• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ein sich öffnender Raum

Die Forschung über das Wesen des Raums, wie ein Raum sich konstituiert, steht im Fokus der künstlerischen Auseinandersetzung Anna-Maria Bogners. Dabei ist in ihren Untersuchungen die simple Linie stets als Ausgangspunkt hinsichtlich Dekonstruktionen zu sehen, als Anfang des Ausdrucks zu sehen. Bogners Installation stellt Fragen nach Raum und Räumlichkeit und bietet uns eine imaginative wie auch höchst körperliche Raumerfahrung.

 

Je nach Perspektive, die wir einnehmen, sorgt diese Intervention dafür, dass wir einen Raum aus verschiedenen Winkeln erfahren und illustriert im übertragenen Sinne eindrucksvoll, wie jeder und jede, aufgrund von unterschiedlichen Erfahrungen, Erinnerungen und Hintergründen die Welt mit den eigenen Augen wahrnimmt. Erweitern Sie bei einer Kurzführung Ihre Blickwinkel auf diese Themen, bevor Sie im Forum in einer einstündigen Yoga-Stunde mit YogiJulia Ihre Wahrnehmung unter die Lupe nehmen.

 

Die Teilnahme an diesem Kurs kostet 16€. Wir freuen uns über eine Anmeldung unter info@kunsthaus-goettingen.de!








Neue Kunst Ausstellungen
Pop Aesthetics: From
Agora Gallery is pleased to present its compelling survey of...
Lubomir Hnatovic &
All diese historischen Entwicklungsschichten und Linien...
Käthe-Kollwitz-Preis
Nan Goldin erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2022. Anlässlich...
Meistgelesen in Ausstellungen
Lubomir Hnatovic &
All diese historischen Entwicklungsschichten und Linien...
Pop Aesthetics: From Warhol to
Agora Gallery is pleased to present its compelling survey of...
TILLA DURIEUX Eine
Sie war gefeierter Theater- und Filmstar, moderne Frau der...
  • Ein sich öffnender Raum
    Kunsthaus Göttingen