• Menü
    Stay
Schnellsuche

Angelika Loderer

Angelika Loderer zählt zu den aufstrebenden Künstler/innen der aktuellen österreichischen Kunstszene und zu den spannendsten Positionen im Bereich der Skulptur und Plastik. Ihre skulpturalen Objekte zeugen vom Wechselspiel zwischen Momentaufnahme und Dauerhaftigkeit und der Ambivalenz von Wert, Vergänglichkeit und Bedeutung. Die Kremser Ausstellung zeigt neue, eigenes auf die Räume bezogene skulptural-prozessuale Arbeiten sowie eine Werkauswahl der letzten Jahre.

Loderer experimentiert mit unterschiedlichen Techniken und Materialien aus der Bildhauerei. Eigenschaften und Verarbeitungsprozesse ihrer Werkstoffe fließen als grundlegende Parameter ihrer Arbeit in den Gestaltungsprozess ein. Sie verwendet Materialien wie Sand, Wachs, Metall oder Gips.

Loderer schafft fragile Situationen, wie etwa in ihren verdichteten Sandskulpturen, die aus dem Spiel mit der Schwerkraft schöpfen und gleichzeitig auf prekäre Zustände unserer Zeit verweisen. Auch Abwesendes oder Unbeachtetes sichtbar zu machen treibt sie auf ihrer Suche nach Formen an. In ihrer Serie „Schüttlöcher“ (2018) stellt sie z. B. Abgüsse von Maulwurfshöhlen in den Mittelpunkt. In „Poems to Gadgets (Icicles)“ (2018) hält Loderer den Prozess des Schmelzens von Eisblöcken in Metall fest. In anderen Arbeiten wiederrum macht sie unbeachtetes Material – etwa Pilzmyzelnetzwerke oder Gussand – zum Hauptakteur und gibt ihm so Sichtbarkeit und neue Bedeutung.

Die 1984 geborene Künstlerin studierte an der Universität für angewandte Kunst in Wien, wo sie lebt und arbeitet. Im Jahr 2019 erhielt Loderer den Kardinal König Kunstpreis.

Kurator: Andreas Hoffer






  • 20.11.2021 - 03.04.2022
    Ausstellung »
    Kunsthalle Krems »

    Öffnungszeiten:
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    Schließzeiten:
    Achtung die Kunsthalle Krems hat wegen Ausstellungsumbau geschlossen: 01/07 - 13/07/2013
    Ticketpreise
    Erwachsene € 10,00
    Ermäßigt € 9,00



Neue Kunst Ausstellungen
Blickfang Wien 2021
Für Designliebhaber ist es ein besonderes Datum: Die 18....
AUF LINIE NS-
Nach dem „Anschluss“ Österreichs am 12. März 1938...
AUF LINIE NS-
Nach dem „Anschluss“ Österreichs am 12. März 1938...
Meistgelesen in Ausstellungen
Die Donau. Eine Reise in die
Die Donau durchfließt auf über 2.800 Kilometern zehn Länder...
Christina Chirulescu — open
Janina Brügel ist eine Malerin aus Nürnberg, die mit...
Ornament, kein Verbrechen Nora
“Ornament, kein Verbrechen“ ist die provokative...
  • Angelika Loderer, Schüttlöcher, 2012 © Angelika Loderer
    Angelika Loderer, Schüttlöcher, 2012 © Angelika Loderer
    Kunsthalle Krems