• Menü
    Stay
Schnellsuche

ALFRED HABERPOINTNER - Von Existenz und Form

Alfred Haberpointner zählt zu den wichtigsten österreichischen Bildhauern, dessen Skulpturen regelmäßig in verschiedenen Ländern Europas und in den USA ausgestellt werden. Auch sind seine Arbeiten heute in wichtigen Museen und Sammlungen vertreten. In der mit über 50 Arbeiten umfassenden Werkschau von Alfred Haberpointner sind Werke in den unterschiedlichsten Materialien wie Bronze, Stahl und vor allem aus seinem bevorzugten Werkstoff, Holz, zu sehen.

Alfred Haberpointner arbeitet mit Holz, Metall, Glas und Papier, wobei Holz das wichtigste Material für seine künstlerische Umsetzung ist. Er bearbeitet diesen natürlichen Werkstoff mit ungeheurer physischer Intensität und Konsequenz. So werden die Baumstämme gehackt, gefräst, gesägt und den Naturgewalten ausgesetzt. Es entstehen reliefartige Wandobjekte und archaische Kopfformen aus Holz, die in ihrer faszinierenden, vielfältigen Oberflächenstruktur und in der einerseits sparsamen, andererseits plakativen Farbigkeit beeindrucken.

Bei den Köpfen, die für den Künstler als Form stellvertretend für den Menschen stehen, spielen Farbigkeit und die Verschränkung mit dem Raum eine Rolle. Letztere entsteht durch Trocknungsrisse oder durch den Künstler herbeigeführte horizontale, vertikale und kreuzförmige Einschnitte. Diese Köpfe sind kein Abbild, sie stellen keine spezifischen Physiognomien dar, sie sind wie ihre urzeitlichen Vorläufer immer gleichbleibende archaische Archetypen des Menschseins.

Mit seinen Arbeiten spricht Alfred Haberpointner die großen Themen der Skulptur, Volumen und Masse, aber auch Gewicht und Proportion an. Dabei spielt immer auch eine gewisse Leichtigkeit mit, ein Ausbalancieren im Raum. Dieses Wechselspiel von Schwere und Leichtigkeit, Beweglichkeit und einem Verankertsein im Stand lässt sich vor allem in den „Gewichtungen“ gut beobachten. Auf zarten Beinen halten sich polierte und patinierte Bronzegebilde im Gleichgewicht. Sie weisen Dellen, Einbuchtungen und Beulen auf, deren Gewichtung mal auf der einen, mal auf der anderen Seite durch den Stand ausgeglichen werden muss. Kräfteverhältnisse, die ausgeklügelte Verteilung von Last und Kraft, sowie ein komplexes Zusammenspiel aus Form, Material, Oberfläche und Zeichen, aus Gewicht und Komposition spielen in allen Arbeiten eine große Rolle. Von 3.12.2021 bis 27.2.2022 hat das Salzburg Museum eine umfassende Werkschau des Künstlers angesetzt.

Meine Intention ist die, ein Objekt in der Erscheinung, in der Oberfläche gewissermaßen durchzugestalten, durch wiederholte Einsätze, auch durch Gliederung in relativ kleine Segmente, eine Gesamtoberfläche, eine Gesamttextur zu schaffen. Das hat sich durch Linien, Parallellinien nämlich, kreuz und quer laufende Linien manifestiert.

Alfred Haberpointner






  • 27.05.2021 - 02.07.2021
    Ausstellung »
    Galerie Kovacek & Zetter »

    Galerie Kovacek & Zetter
    Stallburggasse 2, A-1010 Wien | Tel.: +43/1/512 86 36
    www.kovacek-zetter.at | office@kovacek-zetter.at

    Montag - Freitag 10 - 18 Uhr
    Samstag 11 - 14 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Dóra Maurer
Das Museum Haus Konstruktiv widmet der Ungarin Dóra Maurer...
Von alten Hüten und
Nach langer Pause bedingt durch die pandemische Situation der...
SERIEN Druckgraphik von
Must-See Sommer-Ausstellung: SERIEN mit Andy Warhols...
Meistgelesen in Ausstellungen
Till we have faces Stine Ølgod
(...) Der gespiegelte Grundriss, in dem ich mich jetzt...
Living in Art
The Ornamentation of Prague Residential Buildings of the 19th...
Scratching the Surface
Werke aus der Sammlung der Nationalgalerie, der Friedrich...
  • Alfred Haberpointner, Segmentierung, 2009 Nussholz, Beize, 34 x 21 x 26 cm, Monogrammiert, datiert und bezeichnet
    Alfred Haberpointner, Segmentierung, 2009 Nussholz, Beize, 34 x 21 x 26 cm, Monogrammiert, datiert und bezeichnet
    Galerie Kovacek & Zetter
  • Alfred Haberpointner, Kopf im Kopf, 2018 Stahl rostfrei, 55 x 39 x 27 cm, Monogrammiert, datiert, nummeriert und bezeichnet auf der Unterseite: 1/3 K-NI 2018 AH, Auflage: 3 Stück, 2 artist proofs
    Alfred Haberpointner, Kopf im Kopf, 2018 Stahl rostfrei, 55 x 39 x 27 cm, Monogrammiert, datiert, nummeriert und bezeichnet auf der Unterseite: 1/3 K-NI 2018 AH, Auflage: 3 Stück, 2 artist proofs
    Galerie Kovacek & Zetter