• Menü
    Stay
Schnellsuche

Friedrich der Große

Berlins schönste Franzosen – Watteau und sein Kreis im Schloss Charlottenburg

Friedrich der Große

Watteau, Pater, Lancret: Die französischen Gemälde des 18. Jahrhunderts aus den Sammlungen Friedrichs des Großen und seines Bruders, Prinz Heinrich, gehören zu den herausragenden Kostbarkeiten im Schloss Charlottenburg. Traditionell hängen sie im Neuen Flügel des Schlosses, der bis März 2014 wegen Sanierung geschlossen bleibt.

Um die Meisterwerke den Blicken der Besucher nicht zu entziehen, hat sich die SPSG entschlossen, eine Auswahl von 24 Gemälden an anderer Stelle im Schloss und in neuer Zusammenstellung zu zeigen. Dabei stehen spektakuläre Entdeckungen der Restauratorinnen im Mittelpunkt, die bei der Untersuchung der Werke für die Erarbeitung des Bestandskatalogs "Französische Gemälde I, Watteau, Pater, Lancret, Lajoüe" zutage kamen.

So wird in der Präsentation in vier Räumen des Alten Schlosses unter anderem anschaulich erläutert und auf Abbildungen ersichtlich, wie aus Antoine Watteaus Werbeschild für das Geschäft seines Freundes, des Kunsthändlers Edme Gersaint in Paris, zwei Gemälde wurden, die fortan als Innendekoration dienten. Im 20. Jahrhundert wieder zusammengefügt, avancierte die ursprüngliche Reklametafel schließlich zu einem der wichtigsten Gemälde des 18. Jahrhunderts.






  • 21.03.2013 - 07.02.2014
    Ausstellung »

    Öffnungszeiten
    bis 31. März 2013
    Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr

    April bis Oktober
    Dienstag bis Sonntag, 10–18 Uhr

    November 2013 bis März 2014
    Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr

    Montag geschlossen
    letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit

    Eintritt
    12 Euro / ermäßigt 8 Euro



Neue Kunst Ausstellungen
18.05.2022 öffnen die
Am Mittwoch, den 18.05.2022 öffnen die Capitis Galerie und...
Nervös und böse. „
Wesentliche Veränderungen prägten die Wende vom 19. zum 20....
Jasmina Cibic. Most
Die Arbeiten der in London lebenden Künstlerin und...
Meistgelesen in Ausstellungen
Katharina Grosse Wolke in Form
Katharina Grosse (*1961 in Freiburg im Breisgau) zählt zu den...
HERMANN NITSCH BAYREUTH WALKÜRE
Der Universalkünstler Hermann Nitsch wurde von den Bayreuther...
15 JAHRE JOSEF HOFFMANN MUSEUM
Seit 2006 führen das MAK und die Mährische Galerie in Brno...
  • Antoine Watteau, Das Firmenschild des Kunsthändlers Gersaint (L\'Enseigne), Detail, 1720, Foto: Jörg P. Anders (c) SPSG" alt="Antoine Watteau, Das Firmenschild des Kunsthändlers Gersaint (L\'Enseigne), Detail, 1720, Foto: Jörg P. Anders (c) SPSG
    Antoine Watteau, Das Firmenschild des Kunsthändlers Gersaint (L\'Enseigne), Detail, 1720, Foto: Jörg P. Anders (c) SPSG" alt="Antoine Watteau, Das Firmenschild des Kunsthändlers Gersaint (L\'Enseigne), Detail, 1720, Foto: Jörg P. Anders (c) SPSG
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten
  • Französische Gemälde I Watteau, Pater, Lancret, Lajoüe (Bestandskataloge der Kunstsammlungen, Gemälde) Christoph Martin Vogtherr u.a.; Hrsg.: SPSG Akademie Verlag, Berlin 2011 792 Seiten, ca. 400 Abbildungen 128,00 Euro ISBN 978-3-05-004652-5
    Französische Gemälde I Watteau, Pater, Lancret, Lajoüe (Bestandskataloge der Kunstsammlungen, Gemälde) Christoph Martin Vogtherr u.a.; Hrsg.: SPSG Akademie Verlag, Berlin 2011 792 Seiten, ca. 400 Abbildungen 128,00 Euro ISBN 978-3-05-004652-5
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten