• Menü
    Stay
Schnellsuche

München

GEGENWART DER ARCHITEKT – GESCHICHTE UND GEGENWART EINES BERUFSSTANDES

München

Obwohl Bauen zu den ältesten Tätigkeiten des Menschen gehört und die Architektur als Mutter der Künste gilt, sind die Arbeit des Architekten und die historische Entwicklung des Berufs nur Wenigen genauer bekannt. In einer umfassenden Ausstellung werden die vielen Veränderungen des Berufsbildes vom Baumeister zum Künstler und vom Konstrukteur zum Organisator sowie das unterschiedliche Verständnis von Aufgabe und Stellung des Architekten in verschiedenen Ländern, Kulturkreisen und Jahrhunderten dargestellt. Beispiele von der Antike bis zur Gegenwart illustrieren und erklären dabei nicht nur die Geschichte und Bedeutung des Berufs, sondern auch das Verhältnis zum Bauherrn, die Umsetzung von Ideen, die bildliche Selbstdarstellung sowie die Beziehungen zu Literatur, Musik und Theater. Mit Gemälden, Zeichnungen,

Fotos, Modellen und Filmen entsteht ein ebenso vielfältiges wie spannendes Bild eines Berufsstandes. http://www.architekturmuseum.de








Neue Kunst Ausstellungen
Ernst Barlach zum 150.
Zum 150. Geburtstag Ernst Barlachs (1870–1938) eröffnet...
BAKELIT. Die Sammlung
Als erster echter Kunststoff revolutionierte Bakelit die...
GEORGES BRAQUE TANZ DER
Das Bucerius Kunst Forum widmet im Herbst 2020 Georges Braque...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
art infusion
Kunst und ..... Für die Termine der Senft Destillerie 31.7....
  • Claude-Nicolas Ledoux, Das Auge des Architekten, um 1780
    Claude-Nicolas Ledoux, Das Auge des Architekten, um 1780
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen