• Menü
    Stay
Schnellsuche

Film

Methode Rainer Werner Fassbinder. Eine Retrospektive

  • Ausstellung
    Methode Rainer Werner Fassbinder. Eine Retrospektive
    10.09.2021 - 06.03.2022
Film

Rainer Werner Fassbinder (1945–1982) war der wichtigste Vertreter des Neuen Deutschen Films. Die Ausstellung präsentiert ein umfassendes Porträt des großen deutschen Filmemachers im Spiegel seiner Zeit. Wie kaum ein anderer prägte und inspirierte er das intellektuelle Nachkriegsdeutschland. Seine kreative Unangepasstheit und künstlerische Radikalität ließen legendäre Filme und Serien wie Angst essen Seele auf, Die Ehe der Maria Braun, Acht Stunden sind kein Tag oder Berlin Alexanderplatz entstehen. Durch seine schnelle Arbeitsweise war Fassbinder in seinem kurzen Leben äußerst produktiv: Er schrieb, drehte oder inszenierte über 40 Spielfilme und 25 Theaterstücke. In seinen Filmen beschäftigte er sich in einer Synthese von rigoroser Subjektivität und gesellschaftlicher Analyse immer wieder mit der deutschen Geschichte und dem aktuellen Zeitgeschehen. Sein schon zu Lebzeiten kontrovers diskutiertes Werk hat nichts von seiner Lebendigkeit und Bedeutung verloren. Fassbinders Arbeiten und seine Biografie werden in der Ausstellung anschaulich mit der damaligen deutschen Lebensrealität verknüpft.

 

Eine Ausstellung der Bundeskunsthalle in Zusammenarbeit mit dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main, und der Rainer Werner Fassbinder Foundation, Berlin






  • 10.09.2021 - 06.03.2022
    Ausstellung »
    BUNDESKUNSTHALLE »

    https://www.bundeskunsthalle.de/besucherinfo.html



Neue Kunst Ausstellungen
Gruppenausstellung VIEW
Die BBK Galerie VIEW zeigt regionale, nationale und...
FRANZ JOSEF ALTENBURG
Zwanzig Jahre nach der Ausstellung ELEMENTE, OBJEKTE....
Monika Helfer und Sabine
„Als wären die Geister erzürnt und müssten sich durch...
Meistgelesen in Ausstellungen
neues sehen
UMBAU UND NEUENTWICKLUNGEN: Landeshauptmann-Stv. Dr. Wilfried...
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
Die Zukunft fotografieren
„Die Zukunft fotografieren“ – das klingt...
  • Rainer Werner Fassbinder mit Kameramann Michael Ballhaus bei den Dreharbeiten zu WARNUNG VOR EINER HEILIGEN NUTTE, BRD 1970/71 © DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main / Sammlung Peter Gauhe, Foto: Peter Gauhe
    Rainer Werner Fassbinder mit Kameramann Michael Ballhaus bei den Dreharbeiten zu WARNUNG VOR EINER HEILIGEN NUTTE, BRD 1970/71 © DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main / Sammlung Peter Gauhe, Foto: Peter Gauhe
    BUNDESKUNSTHALLE