• Menü
    Stay
Schnellsuche

Welt – Bühne – Traum

+++ Verlängerung der Ausstellung bis 9. Mai 2021 +++ Saarlandmuseum, Moderne Galerie

Ernst Ludwig Kirchners Badende im Raum unter die Lupe genommen – jetzt auch digital! Saarlandmuseum, Moderne Galerie

Spannender Blick hinter die Kulissen! Leider kann die farbenprächtige Ausstellung „Welt – Bühne – Traum. Die „Brücke“ im Atelier“ aufgrund der COVID-19-Einschränkungen aktuell nicht der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Für alle sehnsüchtig Wartenden hat die Moderne Galerie jetzt eine gute Nachricht: Das Team der Kunstvermittlung hat ein engagiertes digitales Projekt auf die Beine gestellt, das trotz der Schließung spannende Einblicke hinter die Kulissen der Ausstellung gewährt: Badende im Raum unter die Lupe genommen. Bei diesem interaktiven Angebot dreht sich alles um Ernst Ludwig Kirchners berühmtes Gemälde Badende im Raum (1909 -10) – ein Hauptwerk aus der Sammlung der Modernen Galerie, das nun im Zentrum der „Brücke“-Ausstellung steht. Es zeigt fünf Frauenakte im Atelier des Künstlers, die in intensiver Farbigkeit den exotisch aufgeladenen Raum beherrschen. Wie viele seiner Vorkriegsbilder wurde auch dieses Werk von Kirchner in den 1920er Jahren übermalt. Dieser Umstand birgt einige konservatorische Probleme, aber auch interessante Geheimnisse.

Die genauere Untersuchung und Sicherung der Farbschichten war deshalb schon länger ein wichtiges Forschungsvorhaben, dessen Umsetzung im Rahmen der Ausstellung „Welt – Bühne – Traum. Die „Brücke“ im Atelier“ in Angriff genommen werden konnte. So erlaubt die aktuelle Präsentation einem breiteren Publikum erstmals tieferen Einblick in die Arbeit der Restauratorinnen am Saarlandmuseum, denn die komplexe Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte des Kunstwerks erhielt nicht nur eine eigene Sektion in der Ausstellung, sondern kann ab sofort auch digital auf bruecke.modernegalerie.org erkundet werden. Wissensdurstige Besucher*innen können sich über den Forschungsverlauf des Projekts informieren und die verschiedenen Untersuchungsmethoden kennenlernen. (Kunst)historische Themen, wie Kirchners wechselvolle Ateliergeschichte, die Ausstattung der Wohn- und Arbeitsräume in der Berliner Straße 80, Fragen der Datierung und Übermalung treffen auf aktuellste Mikroskop-, Röntgen- sowie Infrarot- und UV-Aufnahmen der Badenden im Raum.

Badende im Raum unter die Lupe genommen macht sicht- und begreifbar, was beim Betrachten des Gemäldes auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. Die Besucher*innen sind eingeladen, in Kirchners wechselnde Lebens- und Bildwelten einzutauchen. Zugleich gewährt das Projekt einen umfassenden Blick hinter die Kulissen der Restaurierungswerkstatt und beleuchtet vorangegangene Untersuchungen.

Die Ausstellung „Welt – Bühne – Traum. Die „Brücke“ im Atelier“ wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der Stiftung ME Saar, der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Globus Stiftung und der Sparkassen-Finanzgruppe Saar.








Neue Kunst Ausstellungen
The 2000 Sculpture
Die raumfassende Arbeit, welche aus insgesamt 2000 Gipsbarren...
Till we have faces Stine
(...) Der gespiegelte Grundriss, in dem ich mich jetzt...
Carpet Diem: Textilien
Vortrag von Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff,...
Meistgelesen in Ausstellungen
"Be a mover Art Night
„be a mover Art Night“ auf der Sylt Art Fair am...
Carpet Diem: Textilien aus
Vortrag von Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff,...
Von … bis … Zarkashat Turathia
Eine Sonderausstellung des Ethnologischen Museums der...
  • Max Pechstein, Inder und Frauenakt, 1910, Sammlung Hinterfeldt  © Pechstein / Hamburg-Tökendorf
    Max Pechstein, Inder und Frauenakt, 1910, Sammlung Hinterfeldt © Pechstein / Hamburg-Tökendorf
    Saarlandmuseum, Moderne Galerie
  • Ernst Ludwig Kirchner, Badende im Raum, 1909-1910 / nach 1926, Saarlandmuseum – Moderne Galerie Saarbrücken, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz Foto: André Mailänder / Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
    Ernst Ludwig Kirchner, Badende im Raum, 1909-1910 / nach 1926, Saarlandmuseum – Moderne Galerie Saarbrücken, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz Foto: André Mailänder / Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
    Saarlandmuseum, Moderne Galerie
  • Max Pechstein, Liegender Rückenakt, 1911, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren © Pechstein / Hamburg-Tökendorf Foto: Peter Hinschläger
    Max Pechstein, Liegender Rückenakt, 1911, Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren © Pechstein / Hamburg-Tökendorf Foto: Peter Hinschläger
    Saarlandmuseum, Moderne Galerie