• Menü
    Stay
Schnellsuche

Im Auge des Kl

Im Auge des Klangs I – The Eye of Sound I

Im Auge des Kl

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens von Museum Schloss Moyland setzen sich zwölf international renommierte zeitgenössische Klang- und Lichtkünstler (USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Spanien) erstmalig mit der Museumssammlung und deren Präsentation auseinander.
Die Ausstellung Im Auge des Klangs I – The Eye of Sound I beinhaltet in insgesamt 17 Räumen des Schlossgebäudes eigens dafür entwickelte temporäre Arbeiten, die auf subtile Weise akustisch und visuell Irritationsmomente bewirken und dadurch das Bestehende auf völlig neue Weise erfahrbar machen. Sie sind künstlerische Intervention und Referenz zugleich.

Die Klang- und Lichtinstallationen der KünstlerInnen nehmen sowohl Bezug auf die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes als auch auf verschiedene Exponate und Künstler der Sammlung – allen voran Joseph Beuys, der mit der Neudefinition des Skulpturbegriffs richtungsweisend für das Vordringen in immaterielle und akustische Bereiche war. Somit markiert jede der gezeigten Installationen eine ganz persönliche, für das eigene künstlerische Werk spezifische Position und eröffnet dem Hörbetrachter noch unbekannte Perspektiven auf das Museum Schloss Moyland und seine Sammlung.

Teil der Ausstellung Im Auge des Klangs I – The Eye of Sound I ist ein Musikfestival in der Reihe selten gehört SPEZIAL, bei dem zeitgebundene Werke der Ausstellungsteilnehmer konzertant präsentiert werden, ergänzt durch weitere wichtige künstlerische Positionen in der Auseinandersetzung mit Klang und Licht. Begleitend zur Ausstellung finden außerdem Künstler-Workshops von Ralf Schreiber und Erwin Stache statt.

Der Ausstellungskatalog erscheint zum Musikfestival Mitte August. Er umfasst 96 Seiten, Texte von Bettina Paust, Stephan Froleyks und Elodie Evers, Kurzbiografien der Künstler sowie zahlreichen Abbildungen der Installationen und eine Audio-CD, auf der ebenfalls alle Arbeiten erfasst sind. Preis im Museumsladen: 14,80 €






Liste der teilnehmenden KünstlerInnen und deren Werke:


Maria de Alvear Utopias Básicas, 2007
Joseph Beuys Eurasienstab, 1968
Capri Batterie, 1985
Ja Ja Ja Ja Ja, Nee Nee Nee Nee Nee, 1968
Alvin Curran Gardening with John, 2005
Marianne Greve Zweigungen mit Tontauben, 2007
Christina Kubisch The Voice, 2007
Ronald Kuivila Castle, with Brothers, 2007
Skewed Lines, 2007
Benôit Maubrey Audio Suitcases, 2004/2007
Andreas Oldörp Bei Beuys / Erste Hilfe, 2007
Tony Oursler Director, 1994
Stefan Schneider Erweiterter Andachtsraum, 2007
Ralf Schreiber Living Particles # 51, 2007
Erwin Stache Saitenschaukeln, 2005/2007
Saiten-Klang-Matrix, 2007
Miki Yui Steps, 2007


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
Freiburg und
Was hat Freiburg, was haben wir mit dem deutschen...
Bruegel und seine Zeit
Sensible Helldunkelzeichnungen, kritische Moralsatiren,...
IT HURTS! Gewalt gegen
31. März 2023, 9:30 bis 18:15 Uhr Im Sigmund Freud Museum und...
Meistgelesen in Ausstellungen
New York Photography 1890-1950
New York ist die Hauptstadt der Photographie. Bereits vor...
wachbarkeit Christiane Pott –
Christiane Pott und Thomas Nowotny haben für diese...
Isa Rosenberger. Schatten,
Ab 10. Februar ist Isa Rosenbergers bisher umfassendste...
  • Im Auge des Klangs I – The Eye of Sound I
    Museum Schloss Moyland