• Menü
    Stay
Schnellsuche

Priska von Martin Museum für Neue Kunst

Das Museum für Neue Kunst feiert eine Wiederentdeckung: Priska von Martin (1912–1982) hinterließ ein umfangreiches und äußerst modernes Œuvre. In der damaligen Männerdomäne Bildhauerei schlug sie neue Wege ein und experimentierte kompromisslos.

Wie konnte das in Vergessenheit geraten? Die Ausstellung, eine Kooperation mit dem Gerhard Marcks Haus in Bremen, ist eine Hommage an eine große Künstlerin und Tochter der Stadt Freiburg.






  • 04.04.2020 - 13.09.2020
    Ausstellung »
    Städtische Museen Freiburg »

    Öffnungszeiten
    Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr

    Eintrittspreise
    7 Euro / erm. 5 Euro



Neue Kunst Ausstellungen
Käfige Daniel Rycharski
Daniel Rycharski, geboren 1986 im kleinen Dorf Kurówko in...
Ausstellung "Jungle
Andreas Greiner nützt die Mittel der Kunst, um auf...
Bill Bollinger. Funde
Am Sonntag, den 16. Mai 2021, von 10 bis 17 Uhr werden zwei...
Meistgelesen in Ausstellungen
Prinz Eugen von Savoyen 350
In der Eröffnungsausstellung im Winterpalais, einer barocken...
Himmlisch- Herrlich- Höfisch
Peter Paul Rubens, Johann Wilhelm von der Pfalz und Anna...
Die Chronologie der Bilder
Laufzeit der Ausstellung „Die Chronologie der Bilder...
  • Priska von Martin, Königsplatz, Glyptothek,1967/68  © SOS-Kinderdorf e. V. als Rechtsnachfolger im Nachlass Priska von Martin, Foto: Bernhard Dörries
    Priska von Martin, Königsplatz, Glyptothek,1967/68 © SOS-Kinderdorf e. V. als Rechtsnachfolger im Nachlass Priska von Martin, Foto: Bernhard Dörries
    Städtische Museen Freiburg