• Menü
    Stay
Schnellsuche

Virtuelle Ausstellung und Online-Konferenz

Die American Society of Architectural Illustrators (ASAI) wurde 1986 als Berufsverband gegründet, um die geschäftlichen und künstlerischen Interessen von Architekturillustratoren in Nordamerika und auf der ganzen Welt zu vertreten. Das wichtigste Mittel zur Erreichung der Ziele der Organisation ist Architecture in Perspective (AIP), der weltweit führende internationale Wettbewerb für zeitgenössische Architekturillustration.

Die AIP-Jury, die jährlich in der Heimatstadt des amtierenden Präsidenten der ASAI einberufen wird, besteht aus drei prominenten Juroren aus den Bereichen bildende Kunst, Illustration, Architektur, Design und Bildung.

Ursprünglich als Schaufenster für professionelle Architekturdarstellungen ins Leben gerufen, hat sich der Charakter des Wettbewerbs im Laufe der Jahre weiterentwickelt, um die Veränderungen in der Kunst und im Beruf widerzuspiegeln. In der Kategorie Beobachtung werden bis zu zwei Dutzend Arbeiten für die Auszeichnung von Spitzenleistungen ausgewählt. Von diesen werden drei Illustrationen für die Juror’s Awards ausgewählt, und eine erhält die Auszeichnung „Best in Show“. In der Kategorie Rendering werden 50 bis 60 Beiträge für den „Awards of Excellence“ ausgewählt. Die wichtigste Auszeichnung, der Hugh-Ferriss-Preis, geht an das Werk, das die Jury als das beste unter den Einreichungen erachtet. In einer anschließenden Online-Jury wählen die Mitglieder selbst aus den für die Ausstellung eingereichten Werken den Sieger des Members' Choice Award aus. Im Jahr 2009 wurde der Internationale Studentenwettbewerb der ASAI eingeführt, um junge Illustratoren zu fördern. Alle ausgezeichneten Werke werden in der AIP-Schau gezeigt.

Angesichts der aktuellen Lage musste die Ausstellung, in der Tchoban Foundation – Museum für Architekturzeichnung in Berlin, Heimat des diesjährigen Präsidenten von ASAI Sergei Tchoban, geplant war, abgesagt werden und findet nun – zum ersten Mal in der Geschichte von ASAI und der Tchoban Foundation – als eine virtuelle Ausstellung statt. Das virtuelle Format erlaubte es, persönliche Videos von den Künstlern über ihr ausgewähltes Bild in die Ausstellung zu integrieren.

Anlässlich der Ausstellung findet am 16. und 17. Oktober 2020 – ebenfalls im Online-Format – die Konferenz „Architecture in Perspective“ auf der Plattform der ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory statt. Kuratiert wurden die Veranstaltung und die Ausstellung von Esenija Bannan. Die virtuelle Ausstellung wurde mit Unreal Engine von Dmitry Vrubel und Victoria Timofeeva entwickelt.

Starten Sie den Rundgang durch die VR-Ausstellung HIER.

Um die Ausstellung in der Virtuellen Realität in vollem Umfang genießen und erleben zu können, empfehlen wir ein VR-System. Die virtuelle Kunstausstellung ist auch im Webbrowser verfügbar und kann auf jedem Desktop betrachtet werden. Verwenden Sie die WASD-Tasten und die Maus/Trackpad zur Navigation innerhalb der VR-Ausstellung. Zum Beenden drücken Sie zweimal die ESC-Taste. Die VR-Ausstellung ist noch nicht für mobile Benutzer verfügbar.

Zur Online-Konferenz






  • 14.10.2020 - 09.11.2020
    Ausstellung »

    Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung Christinenstraße 18a, 10119 Berlin
    Ausstellungsdauer: 11. September – 15. November 2020 Öffnungszeiten: Mo–Fr: 14:00 – 19:00 Uhr, Sa–So: 13:00 – 17:00 Uhr Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 3 Euro



Neue Kunst Ausstellungen
LINDA BILDA
Einmal noch laden wir online in die Ausstellung Linda Bilda....
Internationaler
Die ALBERTINA und ALBERTINA MODERN laden am Montag, 8. März...
Monika Helfer und Sabine
„Als wären die Geister erzürnt und müssten sich durch...
Meistgelesen in Ausstellungen
1873: Wien und die
Nach der Großausstellung „Kampf um die Stadt“ zu...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Krippenausstellung im Museum
Zusätzliche Öffnungstage bei der Krippenausstellung im Museum...
  • Abbildung: Dennis Allain. Alone, Photoshop, Wacom tablet, Cinema4d,  2040 x 2550 px (Ausschnitt) © Dennis Allain
    Abbildung: Dennis Allain. Alone, Photoshop, Wacom tablet, Cinema4d, 2040 x 2550 px (Ausschnitt) © Dennis Allain
    Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung