• Menü
    Stay
Schnellsuche

Arbeiten ukrainischer Kunstschaffender werden im Rahmen der Art Basel in der Stadt ausgestellt

Insgesamt elf Bildpaare aus Boris Mikhailovs neuester Fotoserie «Temptation of Death» werden an den Fassaden und Eingängen von Basler Kulturinstitutionen sowie im Rathaus der Stadt zu sehen sein.

Das öffentliche Kunstprojekt wird durch ein Filmprogramm ergänzt, das von Ksenia Malykh vom PinchukArtCentre in Kiew, kuratiert wurde. Das Programm, das täglich im Theater Basel gezeigt wird, umfasst Arbeiten von Oleksandr Roitburd, einem Mitglied der ukrainischen New-Wave-Bewegung, sowie Filme einer jüngeren Generation von Künstlerinnen und Künstlern, die ein differenziertes Porträt der heutigen Ukraine zeichnen.

Boris Mikhailov wurde 1938 geboren und wuchs in der sowjetischen Ukraine auf. In seinen frühen Arbeiten bewegte er sich am Rande der politischen und sozialen Normen und lotete die Grenzen dessen aus, was in der Sowjetzeit als verbotene Bilder bezeichnet werden konnte. Er erlebte den Zusammenbruch der Sowjetunion und die Wiedergeburt einer unabhängigen Ukraine. Sein Leben lang hat sich Mikhailov damit beschäftigt, die Folgen dieser historischen Entwicklung zu betrachten und nachzuvollziehen. Im Kern ist Mikhailov ein kritischer Geschichtenerzähler, der ein komplexeres Verständnis von Realität aufzeigt.

«Temptation of Death», 2017–2019, besteht aus mehr als 150 Bildpaaren, in denen der Künstler seine unverwechselbare autobiografische Stimme einer düsteren Vorahnung gegenüberstellt. Beim Durchforsten seines Bildarchivs und dem Nachspüren von Überbleibseln der Sowjetunion schafft er eine Reihe visueller Gedichte, die seinem eigenen Leben – und dem Zerfall der Sowjetunion – ins Auge blicken. Mikhailov, ein Flaneur im Sinne Walter Benjamins, hat mit seiner umfangreichen Fotoserie Erinnerungen an eine vergangene Zeit eingefangen. Dies ist heute umso relevanter, da Putins Krieg gegen die Ukraine auch das sowjetische Erbe als Teil der physischen Realität und der psychologischen Identität der Ukraine zerstört.

Kuratiert von Björn Geldhof, Artistic Director des PinchukArtCentre, wird «Temptation of Death» so zu einem Abgesang auf eine vergangene Zeit. In gewisser Weise gilt dies auch für die Videoarbeit «Psychedelic Invasion of the Battleship Potyomkin into Sergey Eisenstein’s Tautological Hallucinations» von 1998 von Oleksandr Roitburd, welche die Vergangenheit und die Gegenwart, das Klassische und das Zeitgenössische miteinander verbindet und im Theater Basel zu sehen sein wird. Was ein Endpunkt ist, ist jedoch auch ein Neuanfang, verkörpert durch vier Videoarbeiten der jungen ukrainischen Künstlerinnen und Künstler Dana Kavelina, Yarema Malashchuk und Roman Khimei, Daniil Revkovskiy und Andriy Rachinskiy sowie dem Kollektiv Open Group. In Fragmenten erstellen die Künstlerinnen und Künstler ein kollektives Porträt der heutigen Ukraine, die sie durch ihre eigenen Körper, ihre Traumata und ihre Vorstellungskraft untersuchen.

Beat Jans, Regierungspräsident des Kantons Basel-Stadt, sagt: «Der Regierungsrat von Basel-Stadt begrüsst die Initiative, ukrainischen Kunstschaffenden während der Art Basel eine gut sichtbare Plattform zu geben. Sie setzt ein wichtiges Zeichen, damit wir den Krieg und das damit verbundene Leid der ukrainischen Gesellschaft nicht vergessen.»

Björn Geldhof, Artistic Director des PinchukArtCentre sagt: «Die Ukrainerinnen und Ukrainer haben sich systematisch für die Freiheit und für Werte entschieden, die uns allen am Herzen liegen. Die Kunst und die ukrainischen Kunstschaffenden haben bei dieser Entscheidung eine Vorreiterrolle gespielt. Vom frühen kritischen und subversiven Fotografen Boris Mikhailov bis hin zur jüngsten Generation von Filmemachern. Ihre Arbeit ist Teil der heutigen Ukraine, einer Ukraine, die um ihr Überleben und um das Überleben unserer gemeinsamen Werte kämpft.»

Das Projekt ist eine Kollaboration zwischen PinchukArtCentre; Kanton Basel-Stadt; Art Basel; Fondation Beyeler; Theater Basel; Kunstmuseum Basel; Kunsthalle Basel; Kaserne Basel; Kunsthaus Baselland; Haus der Elektronischen Künste; Liste und I Never Read, Art Book Fair Basel.

«The battleship and the catamaran» – Filmprogramm
Das von Ksenia Malykh, Head of Research Platform PinchukArtCentre, Kiew kuratierte Programm wird in einer Endlosschleife im Foyer des Theater Basel von Dienstag, 14. Juni bis Sonntag, 19. Juni, täglich von 11 bis 18 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos. Es sind keine Tickets erforderlich.

Oleksandr Roitburd, «Psychedelic Invasion of the Battleship Potyomkin into Sergey Eisenstein’s Tautological Hallucinations», 1998, 9’17”

Yarema Malashchuk und Roman Khimei, «Der Wanderer», 2022, 8’52”

Daniil Revkovskiy und Andriy Rachinskiy, «Clanking, dispute, hammering and gurgling», 2020, 10’

Open Group, «1000-km View. Part 1», 2015, 23’36”

Dana Kavelina, «We fought for six years, then it was covered with snow, and in the spring they erected a monument to the hero», 2020, 3’16”

Liste der Künstlerinnen und Künstler








Neue Kunst Ausstellungen
C/O Digital Festival
C/O Berlin präsentiert mit C/O Digital Festival . New Values...
Contain a Converse
Temporäres Kunstprojekt von Studierenden des Fachbereichs...
fluky flora | Olga Golos
Es scheint so, als hätten südliche Frühlingswinde ein...
Meistgelesen in Ausstellungen
Florentina Pakosta
Anlässlich ihres 85. Geburtstags widmet die ALBERTINA der...
Ikonen unter Hammer und Sichel
Das Dommuseum Wien präsentiert erstmals in der Europäischen...
Verbündet – verfeindet –
Burghausen, 25.04.2012 Ministerpräsident Horst Seehofer...
  • Boris Mikhailov From the series ‘Temptation of Death’, 2017 – 2019 Photo: the artist
    Boris Mikhailov From the series ‘Temptation of Death’, 2017 – 2019 Photo: the artist
    Fondation Beyeler
  • Oleksandr Roitburd, «Psychedelic Invasion of the Battleship Potyomkin into Sergey Eisenstein's Tautological Hallucinations», 1998, 9’17"
    Oleksandr Roitburd, «Psychedelic Invasion of the Battleship Potyomkin into Sergey Eisenstein's Tautological Hallucinations», 1998, 9’17"
    Fondation Beyeler
  • Boris Mikhailov From the series ‘Temptation of Death’, 2017 – 2019 Photo: the artist
    Boris Mikhailov From the series ‘Temptation of Death’, 2017 – 2019 Photo: the artist
    Fondation Beyeler
  • Yarema Malashchuk und Roman Khimei, «Der Wanderer», 2022, 8’52”
    Yarema Malashchuk und Roman Khimei, «Der Wanderer», 2022, 8’52”
    Fondation Beyeler
  • Daniil Revkovskiy und Andriy Rachinskiy, «Clanking, dispute, hammering and gurgling», 2020, 10’
    Daniil Revkovskiy und Andriy Rachinskiy, «Clanking, dispute, hammering and gurgling», 2020, 10’
    Fondation Beyeler
  • Open Group, «1000-km View. Part 1», 2015, 23’36”
    Open Group, «1000-km View. Part 1», 2015, 23’36”
    Fondation Beyeler
  • Dana Kavelina, «We fought for six years, then it was covered with snow, and in the spring they erected a monument to the hero», 2020, 3’16"
    Dana Kavelina, «We fought for six years, then it was covered with snow, and in the spring they erected a monument to the hero», 2020, 3’16"
    Fondation Beyeler