• Menü
    Stay
Schnellsuche

märklinMODERNE – Architektur in Miniatur

Eine Wanderausstellung des Online-Magazins moderneREGIONAL gemeinsam mit den Ausstellungspartnern Deutsches Architekturmuseum Frankfurt und der Architekturgalerie am Weißenhof Stuttgart von 11. März bis 12. Juli 2020 im Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien.

Wien, 17. Dezember 2019 – Die Ausstellung „märklinMODERNE – Architektur in Miniatur“ über die berühmten Modelleisenbahnen der Firma Märklin behandelt nicht so sehr die Eisenbahn selbst. Sie stellt die Architektur auf den Modellbahnplatten in den Mittelpunkt. Die Schau zeigt erstmals, wie architekturbegeistert die Modelleisenbahner wirklich waren. Moderne Villen und Hochhäuser – oft ganz und gar avantgardistische Bauwerke – hielten mit den Gleisen Einzug in die Hobbykeller und Kinderzimmer der Wirtschaftswunderzeit.

Präsentiert werden Bausätze der deutschen Nachkriegsmoderne: Villen, Hochhäuser, Tankstellen, Bahnhöfe sowie ganze Megacities. Audio- und Videodokumente, großformatige Fotos und ein Film ergänzen die einzeln vorgestellten Bausätze und lassen die BesucherInnen an der Leidenschaft fürs Modellbauen teilhaben. Erweitert wird die Ausstellung im Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien um eine beeindruckende Modelleisenbahn aus Oberösterreich und ein Modell des Wiener Westbahnhofs.






  • Vier mal im Jahr ist Köln der Treffpunkt für Spielzeugsammler aus ganz Europa. Jeweils im März,...
  • 11.03.2020 - 12.07.2020
    Ausstellung »
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum »

    Ausstellungsort:
    Hofmobiliendepot ∙ Möbel Museum Wien Andreasgasse 7, 1070 Wien www.hofmobiliendepot.at
    Ausstellungsdauer:
    11. März bis 12. Juli 2020
    Öffnungszeiten:
    Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr. Zusätzlich geöffnet am Montag, den 13. April und 1. Juni 2020

“Megacity”: Gerald Fuchs zerlegt alte Modelle und fügt sie neu zu großen Fantasiebauten zusammen © Moritz Bernoully


Neue Kunst Ausstellungen
UECKER 90 Ausstellung im
Günther Uecker, einer der herausragenden deutschen Künstler...
Natur & Symbol
Die Sonderausstellung Natur & Symbol ...
Gegenwarten | Presences
Chemnitz: einst eine der reichsten deutschen Industriestädte...
Meistgelesen in Ausstellungen
Mythos Chanel
Coco Chanel (1883-1971) ist eine der bekanntesten...
Kunsthaus Zürich zeigt «
Vom 23. September bis 11. Dezember 2016 veranstaltet das...
Matthias Grünewald -
Gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung....
  • Moderne auf "Stelzen": das Faller-Modell "Geschäftshausblock Helvetia" (ab 1965) © Hagen Stier
    Moderne auf "Stelzen": das Faller-Modell "Geschäftshausblock Helvetia" (ab 1965) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Das Faller-Modell "Hochhaus" (ab 1958) © Hagen Stier
    Das Faller-Modell "Hochhaus" (ab 1958) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Das Faller-Modell "Villa im Tessin" (seit 1961) © Hagen Stier
    Das Faller-Modell "Villa im Tessin" (seit 1961) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Das Faller-Modell "Auto-Rast" (ab 1961) © Hagen Stier
    Das Faller-Modell "Auto-Rast" (ab 1961) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Das Faller-Modell "moderne Kirche" (ab 1965) © Hagen Stier
    Das Faller-Modell "moderne Kirche" (ab 1965) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Das Kibri-Modell "Postamt Badenweiler" (ab 1970) © Hagen Stier
    Das Kibri-Modell "Postamt Badenweiler" (ab 1970) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum
  • Die Vero-Modelle "Hochhaus" und "Wohnhausgruppe" (ab 1971) © Hagen Stier
    Die Vero-Modelle "Hochhaus" und "Wohnhausgruppe" (ab 1971) © Hagen Stier
    Hofmobiliendepot. Möbel Museum