• Menü
    Stay
Schnellsuche

München

MAX WEILER – DER ZEICHNER

München

Max Weiler (1910-2001) zählt zu den wichtigsten und produktivsten europäischen Zeichnern seiner Generation. Der Künstler, der im Bewusstsein der Öffentlichkeit bereits als großer Maler verankert ist, wird durch diese Ausstellung erstmals auch als ebenso bedeutender Zeichner erfahrbar: als ein Künstler, der sich seit seinen Anfängen Ende der 20er Jahre mit den Arbeiten auf Papier ein weites Feld autonomer schöpferischer Findung erschlossen hatte und bis zuletzt so konsequent wie obsessiv ein Werk von unübersehbarem Gewicht schuf.

Trotz internationaler Ausstellungen hat Weilers Oeuvre außerhalb Österreichs jedoch bis heute nicht die ihm gebührende Aufmerksamkeit eines größeren Publikums gefunden. Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl von Papierarbeiten, die im Sommer 2011 in einer umfassenden Retrospektive in der Wiener Albertina präsentiert wurden.

Im Hatje Cantz Verlag ist ein umfangreicher Katalog mit mehreren Essays namhafter Autoren erschienen (ca. 408 Seiten, 440 farbige Abb.). http://www.sgsm.eu/








Neue Kunst Ausstellungen
GRÜN kommt zu Ihnen nach
Die Gemeinschaftsausstellung GRÜN kommt zu Ihnen nach Hause:...
Charlotte Posenenske:
Mit der Überblicksausstellung „Charlotte Posenenske:...
Corita Kent___Joyful
(Innsbruck, 28. Februar 2020) Corita Kent (1918–1986)...
Meistgelesen in Ausstellungen
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Charlotte Posenenske: Work in
Mit der Überblicksausstellung „Charlotte Posenenske:...
  • Max Weiler, Regenwolke, 1979, Kohle, 1584 x 2011 mm Weiler129, Max-Weiler-Privatstiftung, © Yvonne Weiler
    Max Weiler, Regenwolke, 1979, Kohle, 1584 x 2011 mm Weiler129, Max-Weiler-Privatstiftung, © Yvonne Weiler
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  • Max Weiler, Verwandlungen, 1957  Tusche 863 x 612 mm, Weiler100 Privatsammlung  © Yvonne Weiler
    Max Weiler, Verwandlungen, 1957 Tusche 863 x 612 mm, Weiler100 Privatsammlung © Yvonne Weiler
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen