• Menü
    Stay
Schnellsuche

Menschen. In Stein gemeisselt

Vor 6000 Jahren beginnen die Menschen in Europa, grosse Steinskulpturen zu errichten. Diese Stelen und Statuen repräsentieren Frauen und Männer, zuweilen mit tätowierten Gesichtern, mit Armen und mit frisierten Köpfen. Sie tragen begehrte Gegenstände wie Waffen, Schmuck oder Kleidungsstücke, welche die Innovationen einer ganzen Epoche aufzeigen. Stelen und Statuen werden beim rituellen Ahnenkult verehrt und zeugen als Symbole für Macht und Status von einer Zeit, in der der Mensch vermehrt Ackerbau und Viehzucht betreibt, in Dorfgemeinschaften lebt und die ersten Metalle nutzt. Die Wechselausstellung im Erweiterungsbau des Landesmuseums vereint Stelen aus mehreren Ländern Europas, darunter neue Funde aus den Kantonen Zürich und Wallis, und bietet einen einmaligen Einblick in die Lebenswelt der Menschen in der Jungsteinzeit.






  • 17.09.2021 - 16.01.2022
    Ausstellung »
    Schweizerisches Landesmuseum »

    Öffnungszeiten
    Di - So  10:00 - 17:00 Uhr
    Do  10:00 - 19:00 Uhr

     

    Führungen
    Führung inkl. Eintritt CHF 10
    Anmeldung und Information (Mo – Fr, 9.00 – 12.30):
    reservationen@nationalmuseum.ch
    T. +41 44 218 66 00



Neue Kunst Ausstellungen
Fragile! Alles aus Glas
Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos...
Altaraufsatz aus dem
Spätmittelalterliches Glanzstück nach mehrjähriger...
Europas beste Bauten
Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fragile! Alles aus Glas
Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos...
Eine Frage der Zeit. Vier
Das Museum für Kunst und Gewerbe zeigt aus der eigenen...
Benin – Kings and Rituals
Benin - Könige und RitualeHöfische Kunst aus Nigeria9. Mai...
  • Menschen. In Stein gemeisselt
    Schweizerisches Landesmuseum