• Menü
    Stay
Schnellsuche

LETTL-Museum - Sonderausstellung "Sein Name ist Zeiger"

Lettl-Bilder als Inspirationsquelle
Mitunter treffen Bilder von Wolfgang Lettl das Innerste eines Menschen, bewegen, erschüttern, erfreuen, erheitern und werden so manchmal Inspirationsquelle für weiteres kreatives Schaffen. So geschehen auch im Januar 1992, als Heinz Ratz, damals noch ein junger Mann auf der Suche, in einer Ausstellung im Augsburger Zeughaus erstmals Bildern von Wolfgang Lettl begegnete.

Aufgewühlt schreibt er einen Brief an den Künstler:
"… den Weg vom Zeughaus zum Hause meiner Mutter bin ich gerannt, dass der kalte Wind und die Anstrengung mir das Fieber kühlten und milderten, das Ihre Bilder bei mir auslösten. Wie eine Feuerwerksrakete bin ich durch Ihre Ausstellung gerast, von einem Bild in das andere stürzend, wild emportauchend und mich ins nächste verlierend."

Es folgte ein persönliches Kennenlernen und ein reger Briefwechsel. Gedichte entstanden und wurden im Lettl-Atrium vorgetragen. Die Auseinandersetzung von Heinz Ratz mit Wolfgang Lettls Bildern fand ihren Höhepunkt in der Inszenierung des von Heinz Ratz geschriebenen Schauspiels "Das Brett, oder was die Welt bedeutet". Ein Stück in 14 Szenen zu der Bildserie "Nachträume", uraufgeführt am 17. Dezember 1994 anlässlich des 75. Geburtstags von Wolfgang Lettl.

Der weitere Lebensweg führte Heinz Ratz zur Musik und zum Engagement für Menschenrechte und Umweltschutz.

Manchmal, unter zeitlichem Abstand, erkennt man, was wert ist erhalten zu bleiben oder was nur für einen Augenblick ganz interessant war.

Wenn nun, nach fast 30 Jahren, die Gedichte von Heinz Ratz in einer Sonderausstellung präsentiert und in diesem Katalog veröffentlicht werden, dann deshalb, weil sie es wert sind.

Die Gedichte können, eingesprochen von Heinz Ratz, im Museum angehört werden. Einige der Audiodateien sind dauerhaft in der Onlineausstellung des LETTL-Museums im Internetauftritt von Google Arts & Culture abrufbar.

Danke Heinz für deine Gedichte.
Florian Lettl








Neue Kunst Ausstellungen
TILLA DURIEUX Eine
Sie war gefeierter Theater- und Filmstar, moderne Frau der...
Sammlung Selinka. Gruppe
Der Salon im Erdgeschoss zeigt Werke der Sammlung Selinka,...
TRANSIT Chorweiler x
Entworfen in den 1960er Jahren als Utopie des sozialen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Karl Hauk Ausstellung im
Das LENTOS Kunstmuseum präsentiert von 13.10.2022 bis 8.1....
Roland Ladwig & Messe Fair
Wir freuen uns Ihnen die nächsten Veranstaltungstermine der...
Der letzte Romantiker. Albert
Das Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen...
  • Katalog S. 8+9: Der Literat
    Katalog S. 8+9: Der Literat
    Lettl-Museum für surreale Kunst
  • Katalog S. 3: Lettl-Bilder als Inspirationsquelle
    Katalog S. 3: Lettl-Bilder als Inspirationsquelle
    Lettl-Museum für surreale Kunst