• Menü
    Stay
Schnellsuche

Lisabird Contemporary

Lisabird Contemporary zeigt Alina Kunitsyna - Sphaerae

Lisabird Contemporary

Wien, 3. Juni 2013; Die Galeristin Lisa Kandlhofer, die sich bereits mit ihrem Projekt „Lisabird´s Art Collective“ einen Namen gemacht hat, eröffnet nach kurzer Babypause die Galerie „Lisabird Contemporary“ am Schwarzenbergplatz. Mit der Soloausstellung der weißrussischen Künstlerin Alina Kunitsyna zeigt sie unter dem Titel „sphaerae“ Tuschezeichnungen und eine Videoinstallation. Die Ausstellung ist von 5. bis 29. Juni zu sehen.

1981 in Minsk geboren, studierte Kunitsyna an der Akademie der bildenden Künste in Wien, an der Universität für Kunst und Design in Linz sowie am Lycee of Art in Minsk. Ihre Werke sind Teil der Sammlungen des Belvedere, des Bank Austria Kunstforums und der Artothek des BMUKK. Mehrere Einzelausstellungen in Österreich sowie die Verleihung diverser Kunstpreise, wie jener für Kunst und digitale Medien der Akademie der bildenden Künste sowie Preise gestiftet von der BA-CA oder der Volksbank säumen ihren bisherigen Werdegang.

In ihren Arbeiten beschäftigt sich Kunitsyna mit Innen- und Außenwelten und deren Umkehrbarkeit. Sie wirft die Frage auf, ob die „Seele“ nicht vielmehr das ist, was alle Körper umfängt, und damit „außen befindlich“. Seit 2006 arbeitet sie in der Malerei intensiv mit stofflichen Gebilden in deren Innerem sich offenbar, wenn auch nicht immer „offensichtlich“, menschliche Körper befinden – jeweils einzeln in kauernder, sitzender oder nahezu embryonaler Stellung. Formal bilden sie mit der Hülle ein gleichsam geschlossenes System. Das Innere, der unsichtbare Körper, artikuliert sich über die Hülle nicht nur als Form, vielmehr verleiht die Malerin der Hülle eine Reihe sichtbarerer Ausdrucksqualitäten. Diese sollen den sensitiven Zugang vom Außen zum Innen eröffnen. Falten-Formationen, Farben, Musterungen und Ornamente der Stoffe erzählen in ihrer speziellen Kombination mit dem nur erahnbaren Inneren etwas über dessen mögliche Befindlichkeit, seine Gefühlswelt, sein „Wesen“. Die mit malerischer Trompe-l’œil-Raffinesse wiedergegebene Oberfläche des textilen Materials wird gleichsam zu einer Membran, durch die das rätselhafte Innere mit dem Außen in Verbindung tritt und umgekehrt. Alina Kunitsynas „sphaerae“ lassen sich somit mit Sloterdijks „Sphären“ lesen, als (nicht-materielle) Lebensräume, die nicht allein vom subjektiven Ich bewohnt werden, sondern gleichermaßen „beseelt“ sind durch andere Lebewesen, die mit dem Ich in Beziehung stehen. (Lucas Gehrmann, Kurator Kunsthalle Wien)

Lisabird Contemporary - junge Galerie mit hohem künstlerischen Anspruch

Lisa Kandlhofer, Leiterin der Galerie „Lisabird Contemporary“, initiierte und führte nach Aufenthalten in New York und London den temporären Kunstraum „Lisabird`s Art Collective“ in Wien. Die neue Galerie zeitgenössischer Kunst am Schwarzenbergplatz ist Ausstellungsfläche für Kunstschaffende der Sparten Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Fotografie und neue Medien. Der Hauptfokus der Galeristin liegt auf Malerei und Skulpturen. Dass Kandlhofer ihre Eindrücke aus New York und London einfließen ließ, spürt man an der offenen, kosmopolitischen Atmosphäre, die die BesucherInnen zum Verweilen in der Galerie einlädt. Junge, innovative Kunst zu fördern ist das große Anliegen der Galeristin. So betreut sie unter anderem KünstlerInnen wie Attila Szucs, Wolfgang Grinschgl, Alina Kunitsyna, Issa Salliander, Deborah Sengl, Pier Stockholm, Stephen Tompkins oder Markus Wilfling: www.lisabird.at.






  • 05.06.2013 - 29.06.2013
    Ausstellung »
    LISABIRD CONTEMPORARY »

    Preview: Dienstag, 4. Juni 2013, 18 Uhr
    Eröffnungsrede: Lucas Gehrmann (Kurator, Kunsthalle Wien)
    Ausstellungsdauer: 5. Juni – 29. Juni 2013
    Öffnungszeiten: Do und Fr. 10 – 19 Uhr, Sa: 10 – 17 Uhr
    Ort: Lisabird Contemporary, Brucknerstraße 8, 1040 Wien
    (Schwarzenbergplatz)

    Führungen für MedienvertreterInnen: Nach Terminvereinbarung führt die Künstlerin gerne persönlich durch die Ausstellung (Kontakt: Lisa Kandlhofer, +43 (0)660 481 55 13).



Neue Kunst Ausstellungen
Die Wiener Rothschilds.
Die Rothschilds in „Unserer Stadt!“ Sonntag, 6.,...
Judit Kis at Kahán Art
Die Dr. Eva Kahán Foundation eröffnet das Jahr 2022 mit der...
Christoph Schlingensief
Christoph Schlingensief (1960–2010) war einer der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Nuda Veritas Gustav Klimt und
Gustav Klimts berühmtes Gemälde Nuda Veritas (1899) kam über...
Minimal Art. Körper im Raum
Die Demokratisierung der Kunst war die große Errungenschaft...
GEGEN DEN STRICH
Wien ist geprägt von Diskussionen über seine jüngste...
  •  Alina Kunitsyna: Utera, 2013, Tusche auf Papier; Thanata, 2013, Tusche auf Papier     Fotocredit: Ferdinand Neumüller
    Alina Kunitsyna: Utera, 2013, Tusche auf Papier; Thanata, 2013, Tusche auf Papier Fotocredit: Ferdinand Neumüller
    LISABIRD CONTEMPORARY