• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schloss Güstro

Schloss Güstrow – ein Zentrum der höfischen Künste

Schloss Güstro

Schloss Güstrow entwickelte sich unter den Herzögen Ulrich zu Mecklenburg (1555/56-1603) und Johann Albrecht II. zu einem repräsentativen Fürstenhof, der sich gleichberechtigt neben anderen höfischen Zentren des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation behaupten konnte. In drei miteinander verflochtenen Sektionen - das fürstliche Haus, dynastische Verbindungen und Kunst und Wissenschaften - behandelt die Ausstellung das Güstrower Schloss als Bauwerk und exemplarischen Ort höfischen Lebens in Nordeuropa von der Renaissance bis zum Frühbarock.


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
Einladung zur
Einladung zur Ausstellung Künstlerpaare am Sonntag, 4....
Joan Jonas | Bisher
„Ich denke es ist notwendig, an die Grenzen zu gehen....
HINTERE-GASSE-FEST
Die Kunsthandwerker*innen in der Hinteren Gasse – Karin...
Meistgelesen in Ausstellungen
La stanza e la strada. Zoran
Zoran Music (1909-2005) ist ein international bekannter...
Queerness in Photography
Under Cover . A Secret History of Cross-Dressers . Sébastien...
Venedigsche Sterne Kunst und
Die Stickerei und insbesondere der Kreuzstich haben in...
  • Schloss Güstrow – ein Zentrum der höfischen Künste
    Staatliches Museum Schwerin