• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schmuckmuseum Pforzheim

Die Ausstellungen des Schmuckmuseums im Rahmen der Ornamenta Lust

Schmuckmuseum Pforzheim

Black Ball – ein Projekt unseres Fördervereins ISSP zum Mitmachen Der Förderverein des Schmuckmuseums realisiert zusammen mit der vom Ornamenta-Kuratorenteam gewonnenen Künstlerin Yvonne Dröge Wendel das Gemeinschaftsprojekt Black Ball. Von Anfang Juli bis Ende September 2024 rollt diese riesige, übermannshohe Kugel im öffentlichen Raum – doch sie muss erst einmal angefertigt und gefilzt werden. Bei diesem interaktiven Prozess in den Räumen des Schmuckmuseums können sich viele beteiligen. Weitere Informationen unter www.issp-schmuckmuseum.de

Ornamenta Lust
Das erweiterte Programm der Region zur ORNAMENTA 2024 ist die Ornamenta Lust. Es ist eine Plattform für Projektideen, die das kuratorische Hauptprogramm ergänzen können. Dieses Projekt ermöglicht es Künstlern, Bürgern, Institutionen und der lokalen Wirtschaft, sich in die ORNAMENTA 2024 einzubringen – so auch dem Schmuckmuseum, das zwei Ausstellungen auf das Kulturprogramm abgestimmt hat.

Aktivitäten des Schmuckmuseums zur Ornamenta Lust
5. Juli bis 29. September 2024 Ausgeräumt – das Schmuckmuseum lädt ein:

Sonntag, 7. Juli 14 bis 17 Uhr: Publikumsfest
Abgestimmt - Besucher wählen

In der historischen Sammlung haben Besucher und Kooperationspartner bildungs- und soziokultureller Einrichtungen die Möglichkeit, selbst Schmuckstücke her- und für eine Ausstellung zusammenzustellen. In Workshops kann experimentiert und geforscht werden, um die eigene Kreativität zu entfalten und die Sammlung neu zu entdecken.

Sonntag, 7. Juli, 11:30 Uhr: Matinée
Ausgesucht – von Sam Tho Duong
In der modernen Sammlung präsentiert der international angesehene Pforzheimer Schmuckkünstler Sam Tho Duong eigene Arbeiten im Dialog mit Objekten zehn befreundeter Schmuckgestalter und der modernen Sammlung des Schmuckmuseums. Beiden Themen ist zu eigen, dass es um Werte, symbolische Bedeutung, Gefühle oder Sehnsüchte geht. So materiell Schmuck als Luxusobjekt erscheinen mag, speist sich seine Aura aus den Vorstellungen, die sich Menschen dazu machen. Das Schmuckmuseum will mit Akteuren und Partnern ermitteln, was für sie von Wert ist.

Eintritt in den Besuch der Dauerausstellung inbegriffen






  • 05.07.2024 - 29.09.2024
    Ausstellung »

    Öffnungszeiten des Schmuckmuseums Pforzheim Di bis So und feiertags 10 bis 17 Uhr (außer Hl. Abend und Silvester) | Eintritt in die Sonderausstellung 10 €, ermäßigt 8,50 €, Familienkarte 18 € | Eintritt in die Dauerausstellung 4,50 €, ermäßigt 2,50 € | Kombiticket Dauer-/Sonderausstellung 12,50 €, ermäßigt 10 €, Familienarte 22 € | bis 14 Jahre und mit Museums-Pass-Musées frei | Gruppenführungen auf Anfrage | Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung sonntags 15 Uhr, 6,50 €, ermäßigt 4,50 € | Förderverein ISSP | www.issp-schmuckmuseum.de | Medien- bzw. Kulturpartner des Schmuckmuseums sind Pforzheimer Zeitung und SWR2 | Weitere Informationen unter www.schmuckmuseum.de



Neue Kunst Ausstellungen
FRITZ MARTINZ
Der österreichische Künstler Fritz Martinz (1924-2002)...
Jubiläumsausstellung auf
Die im Jahr 2014 in der Marienvorstadt eröffnete Kunstvilla...
Rotundenprojekt Nr. 9:
Die Neue Sammlung – The Design Museum entwickelt für...
Meistgelesen in Ausstellungen
3hd 2021: Power Play
Westlichen Konventionen und Konstruktionen liegen...
UKIYOENOW. Tradition und
Ab 26. Oktober 2019 rocken Kiss, Iron Maiden und David Bowie...
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
  • SMPFoto: Bernhard Friese
    SMPFoto: Bernhard Friese
    Schmuckmuseum Pforzheim Reuchlinhaus