• Menü
    Stay
Schnellsuche

Finissage mit Johannes Silberschneider und Preisverleihung

Im Zuge der Finissage zur Ausstellung Alfred Klinkan. Wasnichtallessorauskommt wird am 14.03. um 19 Uhr der „Klinkanpreis“ für zeitgenössische Malerei in der Neuen Galerie Graz vergeben. Die Gewinnerin oder der Gewinner des Wettbewerbs erhält ein Gemälde von Klinkan, gestiftet von seiner Witwe. Nach der Verleihung wird das schriftliche bzw. sprachliche Werk des Künstlers in Augenschein genommen. Film- und Theaterschauspieler Johannes Silberschneider wird zu diesem besonderen Anlass Texte von Alfred Klinkan performativ vortragen.

Die Finissage und die Preisverleihung finden statt

am Samstag, 14. März 2020, um 19 Uhr,
im Auditorium, Joanneumsviertel, 8010 Graz.

Die Idee für einen „Klinkanpreis“ ist in den 1970er-Jahren durch den Künstler selbst entstanden. Klinkan hatte jedoch vor, sich diesen Preis selbst zu widmen und zu verleihen. Dieser ironisch-dadaistische Akt fand jedoch nie statt. Daraufhin wurde im Jänner 2020 von der Neuen Galerie Graz ein Wettbewerb ausgeschrieben. Zugelassen sind dabei Werke, die dem Medium Malerei zugeordnet werden können. Thematisch gibt es keinerlei Vorgaben. Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus Rainer Fuchs (stellvertretender Leiter und Kurator, mumok, Wien), Peter Liaunig (Sammler, Neuhaus, Wien) und Roman Scheidl (freischaffender Maler, Wien) werden dann eine Entscheidung treffen und ein Werk zum Gewinner küren. Das Siegerbild wird in die Sammlung der Neuen Galerie Graz aufgenommen.

Des Weiteren wird an diesem Abend Alfred Klinkans Beschäftigung mit der Sprache im Mittelpunkt stehen. Johannes Silberschneider hat eine Selektion aus vorhandenen Texten vorgenommen und wird diese im Rahmen eines performativen Vortrages dem Publikum näherbringen. Durch den Livecharakter eröffnen sich völlig neue Qualitäten und Bedeutungsebenen. Erst dadurch wird die bildgewaltige Sprache Klinkans voll spürbar. Silberschneider wird die Texte mit Musik – hauptsächlich von Frank Zappa – kombinieren. Auf diese Weise kommt nicht nur eine weitere Leidenschaft Klinkans zum Ausdruck, sondern die Musik gibt den Texten eine zusätzliche inhaltliche Ebene, die den Wahrnehmungsbereich grundsätzlich erweitert.






  • 14.03.2020
    Ausstellung »
    Universalmuseum Joanneum »

    Neue Galerie Graz
    Di-So 10-17 Uhr

    Überblicksführungen
    Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

    Öffnungszeiten der Bibliothek
    Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

    Öffnungszeiten OHO!
    Di-Sa 10 bis 24 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Informal and Abstract
Gerne möchten wir Sie auf unsere aktuelle Ausstellung „...
Corita Kent___Joyful
(Innsbruck, 28. Februar 2020) Corita Kent (1918–1986)...
Claudia Larcher –
In face 2 face setzt sich Claudia Larcher mit einem höchst...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
Informal and Abstract
Gerne möchten wir Sie auf unsere aktuelle Ausstellung „...
  • Alfred Klinkan, „Geheimnisse“, 1976, Tinte auf Papier, Nachlass Alfred Klinkan, Foto: UMJ/Neue Galerie Graz
    Alfred Klinkan, „Geheimnisse“, 1976, Tinte auf Papier, Nachlass Alfred Klinkan, Foto: UMJ/Neue Galerie Graz
    Universalmuseum Joanneum
  • Johannes Silberschneider, Foto: Gerd Neuhold
    Johannes Silberschneider, Foto: Gerd Neuhold
    Universalmuseum Joanneum