• Menü
    Stay
Schnellsuche

Arnt der Bilderschneider – Meister der beseelten Skulpturen

  • Ausstellung
    Arnt der Bilderschneider – Meister der beseelten Skulpturen
    25.06.2020 - 20.09.2020

Wer war der Meister Arnt von Kalkar und Zwolle? Die erste monographische Ausstellung zu dem Begründer einer reichen Bildschnitzerschule am Niederrhein nimmt die Besucher*innen mit in die Zeit des ausgehenden Mittelalters. Gezeigt werden etwa 60 Werke des zwischen circa 1460 und 1491 tätigen Künstlers. Das spätgotische Œuvre Meister Arnts besticht durch außerordentliche Lebendigkeit, Themenreichtum und Erzählfreude.

Anlass der Ausstellung ist eine Neuentdeckung
Anfang 2019 ist es dem Museum Schnütgen gelungen, drei bislang verschollene Fragmente zu erwerben, mit denen ein bereits in der Museumssammlung befindliches Hauptwerk von Meister Arnt, die Altartafel mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige, vervollständigt und erstmals in dieser Form gezeigt werden kann. Ein weiteres bedeutendes Werk des Bildschnitzers stammt aus der Kalkarer Nicolaikirche. Der im geöffneten Zustand etwa fünf Meter breite Georgsaltar wird in dieser Ausstellung zum ersten Mal außerhalb des Kirchenraumes präsentiert. Zusätzliche hochkarätige Leihgaben – um nur einige internationale Leihgeber zu nennen – stammen aus dem Rijksmuseum in Amsterdam, dem Musée de Cluny in Paris und dem Musée Art & Histoire in Brüssel sowie aus zahlreichen Kirchen am Niederrhein.

Niederrhein und Niederlande
Meister Arnt steht für die Verbindung künstlerischer Impulse des Niederrheins mit denen der angrenzenden Niederlande: Von etwa 1460-1484 war er am unteren Niederrhein in Kalkar tätig und von etwa 1484-1491 in Zwolle, der heutigen Hauptstadt der niederländischen Provinz Overijssel. Seine Werkstatt belieferte zahlreiche Orte im Umland des IJsselmeeres und der Region um Kleve. Zu dem erhaltenen Werk Meister Arnts zählen neben Altarretabeln mit figurenreichen erzählerischen Reliefdarstellungen, Statuen von Heiligen sowie markante Einzelfiguren von Christus, Engeln und der Muttergottes mit Kind. Trotz der Produktivität seiner Werkstatt ist Meister Arnt einer breiteren Öffentlichkeit bis heute weitgehend unbekannt – das Museum Schnütgen führt eigens für diese Ausstellung einen erheblichen Teil seines Œuvres zusammen und bietet die Chance einer (Neu-) Entdeckung des „Bilderschneiders“.

Ausstellungskatalog
Zur Ausstellung ist im Hirmer Verlag ein begleitender Katalog in deutscher Sprache erschienen. Die umfangreiche und opulente Monografie mit 200 Abbildungen in Farbe enthält neben Aufsätzen und dem Katalog der ausgestellten Werke ein aktuelles Gesamtverzeichnis der aus der Werkstatt Meister Arnts erhaltenen Werke. Zusätzlich ist eine englische Begleitpublikation erschienen.






  • 25.06.2020 - 20.09.2020
    Ausstellung »
    Museum Schnütgen »

    Öffnungszeiten
    Mo geschlossen

    Di bis So 10-18 Uhr
    Do 10-20 Uhr

    KölnTag 10-22 Uhr
    Jeden ersten Donnerstag
    im Monat

    An Feiertagen 10-18 Uhr
    Karfreitag, Ostermontag, 1.5., Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, 3.10. und 26.12.

    Geschlossen

    Karneval: Weiberfastnacht (Donnerstag) bis Rosenmontag;
    24., 25., 31.12. und 1.1.



Neue Kunst Ausstellungen
Giselbert Hoke 6.8.2020
„Ich male so lang, bis ich längst vergessen habe, in...
Gerad Prent Malerei -
Gerard Prent MalereiVernissage  (an zwei Tagen)Samstag,...
FRÜHER WAR SCHON IMMER
Gemälde sind Ausdruck ihrer Zeit und der Individualität ihrer...
Meistgelesen in Ausstellungen
Copy & Paste. Wiederholung
Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als...
Fritz Eschen – Porträt eines
Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das...
Gerad Prent Malerei -
Gerard Prent MalereiVernissage  (an zwei Tagen)Samstag,...
  • Georgsaltar (Detail), Werkstatt des Meisters Arnt von Kalkar und Zwolle, 1483–1487, St. Nicolaikirche Kalkar © Stephan Kube, Greven
    Georgsaltar (Detail), Werkstatt des Meisters Arnt von Kalkar und Zwolle, 1483–1487, St. Nicolaikirche Kalkar © Stephan Kube, Greven
    Museum Schnütgen