• Menü
    Stay
Schnellsuche

München

GEGENWART DER ARCHITEKT – GESCHICHTE UND GEGENWART EINES BERUFSSTANDES

München

Obwohl Bauen zu den ältesten Tätigkeiten des Menschen gehört und die Architektur als Mutter der Künste gilt, sind die Arbeit des Architekten und die historische Entwicklung des Berufs nur Wenigen genauer bekannt. In einer umfassenden Ausstellung werden die vielen Veränderungen des Berufsbildes vom Baumeister zum Künstler und vom Konstrukteur zum Organisator sowie das unterschiedliche Verständnis von Aufgabe und Stellung des Architekten in verschiedenen Ländern, Kulturkreisen und Jahrhunderten dargestellt. Beispiele von der Antike bis zur Gegenwart illustrieren und erklären dabei nicht nur die Geschichte und Bedeutung des Berufs, sondern auch das Verhältnis zum Bauherrn, die Umsetzung von Ideen, die bildliche Selbstdarstellung sowie die Beziehungen zu Literatur, Musik und Theater. Mit Gemälden, Zeichnungen,

Fotos, Modellen und Filmen entsteht ein ebenso vielfältiges wie spannendes Bild eines Berufsstandes. http://www.architekturmuseum.de






  • Jugendstil
    Henry van de VeldeEbenfalls ein Belgier war Henry van de Velde (1863 – 1957). Die „...


Neue Kunst Ausstellungen
MAX PEINTNER Paradise
Ausstellung MAX PEINTNER Paradise lost: Negative Utopien wird...
Ingrid Pröller -
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
Galerie Hans GOETHE und
Insgesamt 270 Jahre sind vergangen, seit einer der größten...
Meistgelesen in Ausstellungen
SHOW OFF. Austrian Fashion
Mit SHOW OFF. Austrian Fashion Design präsentiert das MAK die...
Erich Sokol. PLAYBOY-Cartoons
Als Hugh Hefner 1953 den „Playboy“ gründete,...
Künstler/innen zwischen
Ab dem 15. November legt das Kunsthaus Graz in der...
  • Claude-Nicolas Ledoux, Das Auge des Architekten, um 1780
    Claude-Nicolas Ledoux, Das Auge des Architekten, um 1780
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet