• Menü
    Stay
Schnellsuche

Mechanischer Musikautomat

The Golden Age of the Jukebox - Musik aus Automaten

Mechanischer Musikautomat

Pioniere wie der Amerikaner Thomas A. Edison und der Deutsche Emile Berliner stehen mit ihren Erfindungen zur Tonwiedergabe auch am Anfang der Geschichte der Juke-Box. Als eigentlicher Erfinder kann jedoch Louis T. Glass bezeichnet werden. Er führte am 23. November 1889 gemeinsam mit seinem Geschäftspartner William S. Arnold in San Francisco im Restaurant Palais Royal Saloon seinen Nickel-in-the-Slot-Player vor, einen Musikautomaten mit Münzeinwurf.

Pioniere wie der Amerikaner Thomas A. Edison und der Deutsche Emile Berliner stehen mit ihren Erfindungen zur Tonwiedergabe auch am Anfang der Geschichte der Juke-Box. Als eigentlicher Erfinder kann jedoch Louis T. Glass bezeichnet werden. Er führte am 23. November 1889 gemeinsam mit seinem Geschäftspartner William S. Arnold in San Francisco im Restaurant Palais Royal Saloon seinen Nickel-in-the-Slot-Player vor, einen Musikautomaten mit Münzeinwurf.

Durch die in Deutschland stationierten amerikanischen Soldaten wurde die Jukebox in den 1950er Jahren auch hierzulande populär. Der Durchbruch gelang in Europa im Zuge des Rock'n'Roll und mit Hits von Bill Haley oder Elvis Presley.

Auch Schweizer Firmen mischten mit Produkten wie Music-Boy, Star-o-Mat oder Chantal Panoramic in diesem lukrativen Musikgeschäft mit.






  • 19.09.2014 - 10.04.2016
    Ausstellung »

    Öffnungszeiten
    Di - So 11:00 - 18:00 Uhr
    Führungen
    permanente Ausstellung
    Di - So 12.20, 14.40 Uhr und 16.00 Uhr
    Sonderausstellung
    Di - So 13.20

     

    Eintrittspreis
    inklusive öffentlicher Führung - 3 Säle geführt (60 Minuten)
    Erwachsene 15.--
    AHV und IV 12.--
    Kinder (6 - 16 Jahre) 6.--
    Familien (Eltern mit Kindern) 30.-



Neue Kunst Ausstellungen
GIANTS
Pablo Picasso | Alberto Giacometti | Marc Chagall | Fernand...
Nazgol Ansarinia |
C4 besteht aus vier Einzelausstellungen von Künstler:innen,...
Cecily Brown
Zweifellos zählt das Werk der in New York lebenden britischen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Cecily Brown
Zweifellos zählt das Werk der in New York lebenden britischen...
Mazu – Chinesische Göttin der
Mazu - Chinesische Göttin der Seefahrt....
Über das Wasser – Gustave
Kunsthalle Bremen zeigt erste deutsche Einzelausstellung des...
  • Wurlitzer Modell 750, Jukebox für Schellackplatten, Rudolph Wurlitzer Company Cincinnati, USA 1941. 24 Schellackplatten mit 24 Wahlmöglichkeiten
    Wurlitzer Modell 750, Jukebox für Schellackplatten, Rudolph Wurlitzer Company Cincinnati, USA 1941. 24 Schellackplatten mit 24 Wahlmöglichkeiten
    Museum für Musikautomaten Seewen SO
  • Rock-Ola 1478 Tempo II/120, Jukebox für Single-Platten, Rock-Ola Manufacturing Corporation Chicago, USA 1960. 60 Single-Platten mit 120 Wahlmöglichkeiten
    Rock-Ola 1478 Tempo II/120, Jukebox für Single-Platten, Rock-Ola Manufacturing Corporation Chicago, USA 1960. 60 Single-Platten mit 120 Wahlmöglichkeiten
    Museum für Musikautomaten Seewen SO
  • Rock-Ola 477, Jukebox für Single-Platten, Rock-Ola Manufacturing Corporation Chicago, USA 1979. 80 Single-Platten mit 160 Wahlmöglichkeiten
    Rock-Ola 477, Jukebox für Single-Platten, Rock-Ola Manufacturing Corporation Chicago, USA 1979. 80 Single-Platten mit 160 Wahlmöglichkeiten
    Museum für Musikautomaten Seewen SO
  • Jukebox “Wurlitzer Victory”, Modell 1942, Cincinnati USA
    Jukebox “Wurlitzer Victory”, Modell 1942, Cincinnati USA
    Museum für Musikautomaten Seewen SO