• Menü
    Stay
Schnellsuche

Louise Stomps Natur Gestalten Skulpturen 1928–1988

DAS VERBORGENE MUSEUM zu Gast in der Berlinischen Galerie Das menschliche Leid, die Erschütterung der Sinne und die schutzlose Kreatur sind zentrale Themen im Werk der Berliner Bildhauerin und Grafikerin Louise Stomps (1900–1988). Nach dem Besuch der Preußi- schen Akademie der Bildenden Künste zu Berlin und der Bildhauerklasse des Vereins der Berliner Künst- lerinnen bei Milly Steger hatte sie ab 1930 ihr eige- nes Atelier. Von den Arbeiten der 1930er Jahre sind infolge von Bombenangriffen auf das Atelier während des Zweiten Weltkriegs nur wenige erhalten.

Im Herbst 1945 beteiligt sich Louise Stomps mit Wer- ken unter anderem an der ersten Bildhauer*innen- Ausstellung der Galerie Rosen in Berlin. 1960 bezieht die Künstlerin eine alte Kumpfmühle in Bayern. Hier lässt sie sich von den Hölzern der Umgebung inspi- rieren, darunter Buche, Föhre oder Inn-Eiche. Holz wird zum Hauptakteur ihres Spätwerks, und Natur- stoffe sind die wichtigsten Komponenten ihrer Arbeit. Stomps Auffassung von der Natur als Urquelle alles Lebendigen inspiriert sie formal zur organischen Abstraktion. In den 1970er Jahren entstehen drei bis vier Meter hohe Skulpturen wie »Eos« oder »Asket«.

Ausstellung und Katalog setzen sich erstmals mit dem Werk dieser außergewöhnlichen Bildhauerin auseinander und stellen es in den inter- nationalen Kontext. Ausstellung und Katalog werden ermöglicht durch den Hauptstadtkulturfonds.

 Alicja Kwade. Detail installation view of Gegebenenfalls die Wirklich- keit (2018), LinienLand at Haus, Konstruktiv, Zürich, 2018. Courtesy of the artist; KÖNIG GALERIE Berlin/London. Image credit: Haus Konstruktiv, Photo: Roman März






  • 15.10.2021 - 17.01.2022
    Ausstellung »
    Berlinische Galerie »

    ÖFFNUNGSZEITEN
    Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr
    EINTRITTSPREISE
    Tageskarte 8 Euro
    Ermäßigt 5 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)



Neue Kunst Ausstellungen
Ron Mueck 25 Years of
Ron Mueck25 Years of Sculpture, 1996–2021, the artist...
Marcel Odenbach. So oder
Mit der Ausstellung „Marcel Odenbach. So oder so...
Sultan Adler "Das
softOPENING am 9. Oktober 2021, zwischen 11 und 18 Uhr Dauer...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ausstellung: Portraire
Drei Künstler – drei Herangehensweisen – ein...
Ron Mueck 25 Years of
Ron Mueck25 Years of Sculpture, 1996–2021, the artist...
Wassily Kandinsky: Über die
Der Klang der Musik – der abstraktesten der Künste...
  • Gerda Schimpf, Louise Stomps im Atelier Schillerstraße 21, Berlin 1948, Berlinische Galerie, Foto: Anja Elisabeth Witte, © Gerda Schimpf Fotoarchiv
    Gerda Schimpf, Louise Stomps im Atelier Schillerstraße 21, Berlin 1948, Berlinische Galerie, Foto: Anja Elisabeth Witte, © Gerda Schimpf Fotoarchiv
    Berlinische Galerie