• Menü
    Stay
Schnellsuche

Köln

Be­tye Saar Wolf­gang-Hahn-Preis 2020

  • Ausstellung
    25.03.2021 - 27.06.2021
    Museum Ludwig »
Köln

Preisver­lei­hung und Eröff­nung: Di­en­s­tag, 24.3.2021, 18:30 Uhr Präsen­ta­tion: 25.3. - 27.6.2021

Auf­grund der Coro­na-Pan­demie wer­den Preisver­lei­hung und Präsen­ta­tion von Be­tye Saar in das Früh­jahr 2021 ver­s­choben. Am 24. März 2021 wird die amerikanische Kün­st­lerin mit dem 26. Wolf­gang-Hahn-Preis der Ge­sellschaft für Mod­erne Kunst am Mu­se­um Lud­wig aus­gezeich­net.

Es ist mehr als an der Zeit, die 1926 in Los An­ge­les ge­borene, in Deutsch­land bish­er wenig bekan­nte Kün­st­lerin zu wür­di­gen, entschied die Ju­ry beste­hend aus Chris­tophe Ch­er­ix, Robert Leh­man Foun­da­tion Che­fku­ra­tor für Zeich­nung und Gra­fik am Mu­se­um of Mod­ern Art (Mo­MA) in New York, Yil­maz Dziewior, Di­rek­tor des Mu­se­um Lud­wig sowie den Vor­s­tands­mit­glied­ern des Fördervereins. Be­tye Saar schafft seit über 50 Jahren As­sem­bla­gen aus den ver­schie­den­sten ge­fun­de­nen Ob­jek­ten, die sie mit Zeich­nung, Druck­en, Malerei oder Fo­to­gra­fie kom­biniert.

Die Ge­sellschaft für Mod­erne Kunst am Mu­se­um Lud­wig hat die As­sem­blage The Di­vine Face für die Samm­lung des Mu­se­um Lud­wig angekauft. Die­s­es wird ge­mein­sam mit ei­ni­gen Pa­pierar­beit­en der Kün­st­lerin vom 25. März bis 27. Ju­ni 2021 in der Samm­lung des Mu­se­ums präsen­tiert.

Gastjuror Chris­tophe Ch­er­ix über Be­tye Saar: „In der US-amerikanischen Kunst nimmt Be­tye Saars Werk eine Sch­lüs­sel­po­si­tion ein. Ihre As­sem­bla­gen aus den 1960ern und frühen 1970ern verknüpfen Fra­gen von Eth­nie, Pol­i­tik und über­natür­lichen Glaubenssys­te­men mit ihr­er per­sön­lichen Geschichte. Saar, die in ein­er von Rassen­tren­nung geprägten Ge­sellschaft aufwuchs, hat über all die Jahre an ihrem Glauben fest­ge­hal­ten, dass Kunst unsere fin­ster­sten Mo­mente und tief­sten Äng­ste über­win­den kann. Heute schöpft eine neue Gen­er­a­tion von Kün­stler*in­nen aus ihrem über­wälti­gen­den Werk und macht deut­lich, wie Saar den Lauf der US- amerikanischen Kunst verän­dert hat. Mit dem Wolf­gang-Hahn-Preis 2020 wer­den Saars außeror­dentliche Leis­tun­gen und ihr Ein­fluss gewürdigt. Zu­gleich wird die Notwendigkeit an­erkan­nt, dass die Geschichtsschrei­bung der Kunst der let­zten Jahrzeh­nte über­dacht wer­den muss.“

#wolf­gang­hah­n­preis #M­Lx­Be­tye­Saar






  • 25.03.2021 - 27.06.2021
    Ausstellung »
    Museum Ludwig »

    .



Neue Kunst Ausstellungen
Pieter Schoolwerth No
Ich freue mich, Sie auf die Programmgestaltung im Mai 2021 im...
NOBUYOSHI ARAKI ARAKISS
WestLicht und OstLicht präsentieren den japanischen...
Der Fotograf Max
Max Halberstadt (1882-1940) war in den 1920er Jahren einer...
Meistgelesen in Ausstellungen
whodunnit??? studio
Konstantin Friedrich, Sophie Innmann, Sanna Reitz, Manuel van...
Malerei des Biedermeier
Ein Fest für Freunde des Biedermeier: Das Wien Museum...
Kunsthaus Zürich zeigt eine
Im Fokus der Ausstellung «Monolithic Water» aus...
  • Porträt, Betye Saar, Courtesy: die Künstlerin und Robert Projects, Los Angeles, Foto: David Sprague
    Porträt, Betye Saar, Courtesy: die Künstlerin und Robert Projects, Los Angeles, Foto: David Sprague
    Museum Ludwig