• Menü
    Stay
Schnellsuche

Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen

  • Ausstellung
    Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen
    07.12.2019 - 09.02.2020

Einmal im Jahr öffnet das Kunstmuseum Luzern seine Tore für das abwechslungsreiche regionale Kunstschaffen. Auch 2019 gibt die Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen den Besucherinnen und Besuchern ein Einblick in das vielfältige künstlerische Wirken in der Region. Mit viel Engagement und Enthusiasmus nehmen Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit war, ihr Werk prominent einem grossen Publikum vorzustellen.

Aus den rund 190 eingereichten Dossiers wählte die auf fünf Personen vergrösserte Fachjury 28 Künstlerinnen und Künstler aus. Es wäre gewagt zu behaupten, dass sich anhand der Eingaben klare Tendenzen des aktuellen Kunstschaffens oder eine gewisse Vorliebe für Themen ausmachen liessen. Überraschend ist einmal mehr die grosse Vielfalt: So finden sich Videoarbeiten, Malerei, Zeichnung und Skulptur in Reinform wie auch integriert in Installationen. Die malerische Auseinandersetzung mit der Farbe, ihrer Transparenz wie ihrer materiellen Dichte reicht über mehrere Generationen hinweg (Lipp & Leuthold, Sara Gassmann, Maria Zgraggen). Materialität und Haptik spielen auch bei Christian Herters und Sara Masügers Skulpturen eine wichtige Rolle. Bei den Installationen kontrastieren abstrakte Raumzeichnungen (Barbara Davi) mit märchenhaften Szenerien (Pascale Birchler). Moritz Hossli greift mit der Klimaerwärmung ein grosses, aktuelles gesellschaftliches Thema auf, während Lorenz Olivier Schmid auf so Intimes wie erotische Spielzeuge fokussiert. Sonja Kretz lässt uns einem Pferd bei seiner täglichen Gymnastik über die Schulter schauen und Anne Guttormsen Fraser verwandelt Schlangenhäute zu Bücherrücken.

Auch in diesem Jahr können die ausstellenden Kunstschaffenden zwei Preise gewinnen, die an der Vernissage verliehen werden: der Jurypreis (Preis der Zentralschweizer Kantone) und der Ausstellungspreis der Kunstgesellschaft Luzern. Der Ausstellungspreis der Kunstgesellschaft besteht aus einer Kabinettausstellung im Rahmen der Jahresausstellung im Folgejahr. Die Jury verleiht ihn an eine Künstlerin oder einen Künstler, deren oder dessen Werk sie umfassender präsentieren möchte. Gleichzeitig bedeutet der Ausstellungspreis eine Einzelausstellung im Kunstmuseum Luzern. Der Jurypreis wird von den Zentralschweizer Kantonen ausgerichtet. Er besteht aus einem Preisgeld von 12'000 Franken und einem Ankauf in der Höhe von 3'000 Franken. Das angekaufte Werk bereichert dabei die Sammlung des Kunstmuseums Luzern. Die Namen der Preisträgerinnen und Preisträgern, Bildmaterial und Juryberichte werden am 05.12. ab 20 Uhr auf unserer Website veröffentlicht: www.kunstmuseumluzern.ch/medien/.

Künstlerinnen und Künstler Fritz Balthaus, Pascale Birchler, Samuli Blatter, Patricia Bucher, Barbara Davi, Rolf Flüeler, Sara Gassmann, Anne Guttormsen Fraser, Angela Hausheer, Christian Herter, Moritz Hossli, Fabienne Immoos, Simon Kindle, Sonja Kretz, Maude Léonard-Contant, Judith Leupi, Lipp & Leuthold, Rochus Lussi, Sara Masüger, Barbara Mühlefluh, Camillo Paravicini, Rahel Scheurer, Lorenz Olivier Schmid, Andri Stadler, Sereina Steinemann, Pat Treyer, Maria Zgraggen, Dominik Zietlow Jury Alexandra Blättler, Sammlungskonservatorin Kunstmuseum Luzern, Julia Bodamer, Künstlerin, Zürich, Daniel Morgenthaler, Kurator Helmhaus, Zürich, Isabelle Roth, Präsidentin Kulturförderungskommission Kanton Luzern, Lorenz Wiederkehr, wissenschaftlicher Mitarbeiter Kunstmuseum St. Gallen

kuratiert von Alexandra Blättler






  • 07.12.2019 - 09.02.2020
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Luzern »

    Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
    Mittwoch 10-20 Uhr
    Montag geschlossen

    Offen an allen städtischen Feiertagen,
    auch an Montagen: Ostermontag, Pfingstmontag offen

    Erwachsene CHF 15.-



Neue Kunst Ausstellungen
Luigi Colani und der
„Das Bauhaus ist out!“ stellte Luigi Colani fest...
My Generation. Die
Rafael Jablonka gibt erstmals in der ALBERTINA Einblick in...
Das Piet Mondrian
Das Piet Mondrian Conservation Project, 2019–2021, der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
Das Piet Mondrian Conservation
Das Piet Mondrian Conservation Project, 2019–2021, der...
  • Sara Gassmann, Prisma, 2019, Acryl und Tusche auf Baumwolle, 200 x 150 cm, Courtesy of the artist
    Sara Gassmann, Prisma, 2019, Acryl und Tusche auf Baumwolle, 200 x 150 cm, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Sara Masüger, ohne Titel, 2018, Gummi, Aluminium, Eisen, Zement, 190 x 128 x 78cm, Courtesy of the artist
    Sara Masüger, ohne Titel, 2018, Gummi, Aluminium, Eisen, Zement, 190 x 128 x 78cm, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Lipp & Leuthold, Heliumshit, 2018, Acryl auf Leinwand, 280 x 200 cm, Courtesy of the artist
    Lipp & Leuthold, Heliumshit, 2018, Acryl auf Leinwand, 280 x 200 cm, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Moritz Hossli, Periglazial, 2019, Zweikanal-Videoprojektion, 15 min., Courtesy of the artist
    Moritz Hossli, Periglazial, 2019, Zweikanal-Videoprojektion, 15 min., Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Camillo Paravicini, Mare e Monti, 2019, Öl auf Papier, 31 x 22 cm, Courtesy of the artist
    Camillo Paravicini, Mare e Monti, 2019, Öl auf Papier, 31 x 22 cm, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Samuli Blatter, Strange Attractor 10, 2019, Bleistift auf Papier, Aluminiumrahmen, 100 x 70 cm, Courtesy of the artist
    Samuli Blatter, Strange Attractor 10, 2019, Bleistift auf Papier, Aluminiumrahmen, 100 x 70 cm, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern