• Menü
    Stay
Schnellsuche

Möbel

Design: kkaarrlls!

Möbel

Perspektiven für den Hausrat von morgen

"kkaarrlls“ – schon der Name ist Programm: unkonventionell, ungewöhnlich, einfach anders. „kkaarrlls“ ist der Titel einer Edition von Designobjekten, die in den letzten Jahren an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe entstanden sind und sich durch außergewöhnliche gestalterische Qualität und Innovationsgehalt auszeichnen.

Die auf flüchtigen Blick zunächst sehr heterogen erscheinenden Editionsobjekte, darunter Möbel, Leuchten, Wohnaccessoires, gefertigt in unterschiedlichsten Materialien, Größen und konzipiert für verschiedenartige Funktionen, besitzen einen gemeinsamen Nenner: den unkonventionellen Entwurfsansatz, der mit tradierten und etablierten Formen bricht und eine neue Sicht auf die uns umgebende Dingwelt ermöglicht. Dies bedeutet nicht, dass radikal neue Lösungen entwickelt werden; vielmehr entschieden sich die jungen Designer dafür, wesentliche Merkmale, beispielsweise die Konstruktion, die Konfiguration oder die Materialität der Gegenstände konsequent anders vorzuschlagen.

Das Ergebnis dieses gestalterischen „um die Ecke Denkens“ ist ein neues Verständnis des jeweiligen Produkts und seiner originären Funktionen.

Öffnungszeiten: Badisches Landesmuseum Museum beim Markt
20. 8. 2011 – 8.1. 2012 Di - Do 11 - 17 Uhr Fr - So, Feiertage 10 - 18 Uhr








Neue Kunst Ausstellungen
Mandy El-Sayegh Joins
Galerie Thaddaeus Ropac is delighted to announce that Mandy...
Unterwegs mit Wassily
Wassily Kandinsky und Gabriele Münter – wir kennen sie...
Welt im Umbruch. Von
Die Ausstellung beleuchtet eine Zeit der Extreme und...
Meistgelesen in Ausstellungen
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
VIENNA DESIGN WEEK 2019
Österreichs größtes und internationalstes Designfestival...
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
  • Fundgruppe „Thera“: zwei Harfenspieler aus Marmor, zwei kleine Marmorkelche, eine Marmorschale, Frühkykladisch II (2700-2400); angeblich gemeinsam gefunden auf der Insel Thera, ehemals Sammlung Maler, seit 1853 in der Karlsruher Sammlung Badisches Landesmuseum Karlsruhe (Bild: Thomas Goldschmidt)
    Fundgruppe „Thera“: zwei Harfenspieler aus Marmor, zwei kleine Marmorkelche, eine Marmorschale, Frühkykladisch II (2700-2400); angeblich gemeinsam gefunden auf der Insel Thera, ehemals Sammlung Maler, seit 1853 in der Karlsruher Sammlung Badisches Landesmuseum Karlsruhe (Bild: Thomas Goldschmidt)
    Badische Landesmuseum
  • Aquarell von 1835 aus dem Artikel „Von Paros und parischen Inschriften“ von Friedrich Thiersch: gezeigt wird das Kykladenidol, das 1860 in die Karlsruher Sammlung gelangte.
    Aquarell von 1835 aus dem Artikel „Von Paros und parischen Inschriften“ von Friedrich Thiersch: gezeigt wird das Kykladenidol, das 1860 in die Karlsruher Sammlung gelangte.
    Badische Landesmuseum
  • Holzmodell der Siedlung Kastri auf der Insel Syros im Maßstab 1:200; Stark befestigte Höhensiedlungen dieser Art sind typisch für die Kykladen um 2300 v. Chr. (Frühkykladisch II/III), dem Ende ihrer Blütezeit. Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Modell:Bernhard Steinmann 2011
    Holzmodell der Siedlung Kastri auf der Insel Syros im Maßstab 1:200; Stark befestigte Höhensiedlungen dieser Art sind typisch für die Kykladen um 2300 v. Chr. (Frühkykladisch II/III), dem Ende ihrer Blütezeit. Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Modell:Bernhard Steinmann 2011
    Badische Landesmuseum