• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wissenschaft Objekte

ABENTEUER FORSCHUNG

Wissenschaft Objekte

Als Schaufenster der Wissenschaft bietet das Germanische Nationalmuseum einen Blick hinter die Kulissen eines kulturhistorischen Forschungsmuseums. Welche Fragen treiben die WissenschaftlerInnen um? Mit welchen geisteswissenschaftlichen und kunsttechnologischen Methoden kommen sie den Geheimnissen auf die Spur?

Die Ausstellung präsentiert zum ersten Mal die faszinierende Vielfalt musealer Forschung. Sie führt von der emotionalen Erfahrung des „Objekts als Rätsel“ über die alltägliche Museumsarbeit hin zu strategischen Überlegungen beispielsweise zur Digitalisierung. Anhand prägnanter Themen und jüngst beforschter Objekte wird die Verzahnung von kulturhistorischer und kunsttechnologischer Forschung am Germanischen Nationalmuseum vorgestellt. Erleben Sie selbst die Freude am kritischen Hinterfragen alter Objekte aus stets neuen Perspektiven.

Unser Wissen über die Vergangenheit ist dynamischer denn je. Unser kulturelles Erbe birgt zahlreiche Möglichkeiten, den großen Diskussionen unserer Gegenwart zu begegnen und Orientierung zu schaffen. Historische Forschung bildet das Fundament für die Gesellschaft der Zukunft. Konsequent stehen am Ende der Ausstellung die großen Themen der Gegenwart. Was bestimmt die Forschung von morgen? Und wie wird sie unsere Gesellschaft prägen?






  • 27.06.2019 - 06.01.2020
    Ausstellung »
    Germanisches Nationalmuseum »

    Di, Do-So 10.00 - 18.00 Uhr
    Mi 10.00 - 21.00 Uhr

    EINTRITTSPREISE
    8,- € regulär
    5,- € ermäßigt
    10,- € Kleingruppe / Familie

    Bitte beachten Sie Preisänderungen bei Sonderausstellungen!



Neue Kunst Ausstellungen
Europas beste Bauten
Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste...
Passepartoutnotizen
Das Passepartout folgt ästhetischen Aspekten, es schützt das...
werden From Michelangelo
Die älteste Kunstakademie der Welt – die Accademia...
Meistgelesen in Ausstellungen
Das Piet Mondrian Conservation
Das Piet Mondrian Conservation Project, 2019–2021, der...
ANNA BOGOUCHEVSKAIA MOVING
Makroskopische Tropfen aus Aluminium, skurrile Blumen aus...
Kalter Krieg und Ar­chi­tektur
Erstmals werden in einer Ausstellung das Baugeschehen und...
  • Plakat "ABENTEUER FORSCHUNG" Lisa Eckstein, Restauratorien
    Plakat "ABENTEUER FORSCHUNG" Lisa Eckstein, Restauratorien
    Germanisches Nationalmuseum
  • Rembrandt, Selbstbildnis mit Halsberge, Künstler: Rembrandt Harmensz van Rijn Datierung: um 1629 Ort: Leiden Material/Technik: Öl auf Eichenholz Inventarnummer: Gm391; Leihgabe der Stadt Nürnberg (Städtische Kunstsammlungen Nürnberg)
    Rembrandt, Selbstbildnis mit Halsberge, Künstler: Rembrandt Harmensz van Rijn Datierung: um 1629 Ort: Leiden Material/Technik: Öl auf Eichenholz Inventarnummer: Gm391; Leihgabe der Stadt Nürnberg (Städtische Kunstsammlungen Nürnberg)
    Germanisches Nationalmuseum
  • Spielzeugpferd auf Rädern, Datierung: um 1700 Ort: Schweiz Material/Technik: Fichtenholz bemalt Inventarnummer: BA941
    Spielzeugpferd auf Rädern, Datierung: um 1700 Ort: Schweiz Material/Technik: Fichtenholz bemalt Inventarnummer: BA941
    Germanisches Nationalmuseum
  •   Spangenbarren  Frühbronzezeit, ca. 2000 v. Christus, Datierung: Frühbronzezeit, ca. 2000 v. Christus Fundort: Schwaben Material/Technik: Kupfer/gegossen, geschmiedet Inventarnummer: Vb858, Vb859, Vb860, Vb861, Va948
    Spangenbarren Frühbronzezeit, ca. 2000 v. Christus, Datierung: Frühbronzezeit, ca. 2000 v. Christus Fundort: Schwaben Material/Technik: Kupfer/gegossen, geschmiedet Inventarnummer: Vb858, Vb859, Vb860, Vb861, Va948
    Germanisches Nationalmuseum