• Menü
    Stay
Schnellsuche

BAROCK MODERN

In einer rund 120 Gemälde, Skulpturen, Papierarbeiten und Glasobjekte umfassenden Ausstellung untersucht der Kunstpalast die bislang kaum beleuchteten Spuren des Barocks in der Kunst nach 1950. Charakteristische Arbeiten unterschiedlicher Stilrichtungen der Nachkriegskunst wie Informel, Abstraktion oder ZERO werden in Künstler*innen-Räumen barocken Kunstwerken gegenübergestellt.






  • 25.08.2021 - 17.10.2021
    Ausstellung »
    Museum Kunstpalast »

    Di-So 11–18 Uhr, Do 11-21 Uhr

    An den Festtagen haben wir wie folgt geöffnet bzw. geschlossen:
    24.12.: geschlossen
    25. + 26.12.: 13–18 Uhr
    31.12.: geschlossen
    Neujahr: 13–18 Uhr

    Erwachsene: 9,00 €
    Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahre: 1,00 €



Neue Kunst Ausstellungen
ISABEL LEWISURBAN
Wie erfassen wir unsere Umwelt? Und wie sehr sind wir dabei...
Georg Baselitz New
Neutrality is a myth, but you cannot give up the fight. You...
Faszination des Amorphen
Die Faszination des Amorphen - Ein facettenreicher Blick auf...
Meistgelesen in Ausstellungen
“DIYALOG”: New Energies
Aktuelle Entwicklungen junger Kunstinstitutionen in Rumänien...
Als Kitsch noch Kunst war.
Das Museum für Kunst und Gewerbe zeigt rund 200 Farbendrucke...
Stefan Glettler Malerei
Stefan Glettler studierte Malerei und Grafik an der Akademie...
  • Karl Otto Götz Giverny III/2, 1987 Mischtechnik auf Leinwand 210 x 175 cm Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021 Foto: Kunstpalast - LVR-ZMB - Stefan Arendt
    Karl Otto Götz Giverny III/2, 1987 Mischtechnik auf Leinwand 210 x 175 cm Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021 Foto: Kunstpalast - LVR-ZMB - Stefan Arendt
    Museum Kunstpalast