• Menü
    Stay
Schnellsuche

Malerei

Carrion - Einzelausstellung Serge Serum (US)

  • Ausstellung
    15.06.2021 - 26.06.2021
    Gemälde und Wandmalereien
    SomoS Arts »
Malerei

Vom 15. bis 26. Juni 2021 präsentiert SomoS die Einzelausstellung Carrion mit Gemälden, Fotografien, Wandmalereien und Installationen des mexikanisch-amerikanischen Künstlers Serge Serum (1993, Los Angeles). Ein Artist Talk findet am 18. Juni 2021 um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Serums düsteres Werk, das den Ausstellungsraum in einen Ort der existenziellen Kontemplation verwandelt, zeigt einen Kreislauf von Gewalt, Tod, Verfall, aber auch Regeneration. “Carrion” kann für die Dinge, Themen und Individuen stehen, die die Gesellschaft ablehnt oder vermeidet; insbesondere ihre Weigerung, sich mit Sterblichkeit und Leiden auseinanderzusetzen. Kunsthistorisch betrachtet, steht Serums künstlerische und philosophische Auseinandersetzung mit der Schönheit des Verfalls in einer reichen Tradition der ästhetischen Morbidität, wie sie in der klassischen Vanitas-Malerei oder in der psychologischen figurativen Malerei des 20. Jahrhundert zu finden ist.

Serum arbeitet intuitiv, verwendet manchmal persönliche oder inszenierte Fotografien als Referenz, oder schöpft aus Erinnerungen an sein Aufwachsen in Los Angeles und Mexiko. In seinen Mixed-Media Arbeiten kombiniert der Künstler Techniken wie Ölmalerei, Pastellkreide, Spritzfarbe, und Collage. In einem Akt kreativer Selbstzerfleischung zerpflückt Serum seine früheren Bilder und haucht dem toten Material neues Leben ein, indem er es zu neuen Werken collagiert. Das Ergebnis sind schonungslose, oft düstere und gewalttätige Darstellungen der conditio humana, die dennoch einen Schimmer von Licht in sich tragen, zum Beispiel in zarten Darstellungen von Trauerblumen.

Über Serge Serum:
Serge Serum ist ein autodidaktischer mexikanisch-amerikanischer Künstler, der zwischen LA und New York lebt. Nach einer Kindheit, die von der Liebe zum Zeichnen erfüllt war, lernte Serum die professionelle Kunst und das Kunstmachen kennen, indem er sich intensiv mit den Gedankengängen und Haltungen vollendeter Künstler beschäftigte. Es folgte das Erstellen von Graffiti in der Nachbarschaft, in der er aufwuchs, eine Praxis, die er schließlich wegen der damit verbundenen Gefahren durch Gangs aufgab. Zu diesem Zeitpunkt begann Serum, auf Leinwand zu malen, da er einen ähnlichen Nervenkitzel verspürte wie bei der Arbeit an Straßenwänden. Serum hatte bereits Einzelausstellungen in Los Angeles, Vancouver, Duncan, und Portland.

SomoS Art House – Kottbusser Damm 95, 1.0G, 10967, Berlin (U8 – Schönleinstraße) Mehr Information: https://somos.media/ok






  • 15.06.2021 - 26.06.2021
    Ausstellung »
    SomoS Arts »

    Ausstelllung: 15. – 26. Juni, 2021 – DIe- Sa , 14 – 19 Uhr

    Artist Talk: 18. Juni 2021, 19 Uhr

    Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
Museum Karlsplatz Open
Karlsplatz Open Air, der Bauzaun, der den Umbau des Wien...
Fotoausstellung mit „
Eröffnung der Fotoausstellung mit „Sustainability...
MAPPING SPACE –
Wohin steuern wir als Gesellschaft? Sind unsere...
Meistgelesen in Ausstellungen
MAPPING SPACE – Vermessung des
Wohin steuern wir als Gesellschaft? Sind unsere...
MAPPING SPACE – Vermessung des
Wohin steuern wir als Gesellschaft? Sind unsere...
Aenne Biermann: Up Close and
Das Tel Aviv Museum of Art zeigt in Zusammenarbeit und mit...
  • Serge Serum - Selbst, 2021, Öl, Sprühfarbe, Pastellkreide, Kohle auf Leinwand, 101x76cm
    Serge Serum - Selbst, 2021, Öl, Sprühfarbe, Pastellkreide, Kohle auf Leinwand, 101x76cm
    SomoS Arts
  • Serge Serum, Sorry For Your Loss, 2021, Öl, Sprühfarbe, Pastellkreide, Kohle auf Leinwand, 40x40cm
    Serge Serum, Sorry For Your Loss, 2021, Öl, Sprühfarbe, Pastellkreide, Kohle auf Leinwand, 40x40cm
    SomoS Arts