• Menü
    Stay
Schnellsuche

ORF

Harald Krassnitzer in der Künstlerstadt Gmünd

ORF

Während wir bis zum Hals in den Vorbereitungen zur Öffnung der PICASSO Ausstellung am 1. Mai und all der weiteren wunderbaren Ausstellungen in den Galerien und Gastateliers der Künstlerstadt am 8. Mai stecken, lässt uns ORF III schon vorab vom kommenden Sommer träumen:

Am Mittwoch, dem 21. April, um 21.05 Uhr, in ORF III, dürfen Sie den beliebten Schauspieler Harald Krassnitzer auf seiner Wanderschaft am Alpe-Adria-Trail begleiten. Station macht er auf seiner Wanderung auch in der Künstlerstadt Gmünd, wo er der Gastkünstlerin Rhea Standke begegnet und in lebhaften Austausch über die Kunst gerät.

Am Mittwoch, dem 28. April 2021, um 21.05 Uhr, ORF III, folgt dann der zweite Teil der Wanderung von Slowenien nach Muggia im Friaul.

Also auf zum Weitwandern, auf nach Gmünd, wenn auch vorerst in Gedanken, und voller Vorfreude auf den kommenden Sommer ...

ORF III, "Land der Berge": Vom Großglockner zum Meer Am Alpe-Adria-Trail mit Harald Krassnitzer

Wandern - genauer gesagt das Weitwandern - liegt im Trend der Zeit. Das direkte Erleben der Natur, Schritt für Schritt, das Abschaltenkönnen und der Genuss des Augenblicks, das alles bietet Weitwandern.

In der zweiteiligen Splashfilm/ORF Produktion macht sich der bekannte Schauspieler Harald Krassnitzer auf, um vom Großglockner zum Meer zu wandern - am Alpe-Adria-Trail, laut National Geographic einer der zehn schönsten Weitwanderwege der Welt. Er geht dabei der Frage nach, was die Menschen, die sich auf eine solche Wanderung begeben, antreibt. Dabei überschreitet er geographische, kulturelle und persönliche Grenzen und wandert immer wieder auf historischen Pfaden.

Station macht er auf seiner Wanderung auch in der Künstlerstadt Gmünd, wo er der Gastkünstlerin Rhea Standke begegnet und mit ihr lebhafte Gespräche über die Kunst führt. Er hilft einem Senner auf der Alexanderalm - oberhalb des Millstätter Sees - dabei, Butter zu machen und trifft andere Weitwanderer, die, wie er, unterwegs sind, in 37 Tagesetappen vom Gletscher ans Meer zu gelangen.

Und dann geht es nach Slowenien. Kaum anderswo ist der europäische Gedanke der offenen Grenzen so präsent wie hier. Und doch ist das Land gezeichnet von einer dunklen Vergangenheit. Der Fluss Soča, der auf Italienisch Isonzo heißt, war Schauplatz einiger der grausamsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. Harald Krassnitzers Ziel ist der kleine Ort Muggia in Friaul-Julisch-Venetien, südlich von Triest. Dort, so sagt der Schauspieler, will er einen Cappuccino am Hafen trinken und philosophiert dabei über Landschaften, Grenzen und das Wandern.

Mi, 21. April 2021 & Mi, 28. April 2021, jeweils um 21.05 Uhr in ORF III






  • 21.04.2021
    Ausstellung »
    Kulturinitiative Gmünd »

    ÖFFNUNGSZEITEN:

     

    Eröffnung: Freitag, 30. April 2021, 19.00 Uhr

     

    Zu sehen ist die Ausstellung vom 01. Mai bis 26. September 2021, täglich von 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr

    Gerne öffnen wir auf Anfrage die Ausstellung bereits ab 8.00 Uhr, das gilt insbesondere für angemeldete Schulklassen.

     

    ===

     

    EINTRITTSPREISE:

     

    Erwachsene € 11,00Kinder ab 6 Jahren, Schüler und Studenten € 4,50Familie (2 Erw. & Kinder bis 18) € 22,00Gruppen ab 10 Personen € 9,00 pro Person Freier Eintritt mit Kärnten Card! Ermäßigungen10% für SeniorInnen10% mit Ö1 Clubkarte25% mit Kelag Plus Club30% mit Kleine Zeitung Vorteilsclub Kärnten KulturCard€ 5,50 für Erwachsene€ 2,50 für Schüler, Lehrlinge und Studenten



Neue Kunst Ausstellungen
Arbeiten von Ralf Bittner
Eröffnung am Sonntag den 16.5. von 14-17 Uhr (sollte dies...
WIEDERÖFFNUNG DER
Ab Dienstag, dem 18. Mai 2021, öffnen die staatlichen Häuser...
HERWIG TURK ANAMNESE
Der österreichische Künstler Herwig Turk setzt sich seit...
Meistgelesen in Ausstellungen
Arbeiten von Ralf Bittner
Eröffnung am Sonntag den 16.5. von 14-17 Uhr (sollte dies...
"Das wunderschöne
"Als naturwissenschaftlich interessierte Künstlerin,...
Marianna Simnett LAB RATS
"Ich interessiere mich für Grenzüberschreitungen, für...
  • Harald Krassnitzer im Gespräch mit der Gmünder Gastkünstlerin Rhea Standke, Foto: © R. Krämmer
    Harald Krassnitzer im Gespräch mit der Gmünder Gastkünstlerin Rhea Standke, Foto: © R. Krämmer
    Kulturinitiative Gmünd