• Menü
    Stay
Schnellsuche

VIENNA ART WEEK 2022

  • Ausstellung
    18.11.2022 - 25.11.2022
    viennaartweek »

Die VIENNA ART WEEK stellt gemeinsam mit rund 70 Programmpartner:innen vom 18. bis 25. November 2022 Wiens vielfältige Kunstszene ins Scheinwerferlicht. Das große Angebot an Veranstaltungen – von geführten Touren über Expert:innengespräche, Performances, Workshops, Ausstellungseröffnungen bis hin zu Besuchen in Ateliers von Kunstschaffenden – ist einzigartig und präsentiert die hochkarätige Kunstszene der Stadt bei freiem Eintritt.

Das diesjährige Motto CHALLENGING ODERS lädt dazu ein, in der künstlerischen Auseinandersetzung bestehende Normen und Ordnungen auf unterschiedlichsten Ebenen zu hinterfragen: vom Herausfordern und Ablösen von bestehenden Kanons über Institutionenkritik bis hin zum Hinterfragen des sozialen und politischen Status Quo.

Ausstellung im House of CHALLENGING ORDERS
19 – 25 NOV, täglich 13 – 19 Uhr
Wiedner Hauptstraße 140, 1050 Wien

Ein abbruchreifes Bürohaus wird Ausstellungsort der VIENNA ART WEEK und damit einzigartige kreative Experimentierfläche. Auf 3 Stockwerken und insgesamt 1.000m2 hinterfragen rund 40 nationale und internationale Künstler:innen und Performer:innen bestehende Ordnungen, Kanons und Systeme und laden uns dazu ein, unsere eigenen vorgefertigten Meinungen und Konzepte zu überdenken. Darunter sind Arbeiten von den Guerrilla Girls, Christa Joo Hyun D'Angelo, Coco Fusco, Regina Jose Galindo, Pipilotti Rist, Roberta Lima, Manu Luksch, The Yes Men, Oliver Ressler, Jenny Marketou und Lisl Ponger. Kuratiert von Robert Punkenhofer und Julia Hartmann.

Im Rahmen der Open Studio Days (19 – 20 NOV, 13 – 18 Uhr) öffnen auch heuer wieder 50 Künstler:innen ihre Ateliers. Sechs Rundg gänge, die Open Studio Days District Tours, führen zu zahlreichen Ateliers.

Der CHALLENGING ORDERS Exhibition Parcours (19 – 20 NOV) führt in sieben Ateliers, in denen Arbeiten zum diesjährigen Motto der VIENNA ART WEEK gezeigt werden und Kurator:innengespräche Einblicke in das Schaffen der Künstler:innen geben. Beim CHALLENGING ORDER Line-up (25 NOV, 16 – 20 Uhr) reihen sich diskursive Formate, Filmscreenings und Performances einen intensiven Nachmittag lang in einem raschen Wechsel aneinander.

VIENNA ART WEEK Artist Residency powered by Superbude Wien In Zusammenarbeit mit dem Hotelpartner Superbude Wien bietet die VIENNA ART WEEK heuer eine zweiwöchige Artist Residency an. Ausgewählt wurde die in Berlin tätige US-Künstlerin Christa Joo Hyun D'Angelo. Das Residency-Atelier wird Teil des Open Studio Days-Programmes sein, die Künstlerin wird zudem an der Ausstellung im House of CHALLENGING ORDERS mitwirken.

Programmpartner:innen
Rund 140 Veranstaltungen in Institutionen, Independent Spaces, Ausstellungsräumen und Galerien sorgen für ein abwechslungsreiches, spannendes Programm während der ganzen Woche. Dabei wird Kunstvermittlung großgeschrieben. Die Secession, das MAK – Museum für angewandte Kunst sowie das mumok Museum moderner Kunst Stiftung eröffnen heuer im Rahmen der VIENNA ART WEEK Ausstellungen. Das gesamte Programm ist auf der Website der VIENNA ART WEEK zu finden.






  • 18.11.2022 - 25.11.2022
    Ausstellung »
    viennaartweek »

    .



Neue Kunst Ausstellungen
Freiburg und
Was hat Freiburg, was haben wir mit dem deutschen...
Bruegel und seine Zeit
Sensible Helldunkelzeichnungen, kritische Moralsatiren,...
IT HURTS! Gewalt gegen
31. März 2023, 9:30 bis 18:15 Uhr Im Sigmund Freud Museum und...
Meistgelesen in Ausstellungen
New York Photography 1890-1950
New York ist die Hauptstadt der Photographie. Bereits vor...
wachbarkeit Christiane Pott –
Christiane Pott und Thomas Nowotny haben für diese...
Isa Rosenberger. Schatten,
Ab 10. Februar ist Isa Rosenbergers bisher umfassendste...
  • House of CHALLENGING ORDERS. VIENNA ART WEEK 2022 © Rainer Fehringer
    House of CHALLENGING ORDERS. VIENNA ART WEEK 2022 © Rainer Fehringer
    viennaartweek
  • I'm Not The Girl Who Misses Much <Ich bin nicht das Mädchen, das viel vermisst>, 1986, video by Pipilotti Rist (video still) © Pipilotti Rist Courtesy the artist, Hauser & Wirth and Luhring Augustine
    I'm Not The Girl Who Misses Much <Ich bin nicht das Mädchen, das viel vermisst>, 1986, video by Pipilotti Rist (video still) © Pipilotti Rist Courtesy the artist, Hauser & Wirth and Luhring Augustine
    viennaartweek
  • Christa Joo Hyun D'Angelo. Bieber - Portrait © Christa Joo Hyun D'Angelo
    Christa Joo Hyun D'Angelo. Bieber - Portrait © Christa Joo Hyun D'Angelo
    viennaartweek
  • Manu Luksch. FACELESS, Sci-fi fairy tale by Manu Luksch narrated by Tilda Swinton (video still), 2007 © Manu Luksch
    Manu Luksch. FACELESS, Sci-fi fairy tale by Manu Luksch narrated by Tilda Swinton (video still), 2007 © Manu Luksch
    viennaartweek
  • Rah Eleh. SuperNova, Digital Video, 2018, various iterations (Videostill) © Rah Eleh
    Rah Eleh. SuperNova, Digital Video, 2018, various iterations (Videostill) © Rah Eleh
    viennaartweek
  • Lars* Kollros. Village idyll I, 2019 © Lars* Kollr
    Lars* Kollros. Village idyll I, 2019 © Lars* Kollr
    viennaartweek