• Menü
    Stay
Schnellsuche

Porzellanausstellung

Hentschels zauberhafte Kinderwelten

Porzellanausstellung

Die Sammelleidenschaft der Familie Schuck für Jugendstilobjekte und ihre tiefe Verbundenheit zum Altmühltal machen es möglich, dass diese Raritäten nun in unserem Haus ihre Weltpremiere feiern. Zum ersten Mal werden die berühmten Figuren als komplette Gruppe zu sehen sein.

Die Schmuckstücke der Sammlung sind die 14 einfühlsamen Portraits spielender Kinder, die der Künstler Konrad Hentschel von 1904 bis 1907 für die Porzellanmanufaktur Meissen geschaffen hat. Renate und Peter Schuck ist es in jahrelanger Sammelarbeit gelungen, diese Figuren in ihrer Erstausformung zusammenzuführen. Als eine geschlossene und damit besonders wertvolle Gruppe an Kinderplastiken des Jugendstils markieren sie in Ausdruck, Stil und inhaltlicher Ausprägung einen Wendepunkt in der künstlerischen Kleinplastik zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Auf der Suche nach diesen Besonderheiten ist begleitend eine umfangreiche Sammlung von Kinderfiguren entstanden, und größtenteils aus Meissen oder anderen europpäischen Manufakturen stammen. Die wie aus dem Leben gegriffenen Darstellungen der Mädchen- und Jungenfiguren zeigen Genreszenen, Stimmungsbilder, Alltagssituationen oder allegorische Themen. Die Ausstellung bietet eine faszinierende Fülle von Aspekten: einerseits einen Blick auf die künstlerische Entwicklung des Porzellans vom Barock über den Jugendstil bis in unsere Zeit, zum anderen einen chronologischen Abriss zur Kultur- und Sozialgeschichte, insbesondere zum Thema »Kinder im Wandel der Zeit«.

Neben dem einmaligen Blick auf die komplette Gruppe der Hentschelkinder und die anderen Figuren erwarten die Besucher Basisinformationen zur Porzellanmanufaktur. In einem eigenen Raum wird das Meissener Atelier von Konrad Hentschel, das einer Kinderstube geglichen haben soll, mit Spielutensilien aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende nachgestellt. In einer Kreativwerkstatt werden die zauberhaften Kinderwelten aufgegriffen und neben Spontanaktionen für Erwachsene und Kinder über die gesamte Ausstellungsdauer auch Workshops und museumspädagogische Programme für Gruppen angeboten.

Alles in allem bietet die Ausstellung »Hentschels zauberhafte Kinderwelten« ein spannendes Erlebnis, das durch die Lektüre des umfangreichen Ausstellungskataloges ergänzt und vertieft werden kann.

Das Römer und Bajuwaren Museum auf Burg Kipfenberg präsentiert vom 1. April 2012 bis 31. März 2013 »Hentschels zauberhafte Kinderwelten. Kinderfiguren aus drei Jahrhunderten Porzellangeschichte«.








Neue Kunst Ausstellungen
Kunst in Berlin 1880 –
Berlin ist permanent im Wandel. Auch die Kunstszene der Stadt...
Dénesh Ghyczy - Das
Helle Räume, freie Blicke und Wände aus Glas prägen das...
BURGIS PAIER DAS GROSSE
Burgis Paier zeigt in ihrer Ausstellung „Das große...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
  • Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Römer und Bajuwaren Museum
  • Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Römer und Bajuwaren Museum
  • Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Römer und Bajuwaren Museum
  • Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Ausstellung Hentschels zauberhafte Kinderwelten
    Römer und Bajuwaren Museum