• Menü
    Stay
Schnellsuche

Monika Helfer und Sabine Morgenstern - Sühne

Als wären die Geister erzürnt und müssten sich durch ein Labyrinth von Verzweiflung und Elend kämpfen, als müssten sie dort andocken, wo die Angst am tiefsten sitzt. Das ist dort, wo sich herausstellt, dass die Hülle alles ist, dass im Inneren nichts weiter erwartet werden kann. Wenn die Oberfläche alles ist, kann dies aber auch ein Trost sein: Wir können alles sehen, riechen, hören, schmecken, tasten. Die Dinge wollen, dass wir unsere Sinne anstrengen. Wer immer nur hinter die Dinge schauen möchte, der ist faul und egoistisch, er wird hinter den Dingen immer nur sich selbst finden – als ein dürres Gerüst.“ Monika Helfer

Termine:
Samstag 24. April – 15 Uhr
Samstag   1. Mai  – 15 Uhr
Samstag   8. Mai  – 15 Uhr
Besuche möglich mit FFP2 Maske und negativem Covid-19 Test,
nicht älter als 48 Stunden. Wir freuen uns über Ihr Kommen.
Bitte um Anmeldung per E-Mail.

Die Ausstellung von Monika Helfer & Sabine Morgenstern
läuft noch bis 12. Mai, Öffnungszeiten Mi – Sa 15 – 19 Uhr

25. Februar 2021, Bregenz In diesem Licht präsentiert sich die Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Lisi Hämmerle unter dem Titel Sühne von Monika Helfer und Sabine Morgenstern: "die eine filigran und scheu, die andere mit dem Daumen auf der Wunde. Zusammen erzählt eine Geschichte von Innen und Außen, Selbst-vergessenheit und Träumerei", Monika Helfer. Gestartet wird am Freitag, den 12. März 2021. Monika Helfer und Sabine Morgenstern werden in der Zeit von 15 bis 19 Uhr anwesend sein und für Gespräche zur Verfügung stehen. Monika Helfer wird auch Texte, die sie für ihre Hemdfragmente geschrieben hat, vorlesen.

Die Schriftstellerin Monika Helfer und die Fotografin Sabine Morgenstern sind seit vielen Jahren miteinander ver-bunden und tauschen sich immer wieder aus. Ihre gemeinsame Schnittstelle ist die Kunst. Das was die beiden Frauen miteinander verbindet, ist ihr empathischer Zugang zur Welt, den Dingen und den Menschen und ihre Leidenschaft zu Archiven, die für Beide wichtige Inspirationsquellen darstellen. Monika Helfer wächst dank ihres Vaters mit einer großartigen, breitgefächerten Bibliothek auf – die geschriebenen Worte werden für sie zum Nahrungsmittel und Lebenselexier. Sabine Morgenstern entdeckt noch während ihrer Schulzeit ihr Interesse an der Fotografie und beginnt mit dem Kauf von Fotobüchern. Heute beinhaltet ihre Kunst- und Fotobücher-Bibliothek einige Meter ihres Wohnzimmers. Ihr Fotoarchiv, das in den letzten 30 Jahren entstanden ist, tausende Fotoarbeiten. Sie sind heute bedeutende Impulsgeber für neue künstlerische Ansätze. 1999 erscheint Sabine Morgensterns Fotobuch Maskiert als Mensch mit Texten von Monika Helfer. Nun laden Monika Helfer und Sabine Morgenstern in ihrer ersten Gemeinschaftsausstellung auf eine Reise durch ihre inneren und äußeren Welten ein.

Zusehen sind Einzelwerke der beiden KünstlerInnen und die Installation Folterkleid (2019/2020), eine der Ge-meinschaftsarbeiten, die eigens für die Ausstellung in der Galerie Lisi Hämmerle entstanden sind. Das Folterkleid, in das Monika Helfer und Sabine Morgenstern einige Kilo Bitumen eingearbeitet haben steht im Hauptraum der Galerie. Von der Decke hängend, von Eisenstäben durchbohrt und von Schnüren geknebelt steht für den Schmerz, die Angst, die Erniedrigungen und die Übergriffe denen Menschen ausgesetzt sind. Bei genauerer Betrachtung scheint es fasst so, als wäre das eigene Leid oft so heftig, dass es wie „Pech“ an einem klebt und man mit ihm auf ewig verbunden bleibt.

LEERE TABLETTENPACKUNGEN UND HEMDFRAGMENTE
Die Schriftstellerei hat sich Monika Helfer zu ihrer Haupttätigkeit auserkoren. Mit ihrem Roman Bagage gelingt ihr 2020 der Sprung in die deutschsprachigen Bestsellerlisten. Fast zeitgleich, ein Jahr später, landet sie mit ihrem Roman Vati, der kürzlich erschienen ist, einen weiteren Bestseller. Seit ihrem 20. Lebensjahr schreibt Monika Helfer, die bildende Kunst ist ein weiteres Ausdrucksmittel, wenn es darum geht, sich mit den eigenen Lebensgeschichten auseinanderzusetzen. Wie ein Faden ziehen sich ihre Lebensgeschichten, in denen Bio-grafie und Fiktion miteinander verweben durch ihr schriftstellerisches und künstlerisches Werk. Objects trouvé – Gegenstände aus dem täglichen Leben und der Natur, die sie findet und die immer auch mit persönlichen Erlebnissen verbunden sind, sind Ausgangsbasis für ihre Kunstobjekte, Collagen und Installationen, die über die Jahre entstehen. Durch Verfremdung der Gegenstände – Neukombination, Zerlegung, farbliche Veränderung und Integration von Textpassagen bis hin zu Kurzgeschichten – entkleidet und enthüllt sie die Dinge ihres ur-sprünglichen Funktions- und Bedeutungszusammenhang und kreiert neue Sinnbilder.

Die Pietà Das Tablettenpaar (2019/2020) besteht aus unzähligen leeren Tablettenhülsen von verabreichten Medikamenten. Das Motiv der Pietà ist in der Bildhauerkunst seit dem frühen 14. Jahrhundert gebräuchlich. Der frömmigkeits-geschichtliche Ursprung ist in der verstärkten Hinwendung zum Leiden Christi am Kreuz und des Mitleidens seiner Mutter mit ihrem Sohn zu sehen. Monika Helfer transferiert das Motiv der Pietà in die Jetztzeit und visualisiert das Mitleiden der Mutter mit ihrem Kind durch die Verwendung von leeren Medikamenten-packungen, die sie über einen langen Zeitraum gesammelt hat. Ebenfalls gezeigt werden ausgewählte Hemd-fragmente – entstanden in den letzten Monaten – für deren Rückseite Monika Helfer eigene Kurzgeschichten verfasst hat.






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 13.03.2021 - 12.05.2021
    Ausstellung »
    Galerie Lisi Hämmerle »

    SÜHNE

    Eine Gemeinschaftsausstellung von Monika Helfer und Sabine Morgenstern

    ORT Galerie Lisi Hämmerle, Anton-Schneider-Straße 4a, 6900 Bregenz

    START Freitag, 12. März 2021, 15 – 19 Uhr in Anwesenheit der beiden

     

    Künstlerinnen

    DAUER 13. März – 12. Mai 2021

    ÖFFNUNGSZEITEN MI – FR 15 – 19 Uhr, SA 13 – 16 Uhr und nach Vereinbarung unter M +43 664 52 88 239

    EINTRITT FREI

     



Neue Kunst Ausstellungen
Heimaten - EINE
Mit der Ausstellung HEIMATEN. EINE AUSSTELLUNG UND UMFRAGE...
Der Fotograf Max
Max Halberstadt (1882-1940) war in den 1920er Jahren einer...
Der Inschriftenfälscher
Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zu Gast im Deutschen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Heimaten - EINE AUSSTELLUNG
Mit der Ausstellung HEIMATEN. EINE AUSSTELLUNG UND UMFRAGE...
Der Inschriftenfälscher von
Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zu Gast im Deutschen...
Film-Stills. Fotografien
Wer kennt sie nicht: Die Bilder der lachenden Marilyn Monroe...
  • Monika Helfer, Das Tablettenpaar, 2020/2021, Leere Tablettenhülsen von eingenommenen Medikamenten, Pietà, Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artist
    Monika Helfer, Das Tablettenpaar, 2020/2021, Leere Tablettenhülsen von eingenommenen Medikamenten, Pietà, Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artist
    Galerie Lisi Hämmerle
  • Monika Helfer & Sabine Morgenstern, Folterkleid, 2019/2020, Installation, Strickkleid, Bitumen, Baustahl, Draht, Fäden, 140 cm hoch, 48 cm breit, Foto: Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artists
    Monika Helfer & Sabine Morgenstern, Folterkleid, 2019/2020, Installation, Strickkleid, Bitumen, Baustahl, Draht, Fäden, 140 cm hoch, 48 cm breit, Foto: Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artists
    Galerie Lisi Hämmerle
  • Sabine Morgenstern, Texti-Fotoskulptur 2, 2019/2020, Fotografie, Seidenpapier und Fäden , 65 cm hoch, 48 cm breit, Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artist;
    Sabine Morgenstern, Texti-Fotoskulptur 2, 2019/2020, Fotografie, Seidenpapier und Fäden , 65 cm hoch, 48 cm breit, Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artist;
    Galerie Lisi Hämmerle
  • Monika Helfer & Sabine Morgenstern Die bösen Geister, 2020 Assemblage (Teil 2) Stoff, Bitumen und Fäden auf Karton 60 x 73 cm Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artists
    Monika Helfer & Sabine Morgenstern Die bösen Geister, 2020 Assemblage (Teil 2) Stoff, Bitumen und Fäden auf Karton 60 x 73 cm Foto: Sabine Morgenstern, Courtesy Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz and the artists
    Galerie Lisi Hämmerle