• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wien

Picasso – Mythen, Fabeln und Modelle

Wien

Pablo Picasso Faun, eine Frau enthüllend Suite Vollard, Blatt 27, sechster und letzter Zustand Aquatinta, Schaber und Grabstichel, 1936 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009

 

Lebensthemen und Metamorphosen von Pablo Picasso (1881-1973) durchziehen die Ausstellung wie ein roter Faden. Hier finden sich der Stierkampf oder die Figur des Minotaurus und es stehen kubistisch aufgelöste Motive ebenso zur Betrachtung wie betont klassische Darstellungen. Wechselnde Lebenspartnerinnen - in der Ausstellung insbesondere Marie-Thérèse Walter und Françoise Gilot - standen Modell für grafische Werke, die seine Porträtkunst und souveräne Handhabung unterschiedlicher Stilrichtungen erkennen lassen. Die Beziehung „Künstler und Modell" erlebt in verschiedenen Lebensaltern Picassos eine sich wandelnde Reflexion, während die Identifikation gerade mit der vielschichtigen Figur des Minotaurus an das Selbstverständnis des Künstlers rührt.

Pablo Picasso Minotaurus, eine Frau liebkosend Suite Vollard, Blatt 84, Zweiter und letzter Zustand Kaltnadel, 1934 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009

Druckgrafik ist im Werk von Picasso, der sich - neben der Malerei - auch der Skulpturund Keramik als Ausdrucksform bediente, wahrscheinlich jene Technik, in der seineArbeitsweise besonders deutlich wird. Die Ausstellung stellt insbesondere Lithografie und Radierung in einen thematischen und werkgeschichtlichen Kontext. Dabei bildetdie von Picasso in den 1930er-Jahren für den Kunsthändler und Verleger Ambroise Vollard geschaffene Suite Vollard - neben zahlreichen ebenso aus den Sammlungen des Graphikmuseums Pablo Picasso Münster stammenden Lithografien - einen der Kernbereiche der Ausstellung. Gerade die Druckserien lassen die zahlreichen, oft massiven Überarbeitungsschritte, die der Künstler vorgenommen hat, gut verfolgen. Wie im Zeitraffer durchläuft auf diese Weise ein Motiv die von Picasso durchaus auch nebeneinander angewandten Stile der Darstellung.

Pablo Picasso Die Schläferin Feder, Pinsel (mit Lavierung), Schaber auf Zink, 1947 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009

Die Ausstellung lädt mit Porträtserien und Akten, Szenen der Mythologie mit Kentauren, Faunen und Bacchanalen sowie weniger bekannten Tierdarstellungen und Interieurs zu einer Begegnung mit dem vieldeutigen „Mythos Picasso" ein.

 

Ausstellungsdaten:

Picasso - Mythen, Fabeln und Modelle

Ausstellungsdauer: 3. April bis 5. Juli 2009

Ausstellungsort: KUNST HAUS WIEN, 1030 Wien, Untere Weißgerberstr. 13

Kontakt / Information: Tel. +43 1 712 04 95 info@kunsthauswien.com

Presseführung: Donnerstag, 2. April 2009, 10 Uhr

Eröffnung: Donnerstag, 2. April 2009, 19 Uhr

Öffnungszeiten: täglich 10 - 19 Uhr

Eintrittspreise: 9,-, ermäßigt 7,-

Führungen: Sonn- und Feiertag um 15 Uhr und gegen telefonische Voranmeldung

Leihgeber: Graphikmuseum Pablo Picasso Münster

Kurator: Andreas Hirsch / KUNST HAUS WIEN

Wissenschaftl. Beratung: Markus Müller / Graphikmuseum Pablo Picasso Münster

www.kunsthauswien.com

Pressekontakt:

Verena Schrom

Tel: +43 1 712 04 95 - 24

 

 








Neue Kunst Ausstellungen
Donald Made in Austria!
Tauchen Sie ein in die fantastische Welt von Character-...
Füssli Mode – Fetisch
Durch die Zusammenstellung von rund sechzig Werken bietet das...
Deix-Archiv
Manfred Deix (1949–2016) bleibt unvergessen! Das "...
Meistgelesen in Ausstellungen
« Neapel in Paris. Der Louvre
Von Michelangelo bis Raffael - die großen Namen der...
Max Ernst
On October 4th, opens at Palazzo Reale Milano the first...
Norbert Kricke. Zeichnung und
Die im Landesmuseum Münster konzipierte Ausstellung August...
  • Pablo Picasso Faun, eine Frau enthüllend Suite Vollard, Blatt 27, sechster und letzter Zustand Aquatinta, Schaber und Grabstichel, 1936 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Pablo Picasso Faun, eine Frau enthüllend Suite Vollard, Blatt 27, sechster und letzter Zustand Aquatinta, Schaber und Grabstichel, 1936 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Kunst Haus Wien Museum Hundertwasser
  • Pablo Picasso Minotaurus, eine Frau liebkosend Suite Vollard, Blatt 84, Zweiter und letzter Zustand Kaltnadel, 1934 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Pablo Picasso Minotaurus, eine Frau liebkosend Suite Vollard, Blatt 84, Zweiter und letzter Zustand Kaltnadel, 1934 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Kunst Haus Wien Museum Hundertwasser
  • Pablo Picasso Die Schläferin Feder, Pinsel (mit Lavierung), Schaber auf Zink, 1947 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Pablo Picasso Die Schläferin Feder, Pinsel (mit Lavierung), Schaber auf Zink, 1947 Graphikmuseum Pablo Picasso Münster © Succession Picasso / VBK, Wien 2009
    Kunst Haus Wien Museum Hundertwasser