• Menü
    Stay
Schnellsuche

ISABEL LEWISURBAN FLOURISHING

Wie erfassen wir unsere Umwelt? Und wie sehr sind wir dabei von Normen und Standards geprägt? Performancekünstlerin Isabel Lewis reagiert in Urban Flourishing auf die vorgegebenen und regulierten Formen urbaner Existenz. Das Ergebnis dieser performativen Auseinandersetzung mit der queerness of time (Carolyn Dinshaw) ist nun in einer Kooperation von Tanzquartier Wien und Belvedere im Erdgeschoss des Belvedere 21 zu sehen. Kuratiert wurde das Projekt von Bettina Kogler und Christa Spatt (TQW).Urban Flourishing von Isabel Lewis ist eine Anleitung zum kollektiven Hören in einer vollkommen sensorischen Weise.

Diese Guided Experience ermutigt Hörer_innen, sich mit ihrer eigenen inneren Welt zu verbinden und damit radikaler für die äußere Welt empfänglich zu werden: für Klänge, Stimmen, Musik und die Schwingungen urbanen Materials, also urbanes Leben und Nichtleben. Die Choreografin Isabel Lewis kreiert aus verschiedenen Einflüssen aus Tanz, Performance und aktivem Zuhören eine hybride Praxis der Einstimmung auf den Körper. Daraus entsteht eine alternative Form der Auseinandersetzung mit unserer Umwelt – ein Vorschlag, auf regulierte und standardisierte Formen urbaner Existenz zu reagieren.Sie bezieht sich dabei auf die Begriffe queerness of time und erotic sociability. Queerness of timewurde von der Historikerin Carolyn Dinshaw in ihrem Buch Medieval Texts, Amateur Readers, and the Queerness of Time geprägt. Die Mittelalterspezialistin Dinshaw entwickelt darin eine kraftvolle Kritik an den Zeitregimen der Moderne, die innerhalb der Queer Theory wegweisend ist.

Wie Dinshaw interessiert sich auch Lewis für „Formen des begehrenswerten, verkörperten Seins, die mit den gewöhnlich linearen Messungen des Alltagslebens nicht synchron sind, die heterogene Zeitlichkeiten einbeziehen oder die ganz aus der Zeit fallen“.Erotic sociability, die „erotische Geselligkeit“, ist eine Begriffsprägung der feministischen Soziologin Roslyn Bologh, die sie als zwischenmenschliches Beziehungsmodell vorschlägt und damit als Alternative zu Wettbewerb, Konflikt und Zwang, den vorherrschenden Beziehungsformen des 20. Jahrhunderts.Eine Produktion von Studio Isabel Lewis und Callies Berlin.ZUR KOOPERATIONDas Belvedere 21 – als Schauplatz für österreichische und internationale Kunst der Gegenwart ist das Museum Schnittstelle für bildende Kunst, aber auch Musik, Film, Architektur und Performance. Das Projekt von Isabel Lewis schafft eine ebensolche Schnittstelle. Lewis arbeitet mit den unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln – Sound, Bewegung, installationsartig im Raum verteilten Bühnenelementen –, um ihre Umwelt zu erfassen. Im Belvedere 21 schafft sie eine Achse zwischen dem Drinnen und dem Draußen. Die Vielseitigkeit von Urban Flourishing fügt sich in die Programmierung des Belvedere 21, das die Performance im Zeitraum zwischen zwei Ausstellungen im Erdgeschoss präsentiert.

ZUR KÜNSTLERINIsabel Lewis wurde 1981 in Santo Domingo, Dominikanische Republik, geboren. Sie lebt und arbeitet als Künstlerin in Berlin. Ihre künstlerische Laufbahn begann sie im Kontext des zeitgenössischen Tanzes. In den letzten Jahren haben ihre Arbeiten mit den Grenzen einer einzigen Präsentationsform gebrochen und sind zu Mischformen aus Vortrag, Bewegung, Musik, Essen, Geruch und vielem anderen geworden. Ihre Kunstprojekte wurden im Centre d’Art Contemporain Genève, bei der Liverpool Biennial, im Institute of Contemporary Arts London (ICA), bei Tanz im August, Berlin, bei der Göteborg International Biennial for Contemporary Art, im Palais de Tokyo, Paris, in der Tate Modern, London, im Gropius Bau, Berlin, und in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main, gezeigt.






  • 30.10.2021 - 01.11.2021
    Ausstellung »
    Österreichische Galerie Belvedere »

    Oberes Belvedere
    Öffnungszeiten
    Täglich
    9 bis 19 Uhr
    Freitag
    bis 21 Uhr
    Adresse
    Oberes Belvedere
    Prinz Eugen-Straße 27
    1030 Wien
    Österreich

     



Neue Kunst Ausstellungen
Altaraufsatz aus dem
Spätmittelalterliches Glanzstück nach mehrjähriger...
Europas beste Bauten
Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste...
Passepartoutnotizen
Das Passepartout folgt ästhetischen Aspekten, es schützt das...
Meistgelesen in Ausstellungen
Eine Frage der Zeit. Vier
Das Museum für Kunst und Gewerbe zeigt aus der eigenen...
Erhobenen Hauptes -
Ob im Schwarzwald oder in China, ob Bollenhut oder...
ECHORAUM – Kleine Dinge
ECHORAUM ist eine Kooperation der Kunst- und...
  •  Isabel Lewis, Urban Flourishing, Salon Suisse 2019 s l o w . Opening 11th May at Accademia di Belle Arti di Venezia  Foto: Magali Le Mens
    Isabel Lewis, Urban Flourishing, Salon Suisse 2019 s l o w . Opening 11th May at Accademia di Belle Arti di Venezia Foto: Magali Le Mens
    Österreichische Galerie Belvedere
  •  Isabel Lewis, Urban Flourishing, Ausufern  Foto: Magali Le Mens
    Isabel Lewis, Urban Flourishing, Ausufern Foto: Magali Le Mens
    Österreichische Galerie Belvedere
  •  Isabel Lewis, Urban Flourishing, Salon Suisse 2019 s l o w . Opening 11th May at Accademia di Belle Arti di Venezia  Foto: Samuele Cherubini
    Isabel Lewis, Urban Flourishing, Salon Suisse 2019 s l o w . Opening 11th May at Accademia di Belle Arti di Venezia Foto: Samuele Cherubini
    Österreichische Galerie Belvedere