• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schweizer Künstler

Mickry 3 Karin Suter Ivana Falconi Susi Kramer

Schweizer Künstler

Mickry 3 (setzt sich zusammen aus Nina von Meiss (*1978), Dominique Vigne (*1981) und Christina Pfander (*1980).Sie leben und arbeiten in Zürich.)

Drei Zürcher Künstlerinnen: Christina Pfan­der, Dominique Vigne und Nina von Meiss; ein Name: Mickry 3, nicht Mickey und nicht mickrig, sondern etwas dazwischen. Humor, Verblüffung, Überraschung, Schrillheit, Pop sind nur einige Begriffe, welche auf die oft ortsspezifischen Installationen der drei Frau­en zutreffen. Ihre vielteiligen skulpturalen Arrangements wecken den Geist sofort und animieren den Betrachter und die Betrach­terin, die Statements aufzunehmen oder die angefangenen Geschichten selber weiterzu­spinnen. Raum und Zeit für rein kontempla­tiven Kunstgenuss: Fehlanzeige.

Karin Suter (*1979 in Dornach. Lebt und arbeitet in Rotterdam.)
Aus dem Sam­meln, Aufnehmen und Speichern und dem Rückgriff auf Beispiele der bildenden Kunst stellt Karin ihre Arbeit in den Kontext des von Rem Koolhaas propagierten «Registrators»: «Mei­ne Welt ist voller Analogien. Nichts ist aus­schliesslich auf sich selbst bezogen», schreibt sie. Ihre plastischen Formen werfen Fragen über grundsätzliche, schwer begreifliche Zu­sammenhänge des Universums auf, mit de­nen sie sich intensiv auseinandersetzt. In den ergänzenden Arbeiten auf Papier (tyranny of the oblivious) observations knüpft Karin Suter mit rätselhaften Motiven totemartiger, im Raum schwebender Figuren an die Traditi­on der Surrealisten und deren Interesse für primitive Kunst an.

Ivana Falconi (*1970 in Locarno. Lebt und arbeitet in New York.)
Falconis Jagdgründe sind die Brockenhäuser. In den harmlosen und unschuldigen Kitsch-Objek­ten verbirgt sich etwas Doppelbödiges, Ab­gründiges und Ironisches. Dadurch wird der einfache Gegenstand, im Alltag banalerweise einfach Teil unserer Konsumwelt, in Falconis Umgebung zur Inspirationsquelle ihrer Kunst; es sind vor allem die Geschichten der Objekte, die sie interessieren. Der Gegensatz von Natur und Plastik birgt Raum für sowohl künstlerische Spielereien als auch Fragestel­lungen zu den zentralen Themen und Fragen des Lebens, mit denen sich die Kunst immer schon auseinandergesetzt hat. Neben diesem Spannungsfeld versucht Falconi auch grund­sätzliche Fragen der Kunst zu klären: Was ist Kunst, was ist Kitsch? Ist Malerei besser als Plastik?

Susi Kramer (*1947 in Oberhof. Lebt und arbeitet in Oberhof, Paris und Cannes.)
Äussere Einflüsse spielen in Susi Kramers Werk keine zentrale Rolle. Skulpturen und Bilder basieren auf der Erforschung des Inneren und einer intuitiven Geste und entstehen dadurch teilweise experimentell und abenteuerlich. Kramer bringt die Motive sofort und direkt auf die jeweilige Unterlage, womit der Akt des Malens eine grosse Freiheit beinhaltet: schnell auf Ideen reagieren, wobei die erste oft auch die beste ist. Die Urmotive Ihrer Farbbilder bestehen aus Quadraten und Streifen. Die wahre Inspiration ist die Farbe, die Buntheit der Welt und deren Auftrag und Schichtung auf dem spezifischen Medium ist Spiegel ihrer künstlerischen Überlegungen.

Die Textausschnitte stammen von Dominik Müller, Basel. Erschienen im Katalog zur Ausstellung.






  • 27.09.2014 - 08.11.2014
    Ausstellung »
    Galerie Carzaniga »

    Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr
    Sa 10.00 - 16.00 Uhr

    und nach Vereinbarung



Neue Kunst Ausstellungen
Ticket to Eden - Daniela
Aus einer kritischen Haltung heraus setzt sich Daniela...
Angela Hampel. Das
Eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst kuratiert von Dr....
SHIRAT DVORA +++ Dvora
Die Israelitische Kultusgemeinde Wienpräsentiertin den...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ticket to Eden - Daniela
Aus einer kritischen Haltung heraus setzt sich Daniela...
REKONSTRUKTION. GESCHICHTE DER
In der Öffentlichkeit wie in Fachkreisen wird um das Thema...
Emil Nolde. Mensch –Natur –
Grafiken und Aquarelle aus dem Berliner Kupferstichkabinett...
  • Mickry 3 Penny, 2013 Styrofoam, Acrystal, Acryl
    Mickry 3 Penny, 2013 Styrofoam, Acrystal, Acryl
    Galerie Carzaniga
  • Ivana Falconi Graves #4, 2013 Oel auf Leinwand, 100 x 150 cm
    Ivana Falconi Graves #4, 2013 Oel auf Leinwand, 100 x 150 cm
    Galerie Carzaniga
  • Ivana Falconi New York #4, 2013 Oel auf Leinwand, 100 x 150 cm
    Ivana Falconi New York #4, 2013 Oel auf Leinwand, 100 x 150 cm
    Galerie Carzaniga
  • Susi Kramer Blumenstrauss, 2014 Acrylglas mit Buchssteckli und Tüll, 22,5 x 16 x 16 cm
    Susi Kramer Blumenstrauss, 2014 Acrylglas mit Buchssteckli und Tüll, 22,5 x 16 x 16 cm
    Galerie Carzaniga
  • Karin Suter Studioansicht
    Karin Suter Studioansicht
    Galerie Carzaniga