• Menü
    Stay
Schnellsuche

NORDOST SÜDWEST / NORTHEAST SOUTHWEST

Ausstellungen, zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum, Performances, Konzerte in der robotron-Kantine und im Dresdner Stadtraum

Ein Projekt in kuratorischer Zusammenarbeit des Kunsthaus Dresden mit HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste, dem KRAK Center for Contemporary Culture, Bihać, dem Performing Arts Institute, Warsaw, dem Beirut Art Center, Hammana Artist House, TAP -TEMPORARY. ART. PLATFORM, STATION, Beirut Art Residency, Beirut. Die künstlerischen Projekte der freien Szene wurden entwickelt von der Galerie Ursula Walter, dem Kunsthaus Raskolnikow e.V., dem Zentralwerk e.V. und dem riesa efau. Kultur Forum Dresden in Zusammenarbeit mit der Schenkung Sammlung Hoffmann / Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Nordost Südwest ist ein Projekt zeitgenössischer Kunst mit Ausstellungen und Kunstprojekten in der robotron-Kantine sowie im Stadtraum in Dresden. Der künstlerische Austausch ist dem ältesten und immer noch aktuellen, über Existenzen und Lebensperspektiven entscheidenden Orientierungsverfahren der Menschheit gewidmet. Im Zentrum der Projekte steht die aktuelle Auseinandersetzung mit globalen, politischen und kulturellen Koordinatensystemen. Während der ‚alte Osten‘ und der ‚neue Westen‘ sich je nach Perspektive und Abstand zu den Ereignissen mythisch oder diabolisch verklären, ist mit den Begriffen des globalen Südens und globalen Nordens längst die Bedeutung älterer Beziehungs- und Konfliktlinien deutlich geworden.

Vier ausgewählte Projekträume der freien Kunstszene Dresden tragen mit eigenen künstlerischen Beiträgen im Stadtraum zum Projekt bei. In Zusammenarbeit mit der Schenkung Sammlung Hoffmann / Staatliche Kunstsammlungen Dresden werden außerdem während der Dauer der Ausstellung ausgewählte Werke der Sammlung in den Projekträumen gezeigt.

NORDOST SÜDWEST mit Arbeiten von:
Nahuel Cano, Rana Haddad & Pascal Hachem (200 grs), Frenzy Höhne, Adela Jušić, Irma Markulin, Svea Duwe & Bettina Lehmann & Roswitha Maul, Omar Mismar, Šejla Kamerić, Darija Radaković, Artist Collective SCHAUM, Antje Seeger, Aida Šehović, Petra Serhal, Caroline Tabet, Janek Turkowski & Iwona Nowacka, Zorka Wollny, Wojtek Ziemilski sowie Arbeiten der Schenkung Sammlung Hoffmann von Felix Gonzalez-Torres, Tony Oursler und A K Dolven Kuratorisches Team Nordost Südwest: Performing Arts Institute Warsaw (Marta Keil, Grzegorz Reske), KRAK Center for Contemporary Culture, Bihać (Irfan Hošić), Beirut Art Center (Haig Aivazian), Hammana Artist House (Aurelien Zouki), TAP-TEMPORARY. ART. PLATFORM (Danielle Makhoul, Amanda Abi Khalil), STATION (Nabil Canaan), Beirut Art Residency (Amar A. Zahr, Nathalie Ackawi)

Weitere Events und Veranstaltungen im Rahmen von Nordost Südwest: Fr / Sa. 30.9. / 1.10.2022 Politiken des Zuhörens / Politics of Listening mit Performances und Gesprächen im Festspielhaus HELLERAU
Sa / So, 15. / 16.10.2022 Fluchtlinien / Lines of Flight mit Gesprächen und Konzerten in der robotron-Kantine und im Stadtraum
Sa / So, 5. / 6.11.2022 Strategien der Spinne / Strategies of the Spider mit Gesprächen und Konzerten in der robotron-Kantine und im Stadtraum
24.10. – 6.11.2022 DIS/ORIENTING mit dem Studiengang “Public Art and New Artistic Strategies” der Bauhaus-Universität Weimar in der robotron-Kantine und im Stadtraum

Alle Startzeiten, Programmdetails, Abläufe und Führungen unter www.kunsthausdresden.de Für alle nicht anders bezeichneten Ausstellungen und Veranstaltungen ist der Eintritt frei:

robotron-Kantine, Lingnerallee am Skatepark D–01069 Dresden (Zentrum)
Öffnungszeiten
Mi – Fr: 16 – 19 h
Sa + So: 12 – 19 h
sowie in HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste, Museum für Völkerkunde Dresden (Japanisches Palais), Galerie Ursula Walter, Kunsthaus Raskolnikow e. V., Zentralwerk e. V., riesa efau. Kultur Forum Dresden, Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek SLUB

Gastgeber:innen: Kunsthaus Dresden (Christiane Mennicke-Schwarz, Robert Thiele, Ina Weise, Ariane Graf, Liam Floyd), HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste (Carena Schlewitt, Birte Sonnenberg, André Schallenberg) Galerie Ursula Walter Kunsthaus Raskolnikow e. V. Zentralwerk e.V. riesa efau. Kultur Forum Dresden

Dresdner Partner:innen Nordost Südwest: Sammlung des Kunstfonds des Freistaates Sachsen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Schenkung Sammlung Hoffmann der Staatliche Kunstsammlungen Dresden Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Netzwerk Ostmodern

Gefördert von Kulturstiftung des Bundes, Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Institut für Auslandsbeziehungen, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden






  • 24.09.2022 - 06.11.2022
    Ausstellung »
    Museen der Stadt Dresden »

    robotron-Kantine, Lingnerallee am Skatepark D–01069 Dresden (Zentrum)
    Öffnungszeiten
    Mi – Fr: 16 – 19 h
    Sa + So: 12 – 19 h



Neue Kunst Ausstellungen
Roee Rosen Kafka for
Masslosigkeit ist wohl der passende Begriff, um den wilden...
Karolina Wojtas .
Kitsch, Spiel, Exzentrik und Unsinn und viele knallbunte...
Gabrielle Graessle -
"When I was a kid, the first things I wanted to draw...
Meistgelesen in Ausstellungen
DER WEITE BLICK – DIE
Die Neue Pinakothek zeigt in Zusammenarbeit und mit Leihgaben...
Roee Rosen Kafka for Kids
Masslosigkeit ist wohl der passende Begriff, um den wilden...
Die weite Ferne so nah –
Mit rund 180 Zeichnungen und Aquarellen, die in Beziehung zu...
  • Šejla Kamerić, HOOKED, 2010-2022, Foto: Anja Schneider
    Šejla Kamerić, HOOKED, 2010-2022, Foto: Anja Schneider
    Museen der Stadt Dresden
  • Aida Šehović, SPATIUM MEMORIAE (ŠTO TE NEMA), fortlaufend seit 2006, Foto: Anja Schneider
    Aida Šehović, SPATIUM MEMORIAE (ŠTO TE NEMA), fortlaufend seit 2006, Foto: Anja Schneider
    Museen der Stadt Dresden
  • Irma Markulin, robotron-Arbeitnemerinnen, 2022, Foto: Anja Schneider
    Irma Markulin, robotron-Arbeitnemerinnen, 2022, Foto: Anja Schneider
    Museen der Stadt Dresden