• Menü
    Stay
Schnellsuche

Somerset House

Laserinstallation von Process – Studio for Art and Design, Wien

  • Ausstellung
    01.06.2021 - 27.06.2021
    MAK »
Somerset House

Process – Studio for Art and Design (Martin Grödl und Moritz Resl), Wien, gestaltet für die London Design Biennale 2021 die interaktive Laserinstallation TOKENS FOR CLIMATE CARE. Organisiert wird der Österreich-Beitrag vom MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien. Eine Partizipation an dem ambitionierten Projekt, das sich der Unterstützung des Klima-Aktivismus verschrieben hat, ist über eine Website möglich, die beim Besuch von 2. bis 27. Juni 2021 im Somerset House in London aktiviert werden kann. Ergänzt wird die interaktive Laserinstallation durch fünf großformatige Drucke, die das Dataset, die Evolution des visuellen Outputs, zahlreiche Kombinationen des CLIMATE-CARE-Vokabulars, ein Token in Verwendung und – in Form eines Manifests – die TERMS OF CARE zeigen.

Die London Design Biennale findet von 1. bis 27. Juni 2021 zum dritten Mal statt. Als repräsentative und globale Bühne für weltweit führendes zeitgenössisches Design und designorientierte Innovationen, Kreativität und Forschung bietet sie Ländern und Städten die außergewöhnliche Chance, im Rahmen von Projekten Stellung zu gesellschaftlich relevanten Themen zu beziehen. Unter dem Motto „Wie können wir die Welt besser machen?“ lud Es Devlin, künstlerische Leiterin der London Design Biennale 2021, dazu ein, Beiträge zum Thema „Resonance“ einzureichen.

Einen Monat lang präsentieren rund fünfzig Nationen, Institutionen und Gebiete im Somerset House in London Projekte, die sich kritisch und verantwortungsvoll mit den Auswirkungen unseres Handelns und unserem Umgang mit der Natur, ihren Ressourcen und ihrer Transformation in Handelsgüter auseinandersetzen. Lösungsorientierte Ansätze sollen unser zukünftiges öko-soziales Verhalten und Handeln im positiven Sinn motivieren.

TRANSFORMATIVE KRAFT DES DESIGNS – KLIMAFÜRSORGE
Österreich ist mit einer eigens entwickelten Installation von Process – Studio for Art and Design, Wien, vertreten. Der Beitrag wird von Marlies Wirth, Kuratorin Digitale Kultur, Kustodin MAK-Sammlung Design, kuratiert und wurde auf Initiative des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport vom MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien, beauftragt. Process – Studio for Art and Design, Wien, realisiert unter dem Titel TOKENS FOR CLIMATE CARE eine interaktive Laserinstallation, die als unterstützendes Werkzeug für Klima-Aktivist*innen zum Einsatz kommen soll.

„Es ist längst an der Zeit, sich der Herausforderung zu stellen. In der globalen und digitalisierten Gesellschaft ist Design in der Lage, Grenzen zu durchdringen und Kulturen zu überbrücken. Design kann Verhaltensweisen positiv beeinflussen und Gesellschaften verändern. Wir können unsere Einstellungen weiterentwickeln und unser Leben verbessern, wenn neue Ideen Resonanz finden und von jedem*jeder Einzelnen übernommen und weitergetragen werden. Das MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien, vertritt einen ganzheitlichen öko-sozialen Ansatz und praktiziert zivilgesellschaftliches Engagement. Ich freue mich, dass die interaktive Installation TOKENS FOR CLIMATE CARE, konzipiert von Process – Studio for Art and Design, als Österreich-Beitrag im Somerset House in London präsentiert wird. Dieses partizipatorische Projekt unterstützt elementar unser Engagement für Klimapflege, unsere Teilnahme an den Museums for Future im Rahmen der Fridays for Future, die Haltung und das Selbstverständnis unseres Museums und treibt unsere Aktivitäten weiter voran“, so Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor, MAK – Museum für angewandte Kunst.

TOKENS FOR CLIMATE CARE konzentriert sich auf die Aufgabe der Klimafürsorge mit Hilfe der transformativen Kraft von Design und Technologie. Process – Studio for Art and Design verwendet eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende Technologie, um auf der Grundlage einer umfassenden Datenbank mit Logos, Zeichen und Glyphen neue und originelle grafische Symbole zu erstellen. Die Daten werden vorläufig mit Schlüsselwörtern gekennzeichnet, die eine breite Definition der Klimafürsorge – einschließlich ihrer sozialen, politischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekte – abdecken. Ausgehend von den Bedeutungen, die diesen Schlüsselwörtern zugeschrieben sind, kann das KI-Modell eigene, neue Symbole entwerfen. Die interaktive Laserinstallation macht die generierten Ausgabedaten in Echtzeit sichtbar.

„Seit Tausenden von Jahren kommunizieren die Menschen durch eine Sprache aus Zeichen und Symbolen, um Ideen, Ideologien, kulturelle und soziale Werte auszudrücken. Wir haben die Fähigkeit, Symbole auf unendlich viele Arten zu kombinieren, um eine unendliche Vielfalt an Bedeutungen zu erhalten. Das ist die Grundlage für das Konzept von TOKENS FOR CLIMATE CARE: Was wäre, wenn eine KI neue Symbole erfinden würde, um neue Verknüpfungen zwischen Konzepten und Darstellungen zu schaffen, die unsere planetarische Gemeinschaft vereinen und uns helfen, den Planeten zu umsorgen?“, so Marlies Wirth, Kuratorin Digitale Kultur, Kustodin MAK-Sammlung Design und Kuratorin des Österreich-Beitrags für die London Design Biennale 2021.

Über die von Process – Studio for Art and Design konzipierte Website haben Aktivist*innen weltweit, aber auch jeder*jede einzelne Bürger*in die Möglichkeit, ein individuelles Symbol – den Token for Climate Care – zu generieren. Die Tokens stehen frei und kostenlos zu Verfügung.






  • MAK
  • 01.06.2021 - 27.06.2021
    Ausstellung »
    MAK »

    Ausstellungsort: Somerset House (Raum 28), Strand, London, WC2R 1LA, UK

    Ausstellungsdauer: 1. – 27. Juni 2021

    Öffnungszeiten: Täglich 10:00–18:00 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
The 2000 Sculpture
Die raumfassende Arbeit, welche aus insgesamt 2000 Gipsbarren...
Dóra Maurer
Das Museum Haus Konstruktiv widmet der Ungarin Dóra Maurer...
Von alten Hüten und
Nach langer Pause bedingt durch die pandemische Situation der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Till we have faces Stine Ølgod
(...) Der gespiegelte Grundriss, in dem ich mich jetzt...
Living in Art
The Ornamentation of Prague Residential Buildings of the 19th...
Scratching the Surface
Werke aus der Sammlung der Nationalgalerie, der Friedrich...
  • Process – Studio for Art and Design (Martin Grödl und Moritz Resl),  Tokens for Climate Care, 2021 Interaktive Laserinstallation, Österreich-Beitrag / London Design Biennale 2021, Installation view, © Process – Studio for Art and Design
    Process – Studio for Art and Design (Martin Grödl und Moritz Resl), Tokens for Climate Care, 2021 Interaktive Laserinstallation, Österreich-Beitrag / London Design Biennale 2021, Installation view, © Process – Studio for Art and Design
    MAK
  • Process – Studio for Art and Design, Moritz Resl und Martin Grödl, © Sophie Roupetz;
    Process – Studio for Art and Design, Moritz Resl und Martin Grödl, © Sophie Roupetz;
    MAK