• Menü
    Stay
Schnellsuche

KLAUS POBITZER (oder: Felix Grütsch?) »REAL LIFE MATTERS«

  • Ausstellung
    25.05.2022 - 28.10.2022
    AK Ausstellungseröffnung 24. Mai 2022: „Real Life Matters“

In der AK Beratungshalle gibt es wieder ein neues „AK Kunstprojekt“: die Ausstellung „Real Life Matters“. Die auf sechs großformatigen „Wimmelbildern“ des multimedial agierenden Künstlers Klaus Pobitzer aka Felix Grütsch versammelten Figuren, Gesichter und Objekte fordern nämlich geradezu dazu auf, indentifiziert zu werden. Wer (er)kennt wen?

Der Künstler durchmischt und vereint die Personen auf seiner großen Bilder-Bühne eines realen Welttheaters. Wie schon bei Shakespeare oder Andy Warhol spielen sie ihren Part, sind eigenständige Charaktere und zugleich Ko-Produzenten der Gesellschaft, des politischen und kulturellen Lebens. Aber nicht alle geben sich so zu erkennen. Wenn auch ihre Posen oder ihr Outfit mit ihren Identitäten übereinzustimmen scheinen, posieren oder agieren sie in ihnen fremden, oft wohl gar nicht genehmen Umgebungen: Neben, hinter, manchmal auch vor ihnen treten Menschen auf, die nie im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit stehen. Leute, die ihre Arbeit verrichten oder einfach „da“ sind: die Marktfrau, der Kaminkehrer und ein Barkeeper etwa, da und dort auch mal ein Wissenschaftler und eine Sängerin. Menschen, die im und für das reale Leben eine mindestens ebenso wichtige Rolle spielen wie so mancher Medienstar.

Zwischen ihnen taucht da und dort auch etwas auf, das von ihnen produziert oder erfunden wurde –ein Skydriver, eine Drohne oder ein T-Shirt mit der Aufschrift „Chemtrails“. Auch außerirdische Wesen gehören dieser Gesellschaft an. Denn dass nicht nur auf unserer kleinen Mutter Erde alles mit allem verbunden ist, sondern diese auch Teil eines weit größeren Netz-Gefüges ist, lesen wir nicht nur in Science-Fiction-Romanen. Der Quantenmechanik etwa entstammt die „Viele-Welten-Theorie“, die besagt, dass alle möglichen unterschiedlichen Vergangenheiten des Universums realiter existieren.

Gleichzeitigkeit findet „Real Life Matters“ auch im Spannungsfeld zwischen Statik und Bewegung statt: Auf Screens laufen Animationen und mittels eines im Raum positionierten QR-Codes kann man über das eigene Smartphone in die Welt der Augmented Reality einsteigen. Fiktion und Wirklichkeit begegnen uns in dieser Ausstellung so wie auch im realen Leben. (Text: Lucas Gehrmann)






  • 25.05.2022 - 28.10.2022
    Ausstellung »

    Eröffnung:
    Dienstag, 24. Mai 2022, 19 Uhr
    Begrüßung: Christoph Klein, Direktor AK Wien
    (Ein)Führung: Lucas Gehrmann, Kurator
    Performance: Felix Grütsch (oder Klaus Pobitzer?)

    Ausstellungsdauer, Öffnungszeiten:
    25. Mai 2022 – 28. Oktober 2022, Mo – Fr 08 bis 20 Uhr
    Eintritt frei

     

    Arbeiterkammer Wien
    Prinz-Eugen-Straße 20–22
    1040 Wien 



Neue Kunst Ausstellungen
HERMANN NITSCH Partitur
We are thrilled to announce our eleventh solo exhibition with...
PAUL FLORA zum 100.
Der 1922 in Glurns, Südtirol geborene Zeichner Paul Flora...
BABETTE MANGOLTE
In the 1970s, experimental filmmaker/photographer Babette...
Meistgelesen in Ausstellungen
A FEMINIST AVANT-GARDE
The Rencontres d’Arles is delighted to present, for the...
WHEN PAINTING KICKS IN
Die Ausstellung When Painting Kicks In zeigt ausgewählte...
Dt. Friedenspreis
2. DEUTSCHER FRIEDENSPREIS FÜR FOTOGRAFIESeit 2019 wird in...
  • Klaus Pobitzer, #reallifematters (Augmented Reality)
    Klaus Pobitzer, #reallifematters (Augmented Reality)