• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ehrenpreis des Verbandes der Deutschen Filmkritik für Tamara Trampe

Der Verband der deutschen Filmkritik zeichnet die Dokumentaristin Tamara Trampe mit dem Ehrenpreis 2020 aus. Gemeinsam mit Johann Feindt hat sie ein Werk geschaffen, das in seiner moralischen Komplexität, Schonungslosigkeit, aber auch Empathie gegenüber seinen Protagonisten einzigartig ist. Ihre Filme erzählen von Menschen in Extremsituationen, deren Handlungsspielräume sie in intensiven Gesprächen auslotet. Ein Gegengewicht findet sie in der Poesie des Alltags und Zufalls, die ihren Filmen etwas Schwebendes verleiht.






  • 19.09.2021
    Ausstellung »
    Akademie der Künste, Berlin »

     Sonntag, 19.9.

    19 Uhr

    Hanseatenweg

    Studio

    Dokumentarfilm: Meine Mutter, ein Krieg und ich (Co-Regie Johann Feindt), D 2014, 78 Min, OmU

    In deutscher Sprache

    € 6/4

    Kartenreservierung

    Tel.: (030) 200 57-1000
    E-Mail: ticket@adk.de



Neue Kunst Ausstellungen
Jadegleiche Porzellane
München, April 2021. »Seladon im Augenmerk. Jadegleiche...
Christina Chirulescu —
Die Nürnberger Künstlerin Christina Chirulescu (geb. in Sibiu...
Eins Komma Fünf
Physische Distanz zu anderen Personen zu halten,...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ausstellung: Portraire
Drei Künstler – drei Herangehensweisen – ein...
Ron Mueck 25 Years of
Ron Mueck25 Years of Sculpture, 1996–2021, the artist...
Marcel Odenbach. So oder so
Mit der Ausstellung „Marcel Odenbach. So oder so...
  • Tamara Trampe © Zvetelina Belutova/Privatarchiv
    Tamara Trampe © Zvetelina Belutova/Privatarchiv
    Akademie der Künste, Berlin