• Menü
    Stay
Schnellsuche

Zeichner und Maler

Erich Rauschenbach „JUGEND FORSCHT, ALTER PORSCHT ...“

Zeichner und Maler

Der Zeichner und Maler Erich Rauschenbach zählt zu den erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands. Mit über 60 veröffentlichten Cartoonbüchern in hohen Auflagen dürfte er den meisten kein Unbekannter mehr sein. Allein sein Bestseller „Vollkommen fix und vierzig“ erreichte Verkaufszahlen von über 800 000 Exemplaren. Die Zeichnungen des gebürtigen Sachsen, Wahl-Westberliners und jetzigen Berliners haben inzwischen Generationen begleitet.

Die „Sammlung_Museum für Humor und Satire“ der Cartoonlobby e.V. in Luckau präsentiert nun ab Mai mit rund 160 Originalzeichnungen, Gemälden und Objekten einen Querschnitt durch das vielseitige und umfangreiche Schaffen eines seiner prominentesten Mitglieder. Anlass ist der 70. Geburtstag, den Erich Rauschenbach am 21. Mai feiern kann.

Im Laufe der Jahre hat er für viele Zeitschriften gearbeitet und die unterschiedlichsten Themen aufgegriffen, aber der „Kampf der Geschlechter“, die Rolle von Mann und Frau sind für über 20 Jahre ein Lieblingsstoff von Erich Rauschenbach und seiner großen Fangemeinde gewesen. Das spiegelt sich natürlich auch in der Sonderausstellung des Cartoonmuseums wider. Auch wenn sich Erich Rauschenbach inzwischen mehr zur großformatigen Malerei in Acryl hingezogen fühlt, widmet sich die Ausstellung besonders den Cartoons des Künstlers. Das begleitende Buch zur Ausstellung erschien in der Reihe „Meisterwerke der komischen Kunst“ beim Antje Kunstmann-Verlag und ist im Museum zum Preis von 16 € erhältlich. Die ausgestellten Originale kann man käuflich erwerben und für Fans mit einem etwas „schmaleren Geldbeutel“ gibt es eine Auswahl von Originalzeichnungen zu moderaten Preisen im Museumsshop.

VITA - Erich Rauschenbach :
Geboren 1944 in Lichtenstein (Sachsen). Seit 1953 West-Berliner, seit 1990 Berliner.
Nach Banklehre, südfranzösischer Reiseleitertätigkeit und pädagogischem Studium an der PH Berlin (ohne Abschluss) folgt 1969 ein Grafik-Design-Studium an der HDK (jetzt UDK) Berlin (mit Abschluss als „staatlich geprüfter Grafik-Designer“ 1973). Bisher erschienen über 60 Karikaturenbücher ( u.a. "ICH BIN SCHON WIEDER ERSTER" / Lappan Verlag) und "VOLLKOMMEN FIX UND VIERZIG“ / Eichborn Verlag) .

In den Jahren 1994 - 1996 entstand eine Serie von über 50 Acrylgemälden („ALLE MEINE MÄDELS“) mit Ausstellungen u.a. in Berlin (2x), Hamburg, Kassel, Greiz, Bad Nauheim und im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover. Das dazugehörige Buch „ALLE MEINE MÄDELS" wurde ebenfalls im Eichborn Verlag veröffentlicht. Seitdem entstanden (und entstehen) in lockerer Folge neue Acrylgemälde.
Im September 2011 erschien ein neuer Sammelband von ER in der Reihe „Meister der komischen Kunst“ im Antje Kunstmann-Verlag.
Weitere Informationen über bisherige Ausstellungsprojekte, eine komplette Bibliografie, ein Interview und weitere Arbeitsbeispiele gibt es unter www.erich-rauschenbach.de.






  • Das Museum Liaunig verfügt über eine der größten Sammlungen österreichischer Kunst ab 1950,...
  • 04.05.2014 - 27.07.2014
    Ausstellung »
    Cartoonmuseum Brandenburg »

    Öffnungszeiten
    Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag 13-17 Uhr
    Nachsaison (November - Februar) Samstag geschlossen!
    2 EURO / erm. 1 EURO*
    Kinder bis 12 Jahre frei !



Neue Kunst Ausstellungen
John Dewey und die
Zum dritten Mal zeigt das Museum Ludwig im Untergeschoss eine...
Ausstellung „Dürer, Tod
Die Ausstellung „Dürer, Tod und Teufel“ basiert...
The 2000 Sculpture
Die raumfassende Arbeit, welche aus insgesamt 2000 Gipsbarren...
Meistgelesen in Ausstellungen
Scratching the Surface
Werke aus der Sammlung der Nationalgalerie, der Friedrich...
Apropos Frauen Schicksale aus
Der Fokus der Sonderausstellung liegt auf den unbekannten...
Von alten Hüten und neuen Wegen
Nach langer Pause bedingt durch die pandemische Situation der...
  • Plakat zur Ausstellung Erich Rauschenbach
    Plakat zur Ausstellung Erich Rauschenbach
    Cartoonmuseum Brandenburg