• Menü
    Stay
Schnellsuche

WIEN 1900 Aufbruch in die Moderne

  • Ausstellung
    16.03.2019 - 31.12.2025
    LEOPOLD MUSEUM »

Das Leopold Museum entwirft mit seiner neu konzipierten Dauerpräsentation ein opulentes Tableau, das einen in Dichte und Komplexität einzigartigen Einblick in das Faszinosum Wien um 1900 und das Fluidum jener pulsierenden Zeit bietet.

Die Donaumetropole war um die Jahrhundertwende gleichermaßen die Hauptstadt des Hochadels und der liberalen Intellektuellen, der prachtvollen Ringstraße und endloser Armenviertel, des Antisemitismus und des Zionismus, des starren Konservatismus und der einsetzenden Moderne. Glanz und Elend, Traum und Wirklichkeit, Selbstauflösung und Neuaufbruch bezeichnen den ästhetischen Pluralismus und markieren das Wien jener Zeit als Versuchsstation und Ideenlaboratorium – und damit als zentralen Motor einer turbulenten Erneuerungsbewegung. In diesem heterogenen Milieu – Arnold Schönberg sprach von der „Emanzipation der Dissonanz“ – fand jene einzigartige Verdichtung an Kulturleistungen statt, die uns heute von Wien um 1900 als einem Quellgrund der Moderne sprechen lässt. Der Aufbruch fand in den unterschiedlichsten Disziplinen statt, von der Malerei und den grafischen Künsten, über Literatur, Musik, Theater, Tanz und Architektur bis hin zu Medizin, Psychologie, Philosophie, Rechtslehre und Ökonomie. Die ca. 1300 Exponate umfassende, sich über drei Ebenen erstreckende Ausstellung präsentiert den Glanz und die Fülle künstlerischer und geistiger Errungenschaften jener Epoche anhand der Meisterwerke des Leopold Museum sowie großartiger Dauerleihgaben aus österreichischen und internationalen Sammlungen.

Die Ausstellung entsteht unter der kuratorischen Ägide von Hans-Peter Wipplinger in begleitendem Dialog mit Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Fachgebieten.

Schiele im Fokus: Leopold Museum zeigt kürzlich wiederentdecktes Schiele-Gemälde erstmals öffentlich - BILD

 

 






  • 16.03.2019 - 31.12.2025
    Ausstellung »
    LEOPOLD MUSEUM »

    Täglich außer Dienstag: 10–18 Uhr*
    Donnerstag: 10–21 Uhr*
    *Dienstag geschlossen

    Juni, Juli, August täglich geöffnet

    VOLLPREISTICKET € 14,00

     

    Aufgrund der Coronakrise ist das Museum seit Mi, 11. März 2020 auf unbestimmte Zeit geschlossen. Informationen unter www.leopoldmuseum.org

EGON SCHIELE, Sitzender Männerakt (Selbstbildnis), 1910 © Leopold Museum, Wien Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
FERDINAND HODLER, Bildnis Valentine Godé-Darel | 1912 © Leopold Museum, Wien
JOSEF HOFFMANN, Brosche aus dem Nachlass von Emilie Flöge, 1911 © Privatbesitz Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
KOLOMAN MOSER, Intarsierter Schrank aus dem Schlafzimmer der Wohnung Eisl


Neue Kunst Ausstellungen
Auf in den Schiele-
TULLN AN DER DONAU – Wann immer Egon Schiele seine...
Der Porzellan Code – One
Wien, 13. September 2022 Auf Einladung von Professor Dr....
Esther Ferrer. Ich werde
Esther Ferrer. Ich werde von meinem Leben erzählen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Erwin Wurm: Ausstellung in
Erwin Wurm, 1954 in Bruck an der Mur in der Steiermark...
Europas höchstdotierter
Gülsün Karamustafa, eine der bedeutendsten türkischen...
Lucia Moholy – Das Bild der
Lucia Moholys Bilder gehen bis heute um die Welt - mit ihren...
  • WIEN 1900 Aufbruch in die Moderne
    LEOPOLD MUSEUM
  • GUSTAV KLIMT, Tod und Leben, 1910/11, umgearbeitet 1915/16 © Leopold Museum, Wien Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
    GUSTAV KLIMT, Tod und Leben, 1910/11, umgearbeitet 1915/16 © Leopold Museum, Wien Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
    LEOPOLD MUSEUM
  • Egon Schiele (Tulln 1890 –1918 Wien) Leopold Czihaczek am Klavier, 1907, Öl auf Leinwand, 60,2 x 100,7 cm (mit Rahmen 65,4 x 105,5 x 3,0 cm), Privatsammlung, Dauerleihgabe im Leopold Museum
    Egon Schiele (Tulln 1890 –1918 Wien) Leopold Czihaczek am Klavier, 1907, Öl auf Leinwand, 60,2 x 100,7 cm (mit Rahmen 65,4 x 105,5 x 3,0 cm), Privatsammlung, Dauerleihgabe im Leopold Museum
    LEOPOLD MUSEUM
  • AUGUSTE RODIN, Das ewige Idol, Entwurf 1893, Guss 1971 © Leihgabe The Kasser Mochary Family Foundation, Montclair, New Jersey Foto: Kasser Mochary Foundation, Montclair, NJ/Nikolai Dobrowolskij
    AUGUSTE RODIN, Das ewige Idol, Entwurf 1893, Guss 1971 © Leihgabe The Kasser Mochary Family Foundation, Montclair, New Jersey Foto: Kasser Mochary Foundation, Montclair, NJ/Nikolai Dobrowolskij
    LEOPOLD MUSEUM
  • BERTOLD LÖFFLER, Lithografie und Druck: Albert Berger, Wien für die Wiener Werkstätte Eröffnungsplakat zum Cabaret Fledermaus, 1907 © Leopold Museum, Wien Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
    BERTOLD LÖFFLER, Lithografie und Druck: Albert Berger, Wien für die Wiener Werkstätte Eröffnungsplakat zum Cabaret Fledermaus, 1907 © Leopold Museum, Wien Foto: Leopold Museum, Wien/ Manfred Thumberger
    LEOPOLD MUSEUM
  • EMIL ORLIK, Capriccio mit goldenem Fächer, 1907 © Sammlung Grubman Foto: Galerie Kovacek Spiegelgasse, Wien
    EMIL ORLIK, Capriccio mit goldenem Fächer, 1907 © Sammlung Grubman Foto: Galerie Kovacek Spiegelgasse, Wien
    LEOPOLD MUSEUM
  • GUSTAV KLIMT, Sitzendes junges Mädchen, um 1894 © Leopold Museum, Wien | Foto: Leopold
    GUSTAV KLIMT, Sitzendes junges Mädchen, um 1894 © Leopold Museum, Wien | Foto: Leopold
    LEOPOLD MUSEUM