• Menü
    Stay
Schnellsuche

W&K

10 Lieblingsstücke | Ernst Ludwig Kirchner

W&K

Nachdem Kirchner sich 1911 privat veränderte und von Dresden nach Berlin zog, entwickelte er auch seinen Malstil weiter. Seine Formen wurden von da an zackiger und seine Werke gewinnen an Ausdruck. Um dem turbulenten Stadtleben zu entfliehen, verbringt er die Sommerferien zwischen 1912 und 1914 auf der Insel Fehmarn und wird dabei von seiner Lebensgefährtin Erna Schilling begleitet. Kirchners Aufenthalte auf der kleinen Ostseeinsel stellen eine wichtige Phase in seinem Oeuvre dar, die gekennzeichnet ist von seiner Faszination für die unberührte Natur und das einfache, sinnliche Leben.

Beeinflusst wurde er dabei von der Deutschen Lebensreformbewegung und der Freikörperkultur. Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Thematik des Aktes in der Landschaft knüpft an seine Moritzburger Bilder an. Nacktheit in der freien Natur war für den Künstler nicht nur eine neue sinnliche Erfahrung, sie stand zugleich für die Befreiung von alten Konventionen, Prüderie und Doppelmoral. Inspiriert durch die landschaftliche Eigenart der Insel und das ungezwungene Eingebettetsein in die Natur fand Kirchner die Freiheit, seine Sehnsüchte und Visionen künstlerisch umzusetzen.

Die Einheit von Mensch und Natur in der Ursprünglichkeit des freien Lebens steht bei seinen Fehmarn-Bildern im Mittelpunkt. Akt und Landschaft erscheinen in ihrem Gleichklang als das reale Leben. Wie seine Berliner Straßenszenen sind auch die Fehmarn-Bilder von einem unruhigen Duktus, zackigen Umrissen und hastigen Schraffuren gekennzeichnet. Beeindruckend ist jedoch die Spontaneität des Ausdrucks, die aus der natürlichen, wie zufälligen Bewegung gewonnen wird.

Beide Bildgruppen, die Passanten auf den Straßen und Plätzen Berlins, wie auch die Akte in der Landschaft von Fehmarn, zählen heut zu den Hauptwerken des deutschen Expressionismus.

Sie haben Fragen zu dieser Zeichnung? Kontaktieren Sie uns...
+43 1 533 99 77 oder office@w-k.art

 

Musik zum Video

SOFT MODE komponiert von Christian Axt und YURY REVICH
...to stay tuned for the album to be released in 2021…

Yury Revich, Humanitarian, Eco-Conscious Musician and Artist,
ECHO Klassik and International Classical Music Awards Winner
Yury plays 1709 Stradivarius on loan from the Goh Foundation Singapore

www.yuryrevich.com
Instagram: www.instagram.com/yuryrevich
Facebook: www.facebook.com/yury.revich

 

Stand A1 works by Zoran Music
Stand V2 works by Kurt Kocherscheidt

24.–27. Juni 2021
Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
ÖSTERREICHS NEUE INTERNATIONALE KUNSTMESSE






  • Den Schwerpunkt bilden Gemälde aus den Malerschulen der Akademien in Berlin, Dresden, Düsseldorf...
  • 24.06.2021 - 27.06.2021
    Ausstellung »
    WIENERROITHER & KOHLBACHER »

    28. und 29. Mai
    Verlängerte Öffnungszeiten: 11 - 19 Uhr

    @W&K - Wienerroither & Kohlbacher, Strauchgasse 2, 1010 Wien

    Wien um 1900 - Gustav Klimt, Egon Schiele, Oskar Kokoschka
    Kunst nach 45 - Günter Brus, Franz West, Otto Muehl
    Internationale Kunst - Ross Bleckner 



Neue Kunst Ausstellungen
Carrion -
Vom 15. bis 26. Juni 2021 präsentiert SomoS die...
HEXEN | TAXISPALAIS
(Innsbruck, 16. Juni 2021) Es gibt keine Hexen. Die...
Ulrike Königshofer |
Finissage: Mittwoch, 23. Juni 2021, 14.00 - 19.00 Uhr ab 17....
Meistgelesen in Ausstellungen
„Hanne Darboven. Aufklärung
„Der Reichtum des Werks von Hanne Darboven gibt die Art...
JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE 2014
Seit der Geburtsstunde des Projektes im Jahr 2004 begleitet...
Joan Miró Wand, Fries, Mural
Die Ausstellung «Joan Miró – Mauer, Fries,...
  • Ernst Ludwig Kirchner  Liegender weiblicher Akt, um 1914 Schwarze Kreide auf festem gräulichem Velin, 40,5 x 49,5 cm
    Ernst Ludwig Kirchner Liegender weiblicher Akt, um 1914 Schwarze Kreide auf festem gräulichem Velin, 40,5 x 49,5 cm
    WIENERROITHER & KOHLBACHER