol der Nächstenliebe. Andere konzentrieren sich in ihrer Umsetzung auf das Weihnachtsgeschehen. "Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt" (Lukas 2,12). Eine weitere Gruppe von Künstlern fokussiert sich auf Symbole wie die Rose als Symbol der Auferstehung. Wiederum andere Künstler setzen sich mit dem Weihnachtsfest als dem Fest der emotionalen Kontraste wie Ruhe, Liebe, Frieden, aber auch Angst und Hast auseinander. Wieder andere reflektieren das Thema Licht und Hoffnung inmitten von Unruhen, Krieg und Hunger. Genannt sei noch die Künstlergruppe, die abstrakt oder besser konkret Kompositionen in geometrischen oder malerisch freien Farbformen gestaltet hat. Einer der wichtigsten Beiträge zu dieser künstlerischen Herangehensweise stammt von Johannes Schreiter. Neben seinem Werk werden die Scheiben vieler renommierter Künstler ausgestellt. Einige Werke junger Künstler sind in der Ausstellung im Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich das erste Mal zu sehen.

Am Sonntag, 09. Februar 2020 um 11.30 Uhr, laden viele Künstler der Ausstellung „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“ ins Deutsche Glasmalerei-Museum ein und freuen sich auf einen Austausch über ihre Werke. Das Ausstellungsthema ist aktueller denn je, und die vielfältigen Botschaften der Künstler/innen lassen innehalten und regen gleichzeitig an, um über das, was die jeweils persönliche Hoffnung im Alltag ausmacht, nachzudenken.

Musikalisch wird der Tag begleitet von Andrey Lakisov (Saxophon). Er ist unter anderem künstlerischer Leiter der Konzertreihe „Ungezähmte Klassik“ in Berlin. Mit von der Partie ist Ulugbek Palvanov, Preisträger des legendären Rubinstein Piano Competition in Tel Aviv. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Freuen Sie sich auf einen Tag der Begegnung - „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“.

 

 








Neue Kunst Ausstellungen
GÖTZENDÄMMERUNG Twilight
Haus der Kunst, München, SüdgalerieKünstlerverbund im Haus...
„Ladies First!“ in der
Erstmals weibliche Kunstproduktion aus der Steiermark im...
Iman Issa___Proxies,
(Innsbruck, 25. September 2020) Iman Issa fragt nach der...
Meistgelesen in Ausstellungen
GEFÄHRDET – KONSERVIERT –
Die Dom- und Metropolitankirche St. Stephan – seit...
ALTE MEISTER • KLASSISCHE
Herbert Boeckl 1894 - 1966 Sturm und Drang Meisterjahre Tod...
DANIEL HOPFER (1470–1536)
Der Augsburger Radierer und Holzschneider Daniel Hopfer d. Ä...
  • Johannes Waldemade, Ohne Titel, 2007.
    Johannes Waldemade, Ohne Titel, 2007.
    Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich