• Menü
    Stay
Schnellsuche

»Liebe und Lassenmüssen...« Persönliche Momente im Werk von Käthe Kollwitz

Es ist erstaunlich, wie viel Nähe Kollwitz auch dem Betrachter zugesteht, wenn sie ihr persönlichstes Fühlen künstlerisch zum Ausdruck bringt. Mit diesem Bewusstsein lässt sich unvermutet selbst in den bekanntesten Werken Privates wiederfinden – sei es in einzelnen Blättern ihrer graphischen Zyklen, in meisterhaften Zeichnungen oder ihrem plastischen Œuvre. Denn »…mitfühlen, mitkämpfen, mitnötig sein: Nichts kennzeichnet den Menschen Käthe Kollwitz und ihr Werk besser als diese emotionale und auf Gemeinsamkeit zielende Präposition ›mit‹.« (C. Krahmer). Dabei entwirft die Künstlerin stets neue Ausdrucksformen, nie dagewesene Motive für ihre Gefühle: Zeugnisse ihres singulären Schaffens.

Käthe Kollwitz (1867–1945) gilt heute als die bedeutendste deutsche Künstlerin der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bereits zu Lebzeiten besitzt ihr Werk weltweite Strahlkraft. Eine Vielzahl ihrer eindringlichen Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen entsteht in direkter Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen – Glücksmomenten ebenso wie Schicksalsschlägen. Im 75. Todesjahr der Künstlerin lenkt das Käthe Kollwitz Museum Köln den Blick auf die persönlichen Aspekte ihres Œuvres. In zwei Ausstellungen mit unterschiedlichen, ja gegensätzlichen Schwerpunkten wird deutlich, wie Kollwitz diese in Werken von emotionaler Schlagkraft zur Allgemeingültigkeit ausarbeitet. So thematisiert die Frühjahrsschau (4.2.–22.3.2020) Motive des Abschieds, des »Lassenmüssen«, während die Sommerausstellung (5.8.–27.9.2020) die »Liebe« in den Fokus stellt.

»Liebe und Lassenmüssen des Geliebtesten, und es halten (wollen) – immer dasselbe« …sinniert die Kollwitz im Januar 1915 in einem Brief an ihren Sohn Hans. Wie ein roter Faden zieht sich die künstlerische Reflexion von privaten und auch intimen Momenten durch ihr Lebenswerk. Zahlreiche der innigsten Motive entwickelt sie aus Erlebnissen im familiären Umfeld.






  • 05.08.2020 - 27.09.2020
    Ausstellung »
    Käthe Kollwitz Museum Köln »

    Öffnungszeiten

    Dienstag bis Freitag  10:00 bis 18:00 Uhr
    Samstag und Sonntag  11:00 bis 18:00 Uhr
    Feiertage  11:00 bis 18:00 Uhr
    Montag  geschlossen

    Eintrittspreise
    regulär  EUR 5,00



Neue Kunst Ausstellungen
Margo Gabryszewska
Margo Gabryszewska nutzt auf Papier gebannte Visionen ihres...
VON MISCHWESEN Skulptur
Seit über 20 Jahren zeigt die Hamburger Kunsthalle erstmals...
Harald Krassnitzer in
Während wir bis zum Hals in den Vorbereitungen zur Öffnung...
Meistgelesen in Ausstellungen
SIMÓN VEGA Futuros Pasados
SIMÓN VEGA Futuros Pasados Drawings and objects 2021-2013 @...
Harald Krassnitzer in der
Während wir bis zum Hals in den Vorbereitungen zur Öffnung...
LOTTE BERGER. Aquarelle in der
Lotte Berger steht während der Ausstellungsdauer am Samstag,...
  • Käthe Kollwitz, Liebesgruppe, 1913-1915, Bronze, Seeler 13 © Käthe Kollwitz Museum Köln, Photo: Fuis, Goldbeck
    Käthe Kollwitz, Liebesgruppe, 1913-1915, Bronze, Seeler 13 © Käthe Kollwitz Museum Köln, Photo: Fuis, Goldbeck
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Tod mit Frau im Schoß, 1920/21, Holzschnitt, Kn 165 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Tod mit Frau im Schoß, 1920/21, Holzschnitt, Kn 165 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Frau mit totem Kind, 1911, grünschwarze und blauschwarze Kreide auf hellem, blaugrauem Ingres-Bütten, NT 651 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Frau mit totem Kind, 1911, grünschwarze und blauschwarze Kreide auf hellem, blaugrauem Ingres-Bütten, NT 651 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Mütter, II. Fassung, 1919, Lithographie, Kn 140 I c © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Mütter, II. Fassung, 1919, Lithographie, Kn 140 I c © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Umschlungene, um 1909/10, Kohlezeichnung teils gewischt, auf gelblichem Bütten, NT (559a) © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Umschlungene, um 1909/10, Kohlezeichnung teils gewischt, auf gelblichem Bütten, NT (559a) © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Selbstbildnis mit Karl Kollwitz, 1938-1940, Kreide, gewischt, auf gelblichem Ingres-Bütten, NT 1276 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Selbstbildnis mit Karl Kollwitz, 1938-1940, Kreide, gewischt, auf gelblichem Ingres-Bütten, NT 1276 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • Käthe Kollwitz, Tod und Jüngling, aufschwebend, um 1922/23, schwarze Kreide, gewischt auf Zeichenpapier, NT 963 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz, Tod und Jüngling, aufschwebend, um 1922/23, schwarze Kreide, gewischt auf Zeichenpapier, NT 963 © Käthe Kollwitz Museum Köln
    Käthe Kollwitz Museum Köln