• Menü
    Stay
Schnellsuche

Manns-Bilder. Der männliche Akt auf Papier

Bewunderung und Scham, Unschuld und Schuld, Leidenschaft und Leid – der nackte Männerkörper in der Kunst bringt gegensätzliche Gefühle hervor und kann ganz unterschiedliche Bedeutungen haben. Die große Vielfalt an Aktdarstellungen reicht von antiken Helden und christlichen Märtyrern zu Badenden und Sportlern, Aktmodellen und Selbstbildnissen. Ideale Akte und individuelle Körper stehen sich in der Ausstellung gegenüber und stellen zeitlose Fragen nach Schönheit und Männlichkeit.

Seit der griechischen Antike prägt der nackte Mann die Kunstgeschichte. Die Renaissance-Künstler brachten den Akt zu neuer Blüte und nutzten mythologische, biblische und weltliche Sujets, um nackte Haut zu zeigen. Gleichzeitig wurde die Darstellung des nackten Menschen durch das Naturstudium auf eine neue Grundlage gestellt. Der akademische Akt entwickelte sich zum Standard der künstlerischen Ausbildung. In der Moderne zeigten sich viele Künstler selbst nackt.

Ausgehend von Albrecht Dürer und seiner Zeit nimmt die Ausstellung „Manns-Bilder“ in den beiden Studiensälen des Kupferstichkabinetts den nackten männlichen Körper auf Zeichnungen und Druckgraphiken des 15. bis 20. Jahrhunderts in den Blick. Zu sehen sind fast 80 Werke, hauptsächlich aus dem eigenen reichen Bestand, darunter Neuentdeckungen von Giulio Clovio und Anton Raphael Mengs, berühmte Kupferstiche von Marcantonio Raimondi und Hendrick Goltzius, sowie selten gezeigte Blätter von Rembrandt und Paula Modersohn-Becker.

Die Ausstellung wird durch Mittel aus dem Nachlass von Ralf Hartel, Bremen, ermöglicht.






  • 06.07.2022 - 06.11.2022
    Ausstellung »
    Der Kunstverein in Bremen »

    dienstags bis sonntags, 11–18 Uhr

    montags geschlossen

     

    Einzeltickets für Erwachsene: 8 €, ermäßigt 5 €
    Kinder bis 6 Jahre: frei
    Familien (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern): 20 €
    Gruppen ab 10 Personen: 5 € pro Person



Neue Kunst Ausstellungen
Auf in den Schiele-
TULLN AN DER DONAU – Wann immer Egon Schiele seine...
Der Porzellan Code – One
Wien, 13. September 2022 Auf Einladung von Professor Dr....
Esther Ferrer. Ich werde
Esther Ferrer. Ich werde von meinem Leben erzählen...
Meistgelesen in Ausstellungen
TOYEN
Die Hamburger Kunsthalle konzipiert und präsentiert die erste...
NACH 1970. ÖSTERREICHISCHE
Vom 17. 10. 2008 bis zum 11.1. 2009 ist die zweite...
Barock im Vatikan - Kunst und
Barock im Vatikan setzt die erfolgreiche Vorgängerausstellung...
  • Henri Gabriel Ibels, Drei Athleten (Ringer?) auf einer Bühne , ca. 1892/93 Fchkarbige Kreide auf blaugrünem Papier, 32,4 x 42,1 cm, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstiabinett
    Henri Gabriel Ibels, Drei Athleten (Ringer?) auf einer Bühne , ca. 1892/93 Fchkarbige Kreide auf blaugrünem Papier, 32,4 x 42,1 cm, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstiabinett
    Der Kunstverein in Bremen